Test Quadral Aurum Rodan 9

Benutzeravatar
Hanky
Beiträge: 23
Registriert: Mo 23. Jan 2017, 13:22
Vorname: Hanky
Land: Deutschland
HiFi-System: Aurum Rodan 9, Aurum Base Maxime 9, Pioneer SC-LX901, Pioneer BDP-LX88, Revox Verstärker B250E, Tuner B250S, CD B225, Focal Dimension

Test Quadral Aurum Rodan 9

Beitragvon Hanky » Di 14. Feb 2017, 14:09

Auch die kleinere Quadral Aurum Rodan 9 wurde schon von fairaudio getestet
http://www.fairaudio.de/test/lautsprech ... est-1.html

Die munter aufspielenden Kerlchen in makellosem schneeweißmetallic, machen befeuert vom Revox B250E seit 21.01.2017 bei mir zuhause richtig feine Musik. Sie vermögen ebenso leise wie laut zu überzeugen, kräftige Männer und Frauenstimmen hört man unheimlich gerne und man lernt das Musikhören irgendwie wieder neu.

Momentan hält mich nur die Arbeit vom Hören ab ...
Gruß Hanky

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2869
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Test Quadral Aurum Rodan 9

Beitragvon Sascha Deutsch » Do 16. Feb 2017, 16:32

Danke a2
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Benutzeravatar
kurt_rodan
Beiträge: 32
Registriert: So 30. Apr 2017, 01:12
Vorname: Kurt
Land: Deutschland
HiFi-System: Wohnzimmer
----------------
Plattenspieler:
Rega Planar 2 (2016)

Netzplayer:
Denon DNP-730AE

Verstärker:
Denon PMA 2500NE
Player:
Denon DCD 2500NE
Audiquest BIG Sur

Lautsprecher:
Quadral Aurum Rodan 9 <- Spikes
Kabel Audioquest Typ 4

Regal:
Creaktiv Trend 1 (4 Ebenen)
auf Spikes
Kontaktdaten:

Re: Test Quadral Aurum Rodan 9

Beitragvon kurt_rodan » So 30. Apr 2017, 01:39

Hallo Hanky,

ich bekomme am Mittwoch meine Quadral Aurum Rodan.
Bin ganz aufgeregt und das noch mit 68!!!

Viel Spaß

Kurt
a5

Benutzeravatar
reno
Heimkino-Spezialist
Heimkino-Spezialist
Beiträge: 1731
Registriert: Do 5. Aug 2010, 20:24
Vorname: Rainer Spitzn RENO
Land: Deutschland
HiFi-System: Musik-Kinoraum
Aurum 970 Aurum Base MkII Aurum 370
ZWEI mal Sunfire EQ TS 12 Signature und EQ TS10
Denon AVR 4308
2 X Monoblöcke Vincent SP-997 Front
1x Monoblock Rotel RB850 Center
3x Minidsp Front und Center
Blu Ray Sony BDP S-7200 mit 4K Upscaling
Plattendreher Music Hall mmf 2.2 mit zweiter Base,Acrylteller und Tonabnehmer Ortofon 2M BLUE
Phonoverstärker Graham Slee Gram Amp 2
Beamer JVC HD350
Leinwand Screenbrothers 2,30 m breit +Maskierung 21-9
Streaming Apple airplay iTunes

Wohnzimmer
TV Toshiba Regza 42 Zoll
Blu-ray Sony BDP S1100
Technisat HD-S1
Quadral Maxi 200
Subwoofer Quadral Sub48
Nordmende Elektra f13 Baujahr 1961

Re: Test Quadral Aurum Rodan 9

Beitragvon reno » So 30. Apr 2017, 09:17

Hallo Kurt.
Schon mal vorab viel Spaß mit den Schönen. a5 a2
Mit Aurum hört man besser!!!
Das i-Tüpfelchen auf dem Bassgipfel = ZWEI mal Sunfire EQ12 und EQ1o TS Signatur.

Benutzeravatar
Hanky
Beiträge: 23
Registriert: Mo 23. Jan 2017, 13:22
Vorname: Hanky
Land: Deutschland
HiFi-System: Aurum Rodan 9, Aurum Base Maxime 9, Pioneer SC-LX901, Pioneer BDP-LX88, Revox Verstärker B250E, Tuner B250S, CD B225, Focal Dimension

Re: Test Quadral Aurum Rodan 9

Beitragvon Hanky » So 30. Apr 2017, 11:16

ich denke, du wirst viel Freude daran haben. Altes neu entdecken heißt die Devise.

Bei mir spielen meine Rodan Dank meiner Rekonvaleszenz zu Hause den ganzen Tag rauf und runter. Ich freue mich schon mal darauf, wenn ich die Lautstärke mal so anheben darf, dass die Untermieter nicht in die Auslegware beißen.
Gruß Hanky

Benutzeravatar
kurt_rodan
Beiträge: 32
Registriert: So 30. Apr 2017, 01:12
Vorname: Kurt
Land: Deutschland
HiFi-System: Wohnzimmer
----------------
Plattenspieler:
Rega Planar 2 (2016)

Netzplayer:
Denon DNP-730AE

Verstärker:
Denon PMA 2500NE
Player:
Denon DCD 2500NE
Audiquest BIG Sur

Lautsprecher:
Quadral Aurum Rodan 9 <- Spikes
Kabel Audioquest Typ 4

Regal:
Creaktiv Trend 1 (4 Ebenen)
auf Spikes
Kontaktdaten:

Re: Test Quadral Aurum Rodan 9

Beitragvon kurt_rodan » Do 4. Mai 2017, 00:30

Hi Leute.

Am Dienstag konnte ich die Quadral Aurum Rodan 9 abholen.
Musste die Boxen mit Verpackung (33Kg?) in den erster Stock tragen.
Hu, war das ein Tour. Schnell vergessen als ich die Boxen ins HiFi-System einbrachte.

Sie klingen so wie Hanky berichtet hat. Ich bin begeistert. Saubere Auflösung. Stockfish SACD klingen
einfach nur gut. Ich höre den ganzen Tag diverse CD's. Klassik habe ich noch gar nicht getestet.
Ausnahme "Bach Toccate und Fuge D-Moll".

Was mir besonders aufgefallen ist; auch bei wenig Leistung bringt die Rodan 9 gute Musik.

Es ist ein neuer Hörgenuss.

Habe mir heute den neuen Denon DCD 2500NE SACD-Player bestellt. Im Laufe des Jahres tausche ich noch den Verstärker Denon 1520AE (klingt gut mit der Rodan) <-> Denon PMA 2500NE.

Musik ist für mich wichtig. Meine Lebensqualität wird durch Musik wesentlich positiv beeinflusst.

Ich danke für die Aufmerksamkeit beim Lesen.

Gruß
Kurt
a32

Benutzeravatar
kurt_rodan
Beiträge: 32
Registriert: So 30. Apr 2017, 01:12
Vorname: Kurt
Land: Deutschland
HiFi-System: Wohnzimmer
----------------
Plattenspieler:
Rega Planar 2 (2016)

Netzplayer:
Denon DNP-730AE

Verstärker:
Denon PMA 2500NE
Player:
Denon DCD 2500NE
Audiquest BIG Sur

Lautsprecher:
Quadral Aurum Rodan 9 <- Spikes
Kabel Audioquest Typ 4

Regal:
Creaktiv Trend 1 (4 Ebenen)
auf Spikes
Kontaktdaten:

Re: Test Quadral Aurum Rodan 9

Beitragvon kurt_rodan » Do 4. Mai 2017, 01:35

Hier noch ein Foto.

IMG_4827.JPG
Rodan9

Benutzeravatar
reno
Heimkino-Spezialist
Heimkino-Spezialist
Beiträge: 1731
Registriert: Do 5. Aug 2010, 20:24
Vorname: Rainer Spitzn RENO
Land: Deutschland
HiFi-System: Musik-Kinoraum
Aurum 970 Aurum Base MkII Aurum 370
ZWEI mal Sunfire EQ TS 12 Signature und EQ TS10
Denon AVR 4308
2 X Monoblöcke Vincent SP-997 Front
1x Monoblock Rotel RB850 Center
3x Minidsp Front und Center
Blu Ray Sony BDP S-7200 mit 4K Upscaling
Plattendreher Music Hall mmf 2.2 mit zweiter Base,Acrylteller und Tonabnehmer Ortofon 2M BLUE
Phonoverstärker Graham Slee Gram Amp 2
Beamer JVC HD350
Leinwand Screenbrothers 2,30 m breit +Maskierung 21-9
Streaming Apple airplay iTunes

Wohnzimmer
TV Toshiba Regza 42 Zoll
Blu-ray Sony BDP S1100
Technisat HD-S1
Quadral Maxi 200
Subwoofer Quadral Sub48
Nordmende Elektra f13 Baujahr 1961

Re: Test Quadral Aurum Rodan 9

Beitragvon reno » Do 4. Mai 2017, 19:14

Schön zu hören das du zufrieden bist. a5
Mit Aurum hört man besser!!!
Das i-Tüpfelchen auf dem Bassgipfel = ZWEI mal Sunfire EQ12 und EQ1o TS Signatur.

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2869
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Test Quadral Aurum Rodan 9

Beitragvon Sascha Deutsch » Mo 15. Mai 2017, 14:14

Gefällt mir gut und schön das du zufrieden bist. a5
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Benutzeravatar
kurt_rodan
Beiträge: 32
Registriert: So 30. Apr 2017, 01:12
Vorname: Kurt
Land: Deutschland
HiFi-System: Wohnzimmer
----------------
Plattenspieler:
Rega Planar 2 (2016)

Netzplayer:
Denon DNP-730AE

Verstärker:
Denon PMA 2500NE
Player:
Denon DCD 2500NE
Audiquest BIG Sur

Lautsprecher:
Quadral Aurum Rodan 9 <- Spikes
Kabel Audioquest Typ 4

Regal:
Creaktiv Trend 1 (4 Ebenen)
auf Spikes
Kontaktdaten:

Re: Test Quadral Aurum Rodan 9

Beitragvon kurt_rodan » Do 18. Mai 2017, 18:44

Hi Leute,

heute habe ich die neuen von Denon bekommen.
Denon PMA 2500 NE und Denon DCD 2500 NE.
Mein frühes Urteil: "Richtig gut". Die Lautsprecher von Quadral Autum Rodan9 passen.

Jetzt genieße ich wieder HiFi.

Denon_Rodan9.jpg


Kurt
a32

Benutzeravatar
reno
Heimkino-Spezialist
Heimkino-Spezialist
Beiträge: 1731
Registriert: Do 5. Aug 2010, 20:24
Vorname: Rainer Spitzn RENO
Land: Deutschland
HiFi-System: Musik-Kinoraum
Aurum 970 Aurum Base MkII Aurum 370
ZWEI mal Sunfire EQ TS 12 Signature und EQ TS10
Denon AVR 4308
2 X Monoblöcke Vincent SP-997 Front
1x Monoblock Rotel RB850 Center
3x Minidsp Front und Center
Blu Ray Sony BDP S-7200 mit 4K Upscaling
Plattendreher Music Hall mmf 2.2 mit zweiter Base,Acrylteller und Tonabnehmer Ortofon 2M BLUE
Phonoverstärker Graham Slee Gram Amp 2
Beamer JVC HD350
Leinwand Screenbrothers 2,30 m breit +Maskierung 21-9
Streaming Apple airplay iTunes

Wohnzimmer
TV Toshiba Regza 42 Zoll
Blu-ray Sony BDP S1100
Technisat HD-S1
Quadral Maxi 200
Subwoofer Quadral Sub48
Nordmende Elektra f13 Baujahr 1961

Re: Test Quadral Aurum Rodan 9

Beitragvon reno » Fr 19. Mai 2017, 07:58

a5 Tolle Sache. a2
Mit Aurum hört man besser!!!
Das i-Tüpfelchen auf dem Bassgipfel = ZWEI mal Sunfire EQ12 und EQ1o TS Signatur.

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2869
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Test Quadral Aurum Rodan 9

Beitragvon Sascha Deutsch » Fr 19. Mai 2017, 08:28

Ja, gefällt mir a5
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Benutzeravatar
kurt_rodan
Beiträge: 32
Registriert: So 30. Apr 2017, 01:12
Vorname: Kurt
Land: Deutschland
HiFi-System: Wohnzimmer
----------------
Plattenspieler:
Rega Planar 2 (2016)

Netzplayer:
Denon DNP-730AE

Verstärker:
Denon PMA 2500NE
Player:
Denon DCD 2500NE
Audiquest BIG Sur

Lautsprecher:
Quadral Aurum Rodan 9 <- Spikes
Kabel Audioquest Typ 4

Regal:
Creaktiv Trend 1 (4 Ebenen)
auf Spikes
Kontaktdaten:

Re: Test Quadral Aurum Rodan 9

Beitragvon kurt_rodan » Di 23. Mai 2017, 23:35

Kleine Erweiterung mit Denon DVD 3910

Denon_Rodan9_l.jpg

Benutzeravatar
reno
Heimkino-Spezialist
Heimkino-Spezialist
Beiträge: 1731
Registriert: Do 5. Aug 2010, 20:24
Vorname: Rainer Spitzn RENO
Land: Deutschland
HiFi-System: Musik-Kinoraum
Aurum 970 Aurum Base MkII Aurum 370
ZWEI mal Sunfire EQ TS 12 Signature und EQ TS10
Denon AVR 4308
2 X Monoblöcke Vincent SP-997 Front
1x Monoblock Rotel RB850 Center
3x Minidsp Front und Center
Blu Ray Sony BDP S-7200 mit 4K Upscaling
Plattendreher Music Hall mmf 2.2 mit zweiter Base,Acrylteller und Tonabnehmer Ortofon 2M BLUE
Phonoverstärker Graham Slee Gram Amp 2
Beamer JVC HD350
Leinwand Screenbrothers 2,30 m breit +Maskierung 21-9
Streaming Apple airplay iTunes

Wohnzimmer
TV Toshiba Regza 42 Zoll
Blu-ray Sony BDP S1100
Technisat HD-S1
Quadral Maxi 200
Subwoofer Quadral Sub48
Nordmende Elektra f13 Baujahr 1961

Re: Test Quadral Aurum Rodan 9

Beitragvon reno » Mi 24. Mai 2017, 20:06

Sehr schön. a5
Möchtest du an der Raumakustik noch was machen?
Mit Aurum hört man besser!!!
Das i-Tüpfelchen auf dem Bassgipfel = ZWEI mal Sunfire EQ12 und EQ1o TS Signatur.

Benutzeravatar
Hanky
Beiträge: 23
Registriert: Mo 23. Jan 2017, 13:22
Vorname: Hanky
Land: Deutschland
HiFi-System: Aurum Rodan 9, Aurum Base Maxime 9, Pioneer SC-LX901, Pioneer BDP-LX88, Revox Verstärker B250E, Tuner B250S, CD B225, Focal Dimension

Re: Test Quadral Aurum Rodan 9

Beitragvon Hanky » Mo 29. Mai 2017, 14:41

an was denkst du konkret?
Gruß Hanky

Benutzeravatar
reno
Heimkino-Spezialist
Heimkino-Spezialist
Beiträge: 1731
Registriert: Do 5. Aug 2010, 20:24
Vorname: Rainer Spitzn RENO
Land: Deutschland
HiFi-System: Musik-Kinoraum
Aurum 970 Aurum Base MkII Aurum 370
ZWEI mal Sunfire EQ TS 12 Signature und EQ TS10
Denon AVR 4308
2 X Monoblöcke Vincent SP-997 Front
1x Monoblock Rotel RB850 Center
3x Minidsp Front und Center
Blu Ray Sony BDP S-7200 mit 4K Upscaling
Plattendreher Music Hall mmf 2.2 mit zweiter Base,Acrylteller und Tonabnehmer Ortofon 2M BLUE
Phonoverstärker Graham Slee Gram Amp 2
Beamer JVC HD350
Leinwand Screenbrothers 2,30 m breit +Maskierung 21-9
Streaming Apple airplay iTunes

Wohnzimmer
TV Toshiba Regza 42 Zoll
Blu-ray Sony BDP S1100
Technisat HD-S1
Quadral Maxi 200
Subwoofer Quadral Sub48
Nordmende Elektra f13 Baujahr 1961

Re: Test Quadral Aurum Rodan 9

Beitragvon reno » Mo 29. Mai 2017, 19:06

Wenn der Rest des Raumes so aussieht,sprich schallharte Wände Boden viel Glas,so hast du im Mittel-Hochtonbereich enorm hohe Nachhallzeiten und Reflexionen.Dadurch verschenkst du sehr sehr viel Klangpotential. a1
Natürlich soll ein Wohnzimmer ein Wohnzimmer bleiben aber man kann z.B mit hochflorigem Teppich und Deckensegel was auch schön mit Licht ausgestattet werden kann,dem ganzen ein Stück entgegenwirken.
Nur mal so als Info. a12
Mit Aurum hört man besser!!!
Das i-Tüpfelchen auf dem Bassgipfel = ZWEI mal Sunfire EQ12 und EQ1o TS Signatur.

Benutzeravatar
kurt_rodan
Beiträge: 32
Registriert: So 30. Apr 2017, 01:12
Vorname: Kurt
Land: Deutschland
HiFi-System: Wohnzimmer
----------------
Plattenspieler:
Rega Planar 2 (2016)

Netzplayer:
Denon DNP-730AE

Verstärker:
Denon PMA 2500NE
Player:
Denon DCD 2500NE
Audiquest BIG Sur

Lautsprecher:
Quadral Aurum Rodan 9 <- Spikes
Kabel Audioquest Typ 4

Regal:
Creaktiv Trend 1 (4 Ebenen)
auf Spikes
Kontaktdaten:

Re: Test Quadral Aurum Rodan 9

Beitragvon kurt_rodan » Do 1. Jun 2017, 22:32

Hallo reno,

vielen Dank für den Tip.

Das Wohnzimmer hat eine Holzdecke. Gegenüber der Anlage ein
Stoffsofa mit Buchetisch. Dahinter Essecke Buche - alles Holz.
Den Stoffteppich habe ich entfernt - Fußbodenheizung!
Könnte ich jetzt wieder verwenden (Sommerzeit).

Rechts von der Anlage Nische mit Modelleisenbahn mit viel Holz (Unterbau).
Links von der Anlage Fenster mit Tür zum Balkon.

Ich überlege hinter der Anlage ein weißer Vorhang mit Musiksympolen zu installieren.

Kurt
a3

Ein_Michael
Beiträge: 63
Registriert: So 28. Jul 2013, 10:27
Vorname: Michael
Land: Deutschland
HiFi-System: .
- Aurum 970
- Accu E-350 + DAC-40
- Faytech Kaptpc22 -> Win 7/64 -> JRiver -> Wasapi ->
Toslink
Wohnort: Halle-Saale

Re: Test Quadral Aurum Rodan 9

Beitragvon Ein_Michael » Fr 2. Jun 2017, 21:40

Das sollte aber schon ein schwerer Vorhang sein. Vielleicht einen schweren hinten und einen Deko davor / darüber.

Benutzeravatar
kurt_rodan
Beiträge: 32
Registriert: So 30. Apr 2017, 01:12
Vorname: Kurt
Land: Deutschland
HiFi-System: Wohnzimmer
----------------
Plattenspieler:
Rega Planar 2 (2016)

Netzplayer:
Denon DNP-730AE

Verstärker:
Denon PMA 2500NE
Player:
Denon DCD 2500NE
Audiquest BIG Sur

Lautsprecher:
Quadral Aurum Rodan 9 <- Spikes
Kabel Audioquest Typ 4

Regal:
Creaktiv Trend 1 (4 Ebenen)
auf Spikes
Kontaktdaten:

Re: Test Quadral Aurum Rodan 9

Beitragvon kurt_rodan » Sa 3. Jun 2017, 10:34

Hallo reno,

ich muss unbedingt zwischen Lautsprecher und Hörplatz ein Teppich 3 x 2 legen,
um die ersten schallstarken Reflexionen des Bodens im Hochtonbereich abzudämpfen
Die Fensterrückseite werde ich einen Vorhang hängen. Linke Fensterseite hat Vorhänge/Schal u. Pflanzen.

Raufaser habe ja schon. Große Pflanze ist auch vorhanden.
Holzdecke (einzelne Bretter) müsste abdämpfen?

Ich habe den HiFi Hörplatz in der Länge des Raumes (ca. 5,5 M) ausgerichtet.
Der direkte Schall trifft auf eine Wand mit Tür zur Küche. Hier müssten streuende Gegenstände
vorhanden sein. Regal etc.

Habe gelesen:
Teppiche, Wandteppiche, Vorhänge, Schall streuende Gegenstände sich an Boden/Decke und Wänden befinden, desto besser.

Schaun wir mal wie es sich verändert.

Kurt
a5 a3

Benutzeravatar
reno
Heimkino-Spezialist
Heimkino-Spezialist
Beiträge: 1731
Registriert: Do 5. Aug 2010, 20:24
Vorname: Rainer Spitzn RENO
Land: Deutschland
HiFi-System: Musik-Kinoraum
Aurum 970 Aurum Base MkII Aurum 370
ZWEI mal Sunfire EQ TS 12 Signature und EQ TS10
Denon AVR 4308
2 X Monoblöcke Vincent SP-997 Front
1x Monoblock Rotel RB850 Center
3x Minidsp Front und Center
Blu Ray Sony BDP S-7200 mit 4K Upscaling
Plattendreher Music Hall mmf 2.2 mit zweiter Base,Acrylteller und Tonabnehmer Ortofon 2M BLUE
Phonoverstärker Graham Slee Gram Amp 2
Beamer JVC HD350
Leinwand Screenbrothers 2,30 m breit +Maskierung 21-9
Streaming Apple airplay iTunes

Wohnzimmer
TV Toshiba Regza 42 Zoll
Blu-ray Sony BDP S1100
Technisat HD-S1
Quadral Maxi 200
Subwoofer Quadral Sub48
Nordmende Elektra f13 Baujahr 1961

Re: Test Quadral Aurum Rodan 9

Beitragvon reno » Sa 3. Jun 2017, 21:33

Hallo Kurt.Du bist im Prinzip auf dem richtigen Weg.Wenn möglich sollten gleiche Bedingungen links und rechts herrschen.Hochfloriger Teppich ist schon mal sehr gut und große Pflanzen helfen auch.Hier noch ein Link zum nachlesen und evtl.

http://www.r-t-f-s.de/
Mit Aurum hört man besser!!!
Das i-Tüpfelchen auf dem Bassgipfel = ZWEI mal Sunfire EQ12 und EQ1o TS Signatur.

Benutzeravatar
kurt_rodan
Beiträge: 32
Registriert: So 30. Apr 2017, 01:12
Vorname: Kurt
Land: Deutschland
HiFi-System: Wohnzimmer
----------------
Plattenspieler:
Rega Planar 2 (2016)

Netzplayer:
Denon DNP-730AE

Verstärker:
Denon PMA 2500NE
Player:
Denon DCD 2500NE
Audiquest BIG Sur

Lautsprecher:
Quadral Aurum Rodan 9 <- Spikes
Kabel Audioquest Typ 4

Regal:
Creaktiv Trend 1 (4 Ebenen)
auf Spikes
Kontaktdaten:

Re: Test Quadral Aurum Rodan 9

Beitragvon kurt_rodan » Sa 3. Jun 2017, 23:18

Hallo reno,

leider sind die Seiten ungleich. Links Fensterseite, rechts Nische.

IMG_4907.JPG


Kurt
a3

Benutzeravatar
reno
Heimkino-Spezialist
Heimkino-Spezialist
Beiträge: 1731
Registriert: Do 5. Aug 2010, 20:24
Vorname: Rainer Spitzn RENO
Land: Deutschland
HiFi-System: Musik-Kinoraum
Aurum 970 Aurum Base MkII Aurum 370
ZWEI mal Sunfire EQ TS 12 Signature und EQ TS10
Denon AVR 4308
2 X Monoblöcke Vincent SP-997 Front
1x Monoblock Rotel RB850 Center
3x Minidsp Front und Center
Blu Ray Sony BDP S-7200 mit 4K Upscaling
Plattendreher Music Hall mmf 2.2 mit zweiter Base,Acrylteller und Tonabnehmer Ortofon 2M BLUE
Phonoverstärker Graham Slee Gram Amp 2
Beamer JVC HD350
Leinwand Screenbrothers 2,30 m breit +Maskierung 21-9
Streaming Apple airplay iTunes

Wohnzimmer
TV Toshiba Regza 42 Zoll
Blu-ray Sony BDP S1100
Technisat HD-S1
Quadral Maxi 200
Subwoofer Quadral Sub48
Nordmende Elektra f13 Baujahr 1961

Re: Test Quadral Aurum Rodan 9

Beitragvon reno » So 4. Jun 2017, 12:39

Im Wohnzimmer muß man halt Kompromisse eingehen aber man kann auch da mit kleinen Schritten weiterkommen. a18
Mit Aurum hört man besser!!!
Das i-Tüpfelchen auf dem Bassgipfel = ZWEI mal Sunfire EQ12 und EQ1o TS Signatur.


Zurück zu „Tests und Auszeichnungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast