LS löten und neu verkabeln???

Alles zu allgemeinem HiFi
herrchen74
Beiträge: 30
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 22:59
Vorname: Andreas
Land: Deutschland
HiFi-System: Stand: 2011
Lautsprecher: Amun X
Veratärker: Onkyo A-9911
CD-Player: Onkyo DX-7711
Stand 2013:
PLATINUM M4
Stand:2014/6
Verstärker: Rotel RA-1570
CD-Spieler: Rotel RCD-1570
Stand:2014/7
Lautsprecher: Montan VIII ( Messe Vorführer )
Verstärker: Pathos Logos
Stand: 2016/1
Vorstufe: Rotel RC 1570
Endstufe: Rotel RA 1552 MK II
Lautsprecher: Orkan VIII
Wohnort: Laatzen

LS löten und neu verkabeln???

Beitragvon herrchen74 » Di 29. Jan 2013, 17:48

hey leute a3


ich hab gestern für meine amun x neue lautsprecher-terminals von quadral bekomme.

mir ist aufgefallen dass da nur so olle blechklemmen verbaut sind a8

ist es empfehlenswert die zu löten und das kabel zu tauschen ( schaut etwas billig aus ) ??????

herrchen74
Beiträge: 30
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 22:59
Vorname: Andreas
Land: Deutschland
HiFi-System: Stand: 2011
Lautsprecher: Amun X
Veratärker: Onkyo A-9911
CD-Player: Onkyo DX-7711
Stand 2013:
PLATINUM M4
Stand:2014/6
Verstärker: Rotel RA-1570
CD-Spieler: Rotel RCD-1570
Stand:2014/7
Lautsprecher: Montan VIII ( Messe Vorführer )
Verstärker: Pathos Logos
Stand: 2016/1
Vorstufe: Rotel RC 1570
Endstufe: Rotel RA 1552 MK II
Lautsprecher: Orkan VIII
Wohnort: Laatzen

Re: LS löten und neu verkabeln???

Beitragvon herrchen74 » Di 29. Jan 2013, 18:32

.......
Dateianhänge
23012013166neu.jpg

herrchen74
Beiträge: 30
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 22:59
Vorname: Andreas
Land: Deutschland
HiFi-System: Stand: 2011
Lautsprecher: Amun X
Veratärker: Onkyo A-9911
CD-Player: Onkyo DX-7711
Stand 2013:
PLATINUM M4
Stand:2014/6
Verstärker: Rotel RA-1570
CD-Spieler: Rotel RCD-1570
Stand:2014/7
Lautsprecher: Montan VIII ( Messe Vorführer )
Verstärker: Pathos Logos
Stand: 2016/1
Vorstufe: Rotel RC 1570
Endstufe: Rotel RA 1552 MK II
Lautsprecher: Orkan VIII
Wohnort: Laatzen

Re: LS löten und neu verkabeln???

Beitragvon herrchen74 » Di 29. Jan 2013, 18:33

......
Dateianhänge
23012013168neu.jpg

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2911
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: LS löten und neu verkabeln???

Beitragvon Sascha Deutsch » Di 29. Jan 2013, 19:35

Nein, die Stecker erfüllen exakt ihre Aufgabe. a2
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

herrchen74
Beiträge: 30
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 22:59
Vorname: Andreas
Land: Deutschland
HiFi-System: Stand: 2011
Lautsprecher: Amun X
Veratärker: Onkyo A-9911
CD-Player: Onkyo DX-7711
Stand 2013:
PLATINUM M4
Stand:2014/6
Verstärker: Rotel RA-1570
CD-Spieler: Rotel RCD-1570
Stand:2014/7
Lautsprecher: Montan VIII ( Messe Vorführer )
Verstärker: Pathos Logos
Stand: 2016/1
Vorstufe: Rotel RC 1570
Endstufe: Rotel RA 1552 MK II
Lautsprecher: Orkan VIII
Wohnort: Laatzen

Re: LS löten und neu verkabeln???

Beitragvon herrchen74 » Di 29. Jan 2013, 20:22

Sascha Deutsch hat geschrieben:Nein, die Stecker erfüllen exakt ihre Aufgabe. a2



hmmm...... a8

hab gehört dass die kontakte nicht sonderlich gut sind??!!!!?!?!?!

Benutzeravatar
SOA
Beiträge: 257
Registriert: Sa 7. Aug 2010, 13:00
Vorname: Sven
Land: Deutschland
HiFi-System: Meine Aurums und Quadrals: 970, 170, 70, Platinum Ultra 2
"Jazz washes away the dust of every day life" (Art Blakey)
Wohnort: Gifhorn

Re: LS löten und neu verkabeln???

Beitragvon SOA » Di 29. Jan 2013, 21:22

Ich hau 'mal in die gleiche Kerbe wie Sascha.

Be idem was Du an Wiederständen in den Weichen, im Verstärker und an anderer Stelle findest, ist der Übergangswiederstand eines solchen Steckers absolut vernachlässigbar und hat keinerlei negative Effekte.

Gecrimpte und gesteckte Lösungen sind generell eine sehr gute Lösung.
Viele Grüße
Sven

herrchen74
Beiträge: 30
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 22:59
Vorname: Andreas
Land: Deutschland
HiFi-System: Stand: 2011
Lautsprecher: Amun X
Veratärker: Onkyo A-9911
CD-Player: Onkyo DX-7711
Stand 2013:
PLATINUM M4
Stand:2014/6
Verstärker: Rotel RA-1570
CD-Spieler: Rotel RCD-1570
Stand:2014/7
Lautsprecher: Montan VIII ( Messe Vorführer )
Verstärker: Pathos Logos
Stand: 2016/1
Vorstufe: Rotel RC 1570
Endstufe: Rotel RA 1552 MK II
Lautsprecher: Orkan VIII
Wohnort: Laatzen

Re: LS löten und neu verkabeln???

Beitragvon herrchen74 » Di 29. Jan 2013, 21:32

ok......ist gekauft a13

Benutzeravatar
Sisko
Beiträge: 156
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 15:38
Vorname: Chris
Land: Deutschland
HiFi-System: Verstärker: Denon PMA-980R; AVR: Onkyo TX-SR 578; CD-Spieler: Denon CDC-860; Lautsprecher: Quadral Vulkan MK1 - Quadral Quintas 135s; Center XTZ 89 (Modifiziert); Rear: Quadral Argent 20; Front High: Dynavox-Trapez mit AirMotion/AMT HT; Subwoofer: Aktiv 12" Mivoc "Eigenbau"...HTPC mit Bluray; Samsung 3D Bluray; Beamer: Epson EH-TW6700 "3D"; Leinwand: Ultraluxx 2,40 x 2,40m
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: LS löten und neu verkabeln???

Beitragvon Sisko » Di 29. Jan 2013, 22:48

SOA hat geschrieben:Ich hau 'mal in die gleiche Kerbe wie Sascha.

Be idem was Du an Wiederständen in den Weichen, im Verstärker und an anderer Stelle findest, ist der Übergangswiederstand eines solchen Steckers absolut vernachlässigbar und hat keinerlei negative Effekte.

Gecrimpte und gesteckte Lösungen sind generell eine sehr gute Lösung.


Da stimmts, ich verbaue mittlerweile seit über 20j Kabelschuhe in Lautsprechern, da gibt es keine klanglichen Einbußen und wenn ist's Voodoo! a11 a13

herrchen74
Beiträge: 30
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 22:59
Vorname: Andreas
Land: Deutschland
HiFi-System: Stand: 2011
Lautsprecher: Amun X
Veratärker: Onkyo A-9911
CD-Player: Onkyo DX-7711
Stand 2013:
PLATINUM M4
Stand:2014/6
Verstärker: Rotel RA-1570
CD-Spieler: Rotel RCD-1570
Stand:2014/7
Lautsprecher: Montan VIII ( Messe Vorführer )
Verstärker: Pathos Logos
Stand: 2016/1
Vorstufe: Rotel RC 1570
Endstufe: Rotel RA 1552 MK II
Lautsprecher: Orkan VIII
Wohnort: Laatzen

Re: LS löten und neu verkabeln???

Beitragvon herrchen74 » Di 29. Jan 2013, 23:46

Sisko hat geschrieben:
SOA hat geschrieben:Ich hau 'mal in die gleiche Kerbe wie Sascha.

Be idem was Du an Wiederständen in den Weichen, im Verstärker und an anderer Stelle findest, ist der Übergangswiederstand eines solchen Steckers absolut vernachlässigbar und hat keinerlei negative Effekte.

Gecrimpte und gesteckte Lösungen sind generell eine sehr gute Lösung.


Da stimmts, ich verbaue mittlerweile seit über 20j Kabelschuhe in Lautsprechern, da gibt es keine klanglichen Einbußen und wenn ist's Voodoo! a11 a13





ich dachte mir nur die kontaktfläche is recht klein a8

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2911
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: LS löten und neu verkabeln???

Beitragvon Sascha Deutsch » Mi 30. Jan 2013, 12:40

Wie gesagt, das passt.
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

herrchen74
Beiträge: 30
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 22:59
Vorname: Andreas
Land: Deutschland
HiFi-System: Stand: 2011
Lautsprecher: Amun X
Veratärker: Onkyo A-9911
CD-Player: Onkyo DX-7711
Stand 2013:
PLATINUM M4
Stand:2014/6
Verstärker: Rotel RA-1570
CD-Spieler: Rotel RCD-1570
Stand:2014/7
Lautsprecher: Montan VIII ( Messe Vorführer )
Verstärker: Pathos Logos
Stand: 2016/1
Vorstufe: Rotel RC 1570
Endstufe: Rotel RA 1552 MK II
Lautsprecher: Orkan VIII
Wohnort: Laatzen

Re: LS löten und neu verkabeln???

Beitragvon herrchen74 » Mi 30. Jan 2013, 17:11

Sascha Deutsch hat geschrieben:Wie gesagt, das passt.




fertig.......ohne löten a12 a5 a13


Zurück zu „HiFi Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron