System-Umbau

Alles zu allgemeinem HiFi
karla26
Beiträge: 8
Registriert: Do 30. Sep 2010, 23:28

System-Umbau

Beitragvon karla26 » Sa 6. Nov 2010, 14:34

Hallo
Bin gerade dabei mein Soundsystem ein wenig umzugestalten und hätte dazu noch ein paar Fragen.

derzeitige Anlage =
Verstärker: Yamaha AX-890
CD: Marantz CD-67SE
LS: Quadral Montan

Möchte jetzt anstelle des Yamaha Verstärkers zwei Sony TA-N55ES Endstufen (mono geschaltet) mit passender Vorstufe austesten.

Jetzt stellt sich die Frage wie ich am besten verkabeln sollte

1. die zwei Endstufen direkt neben/auf die Quadral Montan stellen. Dazu würde ich ca 6 Meter lange Cinch Kabel benötigen und bräuchte dadurch nur sehr kurze Lautsprecherkabel.

2. Die beiden Endstufen bleiben bei den anderen Geräten, werden mit kurzen Cinch Kabeln verbunden und ich brauche ca 6m lange Lautsprecherkabel.

Ich bevorzuge eigentlich die erste Variante und wollte nur mal wissen ob etwas gegen 6m lange Cinch Kabel spricht.

- kann mann auch Video Cinch Kabel benutzen oder spricht da etwas dagegen ?

- sollte man Vor- und Endstufen in einer bestimmten Reihenfolge ein/ausschalten oder spielt das keine Rolle ?

Grüße Karla

Benutzeravatar
SOA
Beiträge: 257
Registriert: Sa 7. Aug 2010, 13:00
Vorname: Sven
Land: Deutschland
HiFi-System: Meine Aurums und Quadrals: 970, 170, 70, Platinum Ultra 2
"Jazz washes away the dust of every day life" (Art Blakey)
Wohnort: Gifhorn

Re: System-Umbau

Beitragvon SOA » Sa 6. Nov 2010, 18:35

Hallo Karla,

CInch Kabel können bei größeren Längen Störungen aufsammeln und sind in entsprechender Qualität ganz schön teuer. Ich würde kurze Cinch Verbinder nehmen und die langen Strecken mit den Lautsprecherkabeln legen.

Videokabel haben die gleiche Spezifikation wie Digitalkabel mit 75 Ohm Widerstand. Die Audiokabel haben 50 Ohm. Verwenden kann man beides und die meisten hören wohl auch keinen Unterschied. Wenn Du es richtig machen willst nimm aber lieber richtige Audiokabel in der entsprechenden Qualität. JE nach Anspruch z.B. von Clicktronic, Öhlbach usw.

Beim Ein- und Ausschalten würde ich es wie folgt machen:
Ein: erst End- dann Vorstufe
Aus: umgekehrt
Wenn die Endstufen Knackser oder andere Strörungen beim Schalten verursachen, kommen diese so nicht am Lautsprecher an, weil die Vorstufe noch nicht läuft.

Viel Spaß beim ausprobieren und viele Grüße

Sven
Viele Grüße
Sven

Benutzeravatar
reno
Heimkino-Spezialist
Heimkino-Spezialist
Beiträge: 1784
Registriert: Do 5. Aug 2010, 20:24
Vorname: Rainer Spitzn RENO
Land: Deutschland
HiFi-System: Musik-Kinoraum
Aurum 970 Aurum Base MkII Aurum 370
ZWEI mal Sunfire EQ TS 12 Signature und EQ TS10
Denon AVR 4308
2 X Monoblöcke Vincent SP-997 Front
1x Monoblock Rotel RB850 Center
3x Minidsp Front und Center
Blu Ray Sony BDP S-7200 mit 4K Upscaling
Plattendreher Music Hall mmf 2.2 mit zweiter Base,Acrylteller und Tonabnehmer Ortofon 2M BLUE
Phonoverstärker Graham Slee Gram Amp 2
Beamer JVC HD350
Leinwand Screenbrothers 2,30 m breit +Maskierung 21-9
Streaming Apple airplay iTunes

Wohnzimmer
TV Toshiba Regza 42 Zoll
Blu-ray Sony BDP S1100
Technisat HD-S1
Quadral Maxi 200
Subwoofer Quadral Sub48
Nordmende Elektra f13 Baujahr 1961

Re: System-Umbau

Beitragvon reno » Sa 6. Nov 2010, 19:53

a5 Volle Zustimmung.Ich würde es genauso machen.
Mit Aurum hört man besser!!!
Das i-Tüpfelchen auf dem Bassgipfel = ZWEI mal Sunfire EQ12 und EQ1o TS Signatur.

Benutzeravatar
Titan965
Beiträge: 612
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 21:42
Vorname: Kai
Land: Deutschland
HiFi-System: Quadral : TITAN III, VULKAN IV, MONTAN IV
Luxman : 2x M-03,
Onkyo: P-3890 integra, M-5890 integra, DX-6890 integra, DX-6870 integra, T-9890DSR integra, 2x DT-901 integra, EQ-540 integra
harman/kardon : CDR 2
Wohnort: Ratekau bei Lübeck an der schönen Ostsee
Kontaktdaten:

Re: System-Umbau

Beitragvon Titan965 » Sa 6. Nov 2010, 20:21

Hallo,

da kann ich Sven nur zustimmen, kurze Cinchkabel und lieber lange LS-Kabel. Es gibt aber noch eine andere aber teurere Nöglichkeit: Du könntest allerdings auch Deine Endstufen, falls XLR-Anschlüsse vorhanden sind, an die LS stellen und dann mittels langen XLR-Kabeln an den Vorverstärker anschliessen und kurze LS-Kabel an die Boxen. Denn XLR-Kabel erlauben es sehr lange Entfernungen zu überbrücken , viel länger als normale LS-Kabel es zulassen. a29
Beim Einschalten der Anlage würde ich es genauso machen wie Sven es schreibt.

Gruß
Kai
Gruß
Kai

DAT60
Beiträge: 95
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:58
Land: Deutschland

Re: System-Umbau

Beitragvon DAT60 » Sa 6. Nov 2010, 23:02

Ja Hallo!

Also generell gilt: Je länger ein RCA-Kabel ist desto ein besseres Dielektrikum braucht mann um die Dämpfung klein zu halten da hier Kapazitive Effekte Auftreten. Je länger ein RCA-Kabel ist desto einen besseren Schirm braucht man (am besten 2 ungleiche unverseilt mit Zwischenfolie) um Einstreuungen zu vermeiden. Es ist generell abzuraten lange RCA-Kabel zu verwenden. Normale Längen in einer guten Qualität sind hier die bessere Wahl. Ich habe auch kurze RCA-Kabel an meinen Monos.

Aber das verstehe ich nicht so ganz:
SOA hat geschrieben:Beim Ein- und Ausschalten würde ich es wie folgt machen:
Ein: erst End- dann Vorstufe
Aus: umgekehrt
Wenn die Endstufen Knackser oder andere Strörungen beim Schalten verursachen, kommen diese so nicht am Lautsprecher an, weil die Vorstufe noch nicht läuft.


Ich weiß nicht wie eine ausgeschaltete Vorstufe einen Aus- oder Einschaltknackser der Endstufe beeinflussen soll. Wenn sowas passiert ist die Leistungsstufe falsch konzeptioniert, falsch abgeglichen oder die Schutzrelais sind einfach festgebacken.

Grüße

karla26
Beiträge: 8
Registriert: Do 30. Sep 2010, 23:28

Re: System-Umbau

Beitragvon karla26 » So 7. Nov 2010, 00:59

Also habe mir heute die zweite Sony TA-N55ES Endstufe dazugekauft und brauche jetzt nur noch den passenden Vorverstärker.

Die zu den Endstufen passenden Vorstufen wären Sony TA-E2000 oder 1000ES-Vorstufe. Diese sind allerdings Dolby-Surround Endstufen und sind demntsprechend für meine Zwecke wohl nicht die richtige Wahl da ich ja nur Stereo benötige.

Versuche jetzt in erster Linie mal den SONY Vorverstärker TA-E80ES oder TA-E77ESD zu besorgen.

Frage: Im Falle das ich keine geeigneten Sony Vorstufen finden kann, welches wäre den eine vernünftige, klanglich passende Alternative ?

YAMAHA CX Serie
Rotel RC Serie
Hitachi HCA-8500MKII
Denon PRA-1100
Onkyo Integra P

Grüße Karla

DAT60
Beiträge: 95
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:58
Land: Deutschland

Re: System-Umbau

Beitragvon DAT60 » So 7. Nov 2010, 09:49

Hallo!

Also ich wüsste nicht warum eine 5.1 Vorstufe denn schlecht sein sollte. Mit meiner Rotel 5.1 Vorstufe war ich sehr zufrieden. Ich hatte auch mal eine Parasound 5.1 Vorstufe - auch ein tolles Teil. Beide wohlgemerkt als Stereo bertieben.

Was auch gut geht das sind die kleinen NAD Vollverstärker/Reciever. Die kann man auftrennen und man hat auch ne tolle Vorstufe. Für reine Vorstufen namhafter Hersteller wird auch gebraucht ein irres Geld verlangt und bezahlt, was für mich mehr als unverständlich ist.

Yamahavorstufen haben oft einen guten Kurs. Nakamichivorstufen kann man auch mal hier und da günstig kaufen, nur haben diese meist keine FB.

Benutzeravatar
SOA
Beiträge: 257
Registriert: Sa 7. Aug 2010, 13:00
Vorname: Sven
Land: Deutschland
HiFi-System: Meine Aurums und Quadrals: 970, 170, 70, Platinum Ultra 2
"Jazz washes away the dust of every day life" (Art Blakey)
Wohnort: Gifhorn

Re: System-Umbau

Beitragvon SOA » So 7. Nov 2010, 10:16

DAT60 hat geschrieben:Ich weiß nicht wie eine ausgeschaltete Vorstufe einen Aus- oder Einschaltknackser der Endstufe beeinflussen soll. Wenn sowas passiert ist die Leistungsstufe falsch konzeptioniert, falsch abgeglichen oder die Schutzrelais sind einfach festgebacken.


Mist, Denkfehler. Die Reihenfolge Quelle - Vorstufe hilft, aber da die Endstufe ja direkt am Lautsprecher hängt, kann man da nichts machen. Danke für den HInweis ;-). Dann würde ich es wohl andersherum einschalten.
Als Grundregel, würde ich den Teil der am Lautsprecher hängt (Vollverstärker oder Endstufe) immer als letztes schalten, da Schaltgeräusche der anderen Geräte dann nicht am Lautsprecher ankommen.

Viele Grüße
Sven
Viele Grüße
Sven

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2912
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: System-Umbau

Beitragvon Sascha Deutsch » Mo 8. Nov 2010, 09:23

Hallo Karla,

einer der Gründe für Mono-Endstufen war es mal, die LS-Kabel möglichst klein zu halten. Dem entsprechend würde ich die Endstufen NEBEN, nicht auf, die Lautsprecher stellen und somit ein möglichst kurzes LS-Kabel verwenden und ein langes Cinch-Kabel. a2
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2912
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: System-Umbau

Beitragvon Sascha Deutsch » Di 9. Nov 2010, 12:10

Und die Ein-/Ausschalt Reihenfolge ist egal! a29
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

DAT60
Beiträge: 95
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:58
Land: Deutschland

Re: System-Umbau

Beitragvon DAT60 » Di 9. Nov 2010, 22:01

Hallo!

Ja Sascha, du hast da ganz recht. Es wurde eine ganze Zeit lang die lange RCA-Leitung favorisiert und im Gegenzug die LS-Leitung kurz gehalten. Du wirst mir jedoch zustimmen das dies nicht mehr zeitgemäß ist da eine lange Kleinstsignalleitung sehr fehlerbehaftet sein kann und man sich wenn es wirklich schlecht läuft man sich noch jede Menge Müll mit auf den Weg in die Endstufe holen kann.

Meines Wissens nach war der Grund für das Aufkommen der Monos die schlechte Kanaltrennung von Stereostufen bei Röhrentechnik da durch Mikrofonie und andere Effekte die Beiden Kanäle sich (hörbar) gegenseitig beinflussten.

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2912
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: System-Umbau

Beitragvon Sascha Deutsch » Di 9. Nov 2010, 22:19

Ach Michael, mir ist in der Tat relativ egal, da ich ein gewissen Erscheinungsbild von HiFi-Systemen bevorzuge, dass die Kabel generell eher kurz hält. a2
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

L33t
Beiträge: 14
Registriert: Mi 3. Nov 2010, 19:30
Land: Deutschland

Re: System-Umbau

Beitragvon L33t » Di 9. Nov 2010, 23:22

hallo,
ich habe 10 Meter Chinchkabel zur Frequenzweiche und von dort wieder jeweils 3Meter zu den Endstufen. Ich konnte keinen Unterschied zu den 2,5 Meter und 0,5 Meter hören.


gruß

Dominik

karla26
Beiträge: 8
Registriert: Do 30. Sep 2010, 23:28

Re: System-Umbau

Beitragvon karla26 » Fr 12. Nov 2010, 13:04

Danke Euch für die vielen Meinungen.

Habe mir jetzt eine ROTEL RC-970BX Vorstufe zu den beiden Sony TA-N55ES Endstufen gekauft und hoffe das passt einigermaßen.

Den ROTEL RC-970BX werd ich allerdings wohl erst Anfang nächster Woche bekommen...

Werd mich wieder melden wenn alles zum Probe-Hören aufgestellt ist und hoffe dann auf einen merklichen Unterschied zu meinem Yamaha AX-890 Verstärker.
(Der 890 wird erstmal im Schlafzimmer in die Zweitanlage integriert werden)

Kaum zu glauben wie sich das alles entwickelt hat... a18
Erstmal wollte ich mir nur mal neue Lautsprecher kaufen (die Quadral). Dann war plötzlich der alte Verstärker (Technics) zu schwach so das ich mir den Yamaha AX-592 und kurz darauf den Yamaha AX-890 besorgt habe. Nebenbei so als Kolatteral-Kauf hab ich dann gleich noch einen Marantz CD-67SE + einen Yamaha CDX 550E CD Player + Yamaha Tuner angeschafft. Zuvor habe ich meine CD´s mit einem alten DVD-Player abgespielt. Nun mit der neuen Vorstufen/Endstufen Kombi habe ich plötzlich quasi 2 neue Anlagen a28

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2912
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: System-Umbau

Beitragvon Sascha Deutsch » Fr 12. Nov 2010, 16:05

So manches Mal entwickelt sich einfach alles von selbst. a10
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Matthias Arnold

Re: System-Umbau

Beitragvon Matthias Arnold » Fr 12. Nov 2010, 17:06

@Karla: Aber erstaunlich, dass Du Dir im Zeitalter der preiswerten Digital-Streamer noch einen CD-Player gekauft hast.

@Sascha: Was macht eigentlich Dein TEAC ????

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2912
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: System-Umbau

Beitragvon Sascha Deutsch » Fr 12. Nov 2010, 17:15

Da wird erst mal nichts draus... a1
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

karla26
Beiträge: 8
Registriert: Do 30. Sep 2010, 23:28

Re: System-Umbau

Beitragvon karla26 » Fr 12. Nov 2010, 18:00

@Matthias

Nichts gegen meinen Marantz. a5 .. Gesehen, gekauft, aufgestellt und gleich verliebt. Und das ist vileicht auch der Punkt bei der ganzen Sache. Diese älteren Geräte haben irgendwie noch "Soul". Da schwingt bei mir noch ein Gefühl mit und ich finde Sie einfach schön.
Die beiden Sony TA-N 55ES habe ich heute ausgepackt. Nichtrauchergeräte, Zustand wie neu, Holz-Seitenteile waren noch Original verpackt beigelegt, also ohne jegliche Gebrauchsspuren .. da geht einem das Herz auf..
Einfach ein sehr wertiger Eindruck verglichen mit der heutigen neuen Plastikgeneration.

Habe letztens in einem Geschäft ein neues Gerät (Verstärker) von Yamaha angesehen und war schon fast geschockt wie billig verarbeitet das Teil war. Als ich die Regler berührte bin ich erschrocken wie billig sich das alles anfühlte .. würde ich niemals gegen meinen alten AX-870 tauschen wollen, eigentlich nicht mal geschenkt haben um ehrlich zu sein. Zum anhören ist mir da schon die Lust vergangen.

Grüße Karla

Benutzeravatar
reno
Heimkino-Spezialist
Heimkino-Spezialist
Beiträge: 1784
Registriert: Do 5. Aug 2010, 20:24
Vorname: Rainer Spitzn RENO
Land: Deutschland
HiFi-System: Musik-Kinoraum
Aurum 970 Aurum Base MkII Aurum 370
ZWEI mal Sunfire EQ TS 12 Signature und EQ TS10
Denon AVR 4308
2 X Monoblöcke Vincent SP-997 Front
1x Monoblock Rotel RB850 Center
3x Minidsp Front und Center
Blu Ray Sony BDP S-7200 mit 4K Upscaling
Plattendreher Music Hall mmf 2.2 mit zweiter Base,Acrylteller und Tonabnehmer Ortofon 2M BLUE
Phonoverstärker Graham Slee Gram Amp 2
Beamer JVC HD350
Leinwand Screenbrothers 2,30 m breit +Maskierung 21-9
Streaming Apple airplay iTunes

Wohnzimmer
TV Toshiba Regza 42 Zoll
Blu-ray Sony BDP S1100
Technisat HD-S1
Quadral Maxi 200
Subwoofer Quadral Sub48
Nordmende Elektra f13 Baujahr 1961

Re: System-Umbau

Beitragvon reno » Fr 12. Nov 2010, 19:27

Matthias Arnold hat geschrieben:@Karla: Aber erstaunlich, dass Du Dir im Zeitalter der preiswerten Digital-Streamer noch einen CD-Player gekauft hast.

@Sascha: Was macht eigentlich Dein TEAC ????



Ich kann auch mit dem ganzen gedöns nix anfangen.Schrecklich.Bei mir ist die CD oder LP einfach ein "Muß".
Mit Aurum hört man besser!!!
Das i-Tüpfelchen auf dem Bassgipfel = ZWEI mal Sunfire EQ12 und EQ1o TS Signatur.

Benutzeravatar
Titan965
Beiträge: 612
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 21:42
Vorname: Kai
Land: Deutschland
HiFi-System: Quadral : TITAN III, VULKAN IV, MONTAN IV
Luxman : 2x M-03,
Onkyo: P-3890 integra, M-5890 integra, DX-6890 integra, DX-6870 integra, T-9890DSR integra, 2x DT-901 integra, EQ-540 integra
harman/kardon : CDR 2
Wohnort: Ratekau bei Lübeck an der schönen Ostsee
Kontaktdaten:

Re: System-Umbau

Beitragvon Titan965 » Fr 12. Nov 2010, 19:32

Hallo reno,

mir geht es da genauso ich hänge auch noch an der CD oder dem DAT. Aber so ein DS ist schon eine geile Sache vor allem die Klangqualität. Ich habe mir nur noch keinen zugelegt ,da der Preis doch noch ganz schön happig ist. Ich bevorzuge da nämlich den DS-Akurate von Linn und der ist noch ganz schön teuer, auch gebraucht. a25

Gruß
Kai
Gruß
Kai

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2912
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: System-Umbau

Beitragvon Sascha Deutsch » Fr 12. Nov 2010, 19:37

Ihr wisst ja:

"Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit!"

a11
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Benutzeravatar
SOA
Beiträge: 257
Registriert: Sa 7. Aug 2010, 13:00
Vorname: Sven
Land: Deutschland
HiFi-System: Meine Aurums und Quadrals: 970, 170, 70, Platinum Ultra 2
"Jazz washes away the dust of every day life" (Art Blakey)
Wohnort: Gifhorn

Re: System-Umbau

Beitragvon SOA » Fr 12. Nov 2010, 19:40

Hallo Kai,

und mit dem Linn DS liegst Du schon richtig, wie ich aus eigener Erfahrung berichten kann.
Jetzt wo die zweite Generation vor der Tür steht, gibt es vielleicht das eine oder andere Angebot...

Wenn Du mal in der Gegend bis, bist Du natürlich auch zum Hörtest herzlich willkommen. Ich muss aber zu meiner Schande bekennen, dass ich z.Zt. keine Aurum am Akurate DS betreibe.

Viele Grüße
Sven
Viele Grüße
Sven

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2912
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: System-Umbau

Beitragvon Sascha Deutsch » Fr 12. Nov 2010, 19:42

SOA hat geschrieben:Ich muss aber zu meiner Schande bekennen, dass ich z.Zt. keine Aurum am Akurate DS betreibe.


Okay, dann jetzt 3 Mal hintereinander ohne Pause den Fanclub-Sampler hören und es ist dir vergeben... a10
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Benutzeravatar
SOA
Beiträge: 257
Registriert: Sa 7. Aug 2010, 13:00
Vorname: Sven
Land: Deutschland
HiFi-System: Meine Aurums und Quadrals: 970, 170, 70, Platinum Ultra 2
"Jazz washes away the dust of every day life" (Art Blakey)
Wohnort: Gifhorn

Re: System-Umbau

Beitragvon SOA » Fr 12. Nov 2010, 19:56

Sascha Deutsch hat geschrieben:
SOA hat geschrieben:Ich muss aber zu meiner Schande bekennen, dass ich z.Zt. keine Aurum am Akurate DS betreibe.


Okay, dann jetzt 3 Mal hintereinander ohne Pause den Fanclub-Sampler hören und es ist dir vergeben... a10


Ja, ich werde buße tun... a21
Viele Grüße
Sven

Benutzeravatar
Titan965
Beiträge: 612
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 21:42
Vorname: Kai
Land: Deutschland
HiFi-System: Quadral : TITAN III, VULKAN IV, MONTAN IV
Luxman : 2x M-03,
Onkyo: P-3890 integra, M-5890 integra, DX-6890 integra, DX-6870 integra, T-9890DSR integra, 2x DT-901 integra, EQ-540 integra
harman/kardon : CDR 2
Wohnort: Ratekau bei Lübeck an der schönen Ostsee
Kontaktdaten:

Re: System-Umbau

Beitragvon Titan965 » Fr 12. Nov 2010, 20:03

SOA hat geschrieben:Hallo Kai,

und mit dem Linn DS liegst Du schon richtig, wie ich aus eigener Erfahrung berichten kann.
Jetzt wo die zweite Generation vor der Tür steht, gibt es vielleicht das eine oder andere Angebot...

Wenn Du mal in der Gegend bis, bist Du natürlich auch zum Hörtest herzlich willkommen. Ich muss aber zu meiner Schande bekennen, dass ich z.Zt. keine Aurum am Akurate DS betreibe.

Viele Grüße
Sven



... danke für die Einladung, wenn ich mal in der Nähe bin, komme ich gerne einmal vorbei zu einer Hörprobe. a12

Gruß
Kai
Gruß
Kai


Zurück zu „HiFi Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast