Seite 1 von 1

Planung Wohnzimmer

Verfasst: Mi 1. Feb 2017, 12:37
von Hanky
Servus. Da ich bald meinen Lebensmittelpunkt nach Oberfranken verlegen werde, möchte ich auch mein 'Musikzimmer' vorab planen. Anbei mal meine Idee zum Thema.

1. Standort
Standort Anlage - beim Fernseher (Tv) oder bei der Couch (Ch). Es sind knapp 5m zu überbrücken, Problem könnte beim Standort Couch das lange HDMI werden. LS-Kabel sollten kein Problem darstellen.

- Vorteil Standort TV: kurze knuffige LS-Kabel zu den Aurum, kurze HDMI-Kabel
- Vorteil Standort Ch: Kopfhörer, kurze Wege

Ich denke, dass die Variante TV bessere Ergebnisse bringt.

2. Akustik
Im gesamten EG werden Fliesen in Holzoptik verlegt. Der Raum ist zudem nach oben offen bis unter die Dachschräge, die mit Fermacell-Platten ausgekleidet wird. Ich befürchte, dass die Akustik entsprechend heftig i.S. Hall ausfallen wird. Teppich zwischen TV und Sitzgruppe wird wohl ein Muss sein.

Ich möchte jetzt nicht die Wände mit Absorberplatten zukleistern, aber vielleicht fällt noch jemand eine praktikable Lösung ein, die ohne Beziehungskrise machbar wäre?

3. Spikes / Absorber?
Wenn die Aurum auf dem Steinboden stehen, benötige ich dann Spikes?

4. Elektriker
soll der Elektriker Leerrohre für die LS-Kabel verlegen? Oder andere Idee?

Besten Dank im Voraus für eure Hilfe. a5

Anbei ein Bild meiner ersten Idee.

Bild

Re: Planung Wohnzimmer

Verfasst: Mi 1. Feb 2017, 17:01
von Takeru
Ich habe erstmal ein Paar Fragen:
1. Soll später noch ein Beamer installiert werden oder nicht?
2. Sind das auf dem Bild (blauer Pfeil) alles Fenster?
3. Ist der Raum unterkellert?
4. Wie verläuft die Dachschräge in dem Raum 1 oder 2?

Bild4.jpg

Re: Planung Wohnzimmer

Verfasst: Mi 1. Feb 2017, 19:06
von reno
Hallo Hanky.
Gute Hdmi Kabel bis 10 Meter stellen normal kein Problem dar,würde mir eines beim Händler des Vertrauens besorgen und vorher probieren.
LS Kabel sind in der Regel auch kein Problem.Will heißen das du es so stellen kannst wie es dir am liebsten ist.ließen ist es sinnvoll

Ganz ohne Absorber wirst du sehr lange Nachhallzeiten haben was sich halt negativ auswirkt.Es gibt da aber sehr schöne Varianten als Bilder oder Deckensegel inclusive Beleuchtung.

Bei Fließen ist es eher sinnvoll die Lautsprecher anzukoppeln.

Leerrohre sind eine feine Sache und falls ein Beamer später in Frage kommt gleich mitlegen lassen.
Evtl. dann direkt,falls keine Rahmenleinwand in Frage kommt,Steckdose für eine elektrische Rolloleinwand setzten.

Re: Planung Wohnzimmer

Verfasst: Do 2. Feb 2017, 07:20
von Hanky
Besten Dank schon mal für euer Interesse und die Beteiligung.

Takeru hat geschrieben:Ich habe erstmal ein Paar Fragen:
1. Soll später noch ein Beamer installiert werden oder nicht?
2. Sind das auf dem Bild (blauer Pfeil) alles Fenster?
3. Ist der Raum unterkellert?
4. Wie verläuft die Dachschräge in dem Raum 1 oder 2?


1. nein, nur TV
2. der mittlere Pfeil oben auf den TV nicht, TV steht vor einer Wand
3. Unterkellert, Betondecke
4. Dachschräge wie 1 (Winkelhaus)

Re: Planung Wohnzimmer

Verfasst: Mo 7. Aug 2017, 08:16
von Hanky
Moin. Da der Umzug ins neue Heim bald bevorsteht, beschäftigt mich momentan das Thema Akustik. Momentan hallt es Wohnraum naturgemäß noch grausig, da der Raum noch komplett leer ist. Es kommt auf jeden Fall ein Teppich zwischen Boxen und Couch, notwendige Absorber sollten so eingebaut werden, dass das WZ noch wie ein WZ aussieht und nicht wie ein Schallstudio. So wenig wie möglich, so viel wie nötig.

Ich bin bei der Suche im WWW u.a. auch auf Walltraps von Fastaudio gestoßen. Ich beabsichtige an der Wand hinter dem Sofa 4,50m zwei große Bilder (~160x120) aufzuhängen. Meine Idee sind Bilder als Foto-Leinwand Textil. Diese haben z.B. bei Whitewall einen Trägerrahmen von 20mm, 40mm oder 60mm. Nun meine Frage:

Wenn ich die innen hohlen Trägerrahmen mit entsprechenden Absorberplatten ausfülle, funktioniert das oder benötige ich einen speziellen Absorber-Überzug?

Die Anlage samt Aurum kommen an die Wand zwischen den Fenstern, die Couch samt Bilder an die gegenüberliegende Wand.

wz.jpg

Re: Planung Wohnzimmer

Verfasst: Mi 18. Okt 2017, 08:00
von Hanky
so der erste Schritt ist schon mal gemacht. Das Rack - mit ca. 200 kg gnadenlos stabil - und die Geräte stehen, sind verkabelt und geben artig Laut. a12

hifi.JPG


Mein Hauptproblem ist momentan noch die Akustik, Musik geht gut, aber Sprache hallt doch noch sehr im Raum. Vielleicht mag ja noch jemand meine Frage vom 07.08.2017 beantworten?

Ich bin bei der Suche im WWW u.a. auch auf Walltraps von Fastaudio gestoßen. Ich beabsichtige an der Wand hinter dem Sofa 4,50m zwei große Bilder (~160x120) aufzuhängen. Meine Idee sind Bilder als Foto-Leinwand Textil. Diese haben z.B. bei Whitewall einen Trägerrahmen von 20mm, 40mm oder 60mm. Nun meine Frage:

Wenn ich die innen hohlen Trägerrahmen mit entsprechenden Absorberplatten von Basotect ausfülle, funktioniert das oder benötige ich einen speziellen Absorber-Überzug?

Re: Planung Wohnzimmer

Verfasst: Mi 18. Okt 2017, 20:32
von reno
Hallo Hanky.Das sieht schon mal toll aus. a5
An der Akustik solltest du was tun,das siehst du richtig.Die Rahmen mit Dämmaterial zu füllen wäre gut,allerdings sollte der Überzug schalldurchläßig sein sonst nützt das nicht viel.
Das wird allerdings zu wenig sein um den Nachhall effektvoll zu bekämpfen.
Einen hochflorigen Teppich und evtl. ein schönes Deckensegel wären denkbar.

Re: Planung Wohnzimmer

Verfasst: Mi 25. Okt 2017, 09:36
von Sascha Deutsch
Ich stimme Reno zu 100% zu.

Re: Planung Wohnzimmer

Verfasst: Mi 25. Okt 2017, 17:21
von Hanky
Ein Deckensegel bei einem Spitzgiebel? Das wird sehr problematisch ...

Re: Planung Wohnzimmer

Verfasst: Mi 25. Okt 2017, 19:45
von reno
Du könntest auch z.B. 5 - 8 cm dicke Aixfoamplatten mit einem gewissen Deckenabstand zusammenführen und diese schön hinterleuchten als indirektes Licht.Die Aixfoam gibt's in verschiedenen Farben.
https://www.aixfoam.de/raumakustik/heimkino-hifi-studio

Re: Planung Wohnzimmer

Verfasst: Sa 28. Okt 2017, 14:38
von Sisko
Oder wenn Farbe nicht so wichtig ist, gibt es das auch etwas preiswerter von Basotect! a12

Klick!

Gruß

Der Sisko

Re: Planung Wohnzimmer

Verfasst: Do 31. Mai 2018, 21:53
von diefrage97
Hanky hat geschrieben:so der erste Schritt ist schon mal gemacht. Das Rack - mit ca. 200 kg gnadenlos stabil - und die Geräte stehen, sind verkabelt und geben artig Laut. a12

hifi.JPG

Mein Hauptproblem ist momentan noch die Akustik, Musik geht gut, aber Sprache hallt doch noch sehr im Raum. Vielleicht mag ja noch jemand meine Frage vom 07.08.2017 beantworten?

Ich bin bei der Suche im WWW u.a. auch auf Walltraps von Fastaudio gestoßen. Ich beabsichtige an der Wand hinter dem Sofa 4,50m zwei große Bilder (~160x120) aufzuhängen. Meine Idee sind Bilder als Foto-Leinwand Textil. Diese haben z.B. bei Whitewall einen Trägerrahmen von 20mm, 40mm oder 60mm. Nun meine Frage:

Wenn ich die innen hohlen Trägerrahmen mit entsprechenden Absorberplatten von Basotect ausfülle, funktioniert das oder benötige ich einen speziellen Absorber-Überzug?


Mir gefällt diese Idee mit der roten Wand. Das sieht sehr schick aus!

Re: Planung Wohnzimmer

Verfasst: Sa 9. Jun 2018, 18:14
von Hanky
Danke. Gefällt uns auch immer wieder