DSP für HIFI

Alles zu allgemeinem HiFi
Benutzeravatar
reno
Heimkino-Spezialist
Heimkino-Spezialist
Beiträge: 1731
Registriert: Do 5. Aug 2010, 20:24
Vorname: Rainer Spitzn RENO
Land: Deutschland
HiFi-System: Musik-Kinoraum
Aurum 970 Aurum Base MkII Aurum 370
ZWEI mal Sunfire EQ TS 12 Signature und EQ TS10
Denon AVR 4308
2 X Monoblöcke Vincent SP-997 Front
1x Monoblock Rotel RB850 Center
3x Minidsp Front und Center
Blu Ray Sony BDP S-7200 mit 4K Upscaling
Plattendreher Music Hall mmf 2.2 mit zweiter Base,Acrylteller und Tonabnehmer Ortofon 2M BLUE
Phonoverstärker Graham Slee Gram Amp 2
Beamer JVC HD350
Leinwand Screenbrothers 2,30 m breit +Maskierung 21-9
Streaming Apple airplay iTunes

Wohnzimmer
TV Toshiba Regza 42 Zoll
Blu-ray Sony BDP S1100
Technisat HD-S1
Quadral Maxi 200
Subwoofer Quadral Sub48
Nordmende Elektra f13 Baujahr 1961

DSP für HIFI

Beitragvon reno » So 29. Mär 2015, 17:25

Hier hab ich schon des öfteren drüber gelesen und dann doch nur gutes.Das wäre evtl. sogar was für mich da ich das letzte Quäntchen an Klang, zumindest was Stereo angeht, rausholen könnte.
Vielleicht hat jemand interresse an sowas.

@ Sascha: wenn es dir deine Zeit erlaubt könntest du dich evtl. mal einlesen.Du hast Erfahrung mit DSP`s und das passende Messequipment.
Einstellen könnten wir das wenn es dir recht wäre zusammen.(Falls ich mich dafür entscheide.)

http://www.oaudio.de/MiniDSP/OmnesAudio-MiniDSP-2x4-Boxed.html
Dateianhänge
mdsp.jpg
mini.jpg
Mit Aurum hört man besser!!!
Das i-Tüpfelchen auf dem Bassgipfel = ZWEI mal Sunfire EQ12 und EQ1o TS Signatur.

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2869
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: DSP für HIFI

Beitragvon Sascha Deutsch » So 29. Mär 2015, 20:06

Hi Reno,

kenne ich und habe ich auch schon mit gearbeitet. Funktioniert gut, bietet nur nicht so viele und so genaue Anpassungen, wie der HiFiakademie, kostet aber eben auch weniger.

Falls du ihn dir kaufen solltest, geb mir bescheid, dann komme ich auf jeden Fall vorbei und unterstütze dich. a5
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Benutzeravatar
reno
Heimkino-Spezialist
Heimkino-Spezialist
Beiträge: 1731
Registriert: Do 5. Aug 2010, 20:24
Vorname: Rainer Spitzn RENO
Land: Deutschland
HiFi-System: Musik-Kinoraum
Aurum 970 Aurum Base MkII Aurum 370
ZWEI mal Sunfire EQ TS 12 Signature und EQ TS10
Denon AVR 4308
2 X Monoblöcke Vincent SP-997 Front
1x Monoblock Rotel RB850 Center
3x Minidsp Front und Center
Blu Ray Sony BDP S-7200 mit 4K Upscaling
Plattendreher Music Hall mmf 2.2 mit zweiter Base,Acrylteller und Tonabnehmer Ortofon 2M BLUE
Phonoverstärker Graham Slee Gram Amp 2
Beamer JVC HD350
Leinwand Screenbrothers 2,30 m breit +Maskierung 21-9
Streaming Apple airplay iTunes

Wohnzimmer
TV Toshiba Regza 42 Zoll
Blu-ray Sony BDP S1100
Technisat HD-S1
Quadral Maxi 200
Subwoofer Quadral Sub48
Nordmende Elektra f13 Baujahr 1961

Re: DSP für HIFI

Beitragvon reno » Mo 30. Mär 2015, 18:27

So.Hab mir das Teil bestellt und hoffe der DSP ist bis Mittwoch hier. a32
Mit Aurum hört man besser!!!
Das i-Tüpfelchen auf dem Bassgipfel = ZWEI mal Sunfire EQ12 und EQ1o TS Signatur.

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2869
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: DSP für HIFI

Beitragvon Sascha Deutsch » Mo 30. Mär 2015, 20:27

Soll ich dann am Mittwoch zu dir kommen?
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Benutzeravatar
Takeru
Mitglied des Freundeskreis
Mitglied des Freundeskreis
Beiträge: 491
Registriert: So 20. Mai 2012, 12:20
Vorname: Kilian
Land: Deutschland
HiFi-System: Pioneer SC-LX83
Pioneer BDP-LX52
Hifiakademie 4 Kanal PowerAmp
Dreambox 800 se
Vulkan VII
AURUM BASE MAXIME 9
2 x Sunfire SVS 12

Re: DSP für HIFI

Beitragvon Takeru » Mi 1. Apr 2015, 19:59

Ich bin mal auf eure Erfahrung mit dem Gerät gespannt und wie es sich auf das Klangbild auswirkt.

Benutzeravatar
reno
Heimkino-Spezialist
Heimkino-Spezialist
Beiträge: 1731
Registriert: Do 5. Aug 2010, 20:24
Vorname: Rainer Spitzn RENO
Land: Deutschland
HiFi-System: Musik-Kinoraum
Aurum 970 Aurum Base MkII Aurum 370
ZWEI mal Sunfire EQ TS 12 Signature und EQ TS10
Denon AVR 4308
2 X Monoblöcke Vincent SP-997 Front
1x Monoblock Rotel RB850 Center
3x Minidsp Front und Center
Blu Ray Sony BDP S-7200 mit 4K Upscaling
Plattendreher Music Hall mmf 2.2 mit zweiter Base,Acrylteller und Tonabnehmer Ortofon 2M BLUE
Phonoverstärker Graham Slee Gram Amp 2
Beamer JVC HD350
Leinwand Screenbrothers 2,30 m breit +Maskierung 21-9
Streaming Apple airplay iTunes

Wohnzimmer
TV Toshiba Regza 42 Zoll
Blu-ray Sony BDP S1100
Technisat HD-S1
Quadral Maxi 200
Subwoofer Quadral Sub48
Nordmende Elektra f13 Baujahr 1961

Re: DSP für HIFI

Beitragvon reno » Mi 1. Apr 2015, 20:41

Sascha kommt morgen vorbei und dann werden wir sehen was geht. a33
Mit Aurum hört man besser!!!
Das i-Tüpfelchen auf dem Bassgipfel = ZWEI mal Sunfire EQ12 und EQ1o TS Signatur.

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2869
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: DSP für HIFI

Beitragvon Sascha Deutsch » Mi 1. Apr 2015, 23:22

Da geht ordentlich was! a12
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Benutzeravatar
reno
Heimkino-Spezialist
Heimkino-Spezialist
Beiträge: 1731
Registriert: Do 5. Aug 2010, 20:24
Vorname: Rainer Spitzn RENO
Land: Deutschland
HiFi-System: Musik-Kinoraum
Aurum 970 Aurum Base MkII Aurum 370
ZWEI mal Sunfire EQ TS 12 Signature und EQ TS10
Denon AVR 4308
2 X Monoblöcke Vincent SP-997 Front
1x Monoblock Rotel RB850 Center
3x Minidsp Front und Center
Blu Ray Sony BDP S-7200 mit 4K Upscaling
Plattendreher Music Hall mmf 2.2 mit zweiter Base,Acrylteller und Tonabnehmer Ortofon 2M BLUE
Phonoverstärker Graham Slee Gram Amp 2
Beamer JVC HD350
Leinwand Screenbrothers 2,30 m breit +Maskierung 21-9
Streaming Apple airplay iTunes

Wohnzimmer
TV Toshiba Regza 42 Zoll
Blu-ray Sony BDP S1100
Technisat HD-S1
Quadral Maxi 200
Subwoofer Quadral Sub48
Nordmende Elektra f13 Baujahr 1961

Re: DSP für HIFI

Beitragvon reno » Fr 3. Apr 2015, 16:39

Nun will ich mal berichten über das kleine Ding.Erstmal danke an Sascha für die Mühe und es war wieder ein geiler Tag,immerhin wieder 12 Uhr geworden.Zwischendurch schön Döner XXL gefuttert. a5 a2

Das Teil ist sehr ordentlich verarbeitet mit Metallgehäuse und vergoldeten Steckern.Das einrichten ist auch keine Hexerei wobei ich alleine natürlich viel länger gebraucht hätte.Im Stereo Modus hatt man insgesamt 24 parametrische Bänder zur Verfügung was sehr ordentlich ist.Der Line Ausgang ist etwas leiser und es gibt weder rauschen,brummen noch sonst etwas.
Kurzum,ich denke Sascha ist der gleichen Meinung,man kann das Teil absolut empfehlen.Meine jetztigen Frequenzkurven seht ihr ja. a13
Mit Aurum hört man besser!!!
Das i-Tüpfelchen auf dem Bassgipfel = ZWEI mal Sunfire EQ12 und EQ1o TS Signatur.

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2869
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: DSP für HIFI

Beitragvon Sascha Deutsch » Sa 4. Apr 2015, 09:52

In dem Preisbereich auf jeden Fall! Ich würde dennoch zum HiFiakademie greifen. a2
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

MrDavid
Beiträge: 48
Registriert: Fr 26. Sep 2014, 12:51
Vorname: David
Land: Deutschland
HiFi-System: Aurum Montan VIII

- ich find's lecker...

Re: DSP für HIFI

Beitragvon MrDavid » Sa 23. Mai 2015, 20:33

...ich darf noch einmal reingrâtschen?
Warum würdest du die vorziehen?
Ich überlege, ob es mir in meiner Konfiguration mit lx87, rotel rb1552mkii und den Montan viii einen Mehrwert bringen könnte...??? a8

Gruß David
Rechtschreibung-egal wie, das regelt das Tablett...

Benutzeravatar
Takeru
Mitglied des Freundeskreis
Mitglied des Freundeskreis
Beiträge: 491
Registriert: So 20. Mai 2012, 12:20
Vorname: Kilian
Land: Deutschland
HiFi-System: Pioneer SC-LX83
Pioneer BDP-LX52
Hifiakademie 4 Kanal PowerAmp
Dreambox 800 se
Vulkan VII
AURUM BASE MAXIME 9
2 x Sunfire SVS 12

Re: DSP für HIFI

Beitragvon Takeru » Sa 23. Mai 2015, 22:39

Die Einstellmöglichkeiten bei dem DSP vom Hifiakademie sind um einiges umfangreicher.
Du hast somit beim Einstellen viel mehr Möglichkeiten zum Anpassen.

Benutzeravatar
reno
Heimkino-Spezialist
Heimkino-Spezialist
Beiträge: 1731
Registriert: Do 5. Aug 2010, 20:24
Vorname: Rainer Spitzn RENO
Land: Deutschland
HiFi-System: Musik-Kinoraum
Aurum 970 Aurum Base MkII Aurum 370
ZWEI mal Sunfire EQ TS 12 Signature und EQ TS10
Denon AVR 4308
2 X Monoblöcke Vincent SP-997 Front
1x Monoblock Rotel RB850 Center
3x Minidsp Front und Center
Blu Ray Sony BDP S-7200 mit 4K Upscaling
Plattendreher Music Hall mmf 2.2 mit zweiter Base,Acrylteller und Tonabnehmer Ortofon 2M BLUE
Phonoverstärker Graham Slee Gram Amp 2
Beamer JVC HD350
Leinwand Screenbrothers 2,30 m breit +Maskierung 21-9
Streaming Apple airplay iTunes

Wohnzimmer
TV Toshiba Regza 42 Zoll
Blu-ray Sony BDP S1100
Technisat HD-S1
Quadral Maxi 200
Subwoofer Quadral Sub48
Nordmende Elektra f13 Baujahr 1961

Re: DSP für HIFI

Beitragvon reno » Sa 23. Mai 2015, 23:24

Kilian hat das schon richtig wiedergegeben.Der Hifi Akademie ist flexibler und was sehr stört ist doch der sehr niedrige Ausgangspegel.
Es sind mindestens 15dB die hier verloren gehen.
Deshalb habe ich ihn auch wieder verkauft und mit anderer Aufstellung der Lautsprecher und des Sitzplatzes den Frequenzgang "begradigt".
Also wenn ich nochmal sowas in Betracht ziehe dann gleich der Hifi Akademie.
Mit Aurum hört man besser!!!
Das i-Tüpfelchen auf dem Bassgipfel = ZWEI mal Sunfire EQ12 und EQ1o TS Signatur.

MrDavid
Beiträge: 48
Registriert: Fr 26. Sep 2014, 12:51
Vorname: David
Land: Deutschland
HiFi-System: Aurum Montan VIII

- ich find's lecker...

Re: DSP für HIFI

Beitragvon MrDavid » Sa 23. Mai 2015, 23:26

Ok, habe ich das richtig verstanden, dass das dsp-modul für den power amp grundsätzlich das gleiche kann, wie die dsp-box?
Ich bin mir nicht sicher, ob ich auch noch die endstufe wechseln soll...bei mir könnte es mit dem schuko-stecker des pamp schief gehen in Form einer fetten Brummschleife (hatte ich schon beim rotel1572, daher ist es "nur" der 1552 geworden...also wäre es eine Überlegung wert, eine dsp-box auszuprobieren... a8

Gruß David
Rechtschreibung-egal wie, das regelt das Tablett...

Benutzeravatar
Takeru
Mitglied des Freundeskreis
Mitglied des Freundeskreis
Beiträge: 491
Registriert: So 20. Mai 2012, 12:20
Vorname: Kilian
Land: Deutschland
HiFi-System: Pioneer SC-LX83
Pioneer BDP-LX52
Hifiakademie 4 Kanal PowerAmp
Dreambox 800 se
Vulkan VII
AURUM BASE MAXIME 9
2 x Sunfire SVS 12

Re: DSP für HIFI

Beitragvon Takeru » So 24. Mai 2015, 10:07

JA, das hast du richtig Verstanden. Beide Gerät habe das Gleiche DSP und Nutzen auch die Gleiche Software.

Bei einem Wechsle der Endstufe darfst du nicht vergessen das du Aktuell eine Class A/B Endstufe hast, die mit 400 Watt aus der Steckdose angegeben ist und dementsprechend auch Wäre abgibt.
Die Endstufen von Hifiakademie sind Class D, werden nur Handwarm und sind somit auch Stromsparender.

MrDavid
Beiträge: 48
Registriert: Fr 26. Sep 2014, 12:51
Vorname: David
Land: Deutschland
HiFi-System: Aurum Montan VIII

- ich find's lecker...

Re: DSP für HIFI

Beitragvon MrDavid » So 24. Mai 2015, 11:38

Hi danke für die Antwort.
Ja, mich reizt es schon, komplett auf class d umzusteigen, zumal der waf deutlich höher wäre (kleineres Gerät, dsp in der Endstufe integriert, mein ATM könnte weg).
Auch wenn mein Rotel sehr zurückhaltend mit der Wärmeproduktion ist...da habe ich mit Cambridge im Vergleich wirklich ein Wärmekraftwerk gehabt a1
Ich habe aber richtig Angst, dass ich mir mit dem Schuko-stecker des pa der hifiakademie wieder eine unauslöschliche Brummschleife einfange...mit der Rotel habe ich damit nix zu tun...

Gruß David
Rechtschreibung-egal wie, das regelt das Tablett...

elnino
Beiträge: 4
Registriert: Di 10. Mai 2011, 17:20
Vorname: elnino
Land: Deutschland
HiFi-System: Rotel RSP 1098
Rotel RMB 1075
Leema Pulse

Re: DSP für HIFI

Beitragvon elnino » Do 10. Dez 2015, 03:03

Kann man mit diesem DSP die Raummoden minimieren ?? So ähnlich wie Dirac das kann nur etwas günstiger ??
Kenne mich da null aus ... Kann man den einfach zwischen den Stereoverstärker und den Lautsprechern klemmen und alles hört sich dann supi an - vereinfacht gesagt ?

Danke
Gruß

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2869
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: DSP für HIFI

Beitragvon Sascha Deutsch » Do 10. Dez 2015, 15:05

Hallo Elnino,

nein, so einfach ist es dann auch wieder nicht. Die DSP Box sollte zwischen Vorstufe und Endstufe angeschlossen werden. Dann musst du bei dir am Hörplatz messen und manuell die Kurve des DSP an deinem Computer bearbeiten und in den DSP laden. Danach wieder messen, ob das alles so gut war oder ob es weitere Eingriffe braucht. Dem entsprechend arbeitest du dich an dein Endresultat heran.

Das ist schon mit Zeit verbunden, aber das Endresultat ist dann schon beeindruckend.

Aber auch hier gilt, vorher sollte sich in die Materie eingelesen werden.
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

elnino
Beiträge: 4
Registriert: Di 10. Mai 2011, 17:20
Vorname: elnino
Land: Deutschland
HiFi-System: Rotel RSP 1098
Rotel RMB 1075
Leema Pulse

Re: DSP für HIFI

Beitragvon elnino » Do 10. Dez 2015, 16:32

Danke ...
Wenn man keine Vor-End Kombi hat ist es also nahezu nutzlos ...
Habe nen reinen Stereoverstärker und kann das Gerät dann also nicht sinvoll betreiben gelle ...

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2869
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: DSP für HIFI

Beitragvon Sascha Deutsch » Fr 11. Dez 2015, 00:01

Kannst du deinen Vollverstärker auftrennen?
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

elnino
Beiträge: 4
Registriert: Di 10. Mai 2011, 17:20
Vorname: elnino
Land: Deutschland
HiFi-System: Rotel RSP 1098
Rotel RMB 1075
Leema Pulse

Re: DSP für HIFI

Beitragvon elnino » Fr 11. Dez 2015, 02:01

Er hat zumindest einen Pre Out Ausgang .
Muss ich mal lesen in der Bedienungsanleitung ob der das kann .

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2869
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: DSP für HIFI

Beitragvon Sascha Deutsch » Fr 11. Dez 2015, 02:46

Falls das geht, kannst du den DSP verwenden. Oder er kommt zwischen CD-Player und Verstärker, aber dann korrigiert er eben nur, wenn du von CD hörst.
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir


Zurück zu „HiFi Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron