Von der Platinum M5 zur Vulkan 8R

Michael K
Beiträge: 1
Registriert: So 23. Jun 2019, 15:46
Vorname: Michael
Land: Deutschland

Von der Platinum M5 zur Vulkan 8R

Beitragvon Michael K » So 23. Jun 2019, 16:12

Erstmal ein freudliches Hallo an Alle :-)

Ich überlege aktuell von der M5 zur Vulkan 8R zu wechseln und wollte mal fragen ob das hier schon Jemand gemacht bzw wer beide gut genug kennt um auf Unterschiede hinzuweisen. Ich bin mit der M5 eigentlich sehr zufrieden und denke das sie gerade von der Preis/Leistung her sehr gut aufgestellt ist. Die Vulkan 8R gefällt mir aber optisch noch um einiges besser.

Als erstes werde ich mir natürlich die 8R mal beim Händler anhören fahren. Trotzdem mal vorab gefragt: Unterscheidet sich das Bändchen vom Abstrahlverhalten sehr stark von dem Ricom? Ich möchte keinen Lautsprecher der nur an einer Stelle super klingt und sobald man den Kopf hebt die Höhen weg sind. Der Ricom gefällt mir auch außerhalb vom Sweetspot noch sehr gut. Zumindest habe ich nicht das Gefühl das es dumpf klingt. Wenn das Bändchen also sehr stark bündelt kann ich mir das probe hören sparen ... ansonsten erwarte ich von der Vulkan das sie überall noch ne Schippe drauf legt ...

Verstärker sind ein A-S2000 und ein RX-A3050 von Yamaha. Die sollten doch ausreichen oder?

Ich hatte Mitte der 90er eine Vulkan MK5 und so um 2006 rum auch mal die Vulkan MK6. Die MK5 hat mir damals mit dem oben angesiedelten Bass nicht gefallen. Das liegt aber auch daran das ich dazu neige auch mal im stehen Musik zu hören und da der Bass ober präsent war. Die MK6 hatte ich dann länger bis es mal wieder gejuckt hat das anderes auszuprobieren.

Jetzt habe ich die M5 schon wieder etwas länger und das Spiel geht von vorne los ...

Vielen Dank :-)

Zurück zu „MK VIII“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste