Optimale Leistung in Watt 8 Ohm für eine Vulkan VI / VIIIR

Alle Themen rund um die Lautsprecher
Benutzeravatar
rzm7
Beiträge: 24
Registriert: Fr 21. Feb 2014, 14:09
Vorname: Uwe
Land: Deutschland
HiFi-System: Quadral Vulkan VI
Marantz PM-KI Pearl Lite
Marantz SA-KI Pearl Lite
Marantz NA7004
Marantz UD5007
inakustik LS-1102
inakustik NF-1203

Optimale Leistung in Watt 8 Ohm für eine Vulkan VI / VIIIR

Beitragvon rzm7 » So 23. Feb 2014, 08:29

Hallo,
was meint ihr den wie ist die optimale Leistung in Watt an 8 Ohm für eine Vulkan VI oder VIIIR?
Gruß Uwe (rzm7)

Benutzeravatar
Takeru
Mitglied des Freundeskreis
Mitglied des Freundeskreis
Beiträge: 502
Registriert: So 20. Mai 2012, 12:20
Vorname: Kilian
Land: Deutschland
HiFi-System: Pioneer SC-LX83
Pioneer BDP-LX52
Hifiakademie 4 Kanal PowerAmp
Dreambox 800 se
AURUM BASE MAXIME 9
2 x Sunfire SVS 12

Re: Optimale Leistung in Watt 8 Ohm für eine Vulkan VI / VII

Beitragvon Takeru » So 23. Feb 2014, 08:43

Die Frage habe ich mir auch schon gestellt, zurzeit befeuere ich meine v 6 mit einem Pioneer LX 83 und der hat 140 Watt an 8 Ohm.

Benutzeravatar
reno
Heimkino-Spezialist
Heimkino-Spezialist
Beiträge: 1784
Registriert: Do 5. Aug 2010, 20:24
Vorname: Rainer Spitzn RENO
Land: Deutschland
HiFi-System: Musik-Kinoraum
Aurum 970 Aurum Base MkII Aurum 370
ZWEI mal Sunfire EQ TS 12 Signature und EQ TS10
Denon AVR 4308
2 X Monoblöcke Vincent SP-997 Front
1x Monoblock Rotel RB850 Center
3x Minidsp Front und Center
Blu Ray Sony BDP S-7200 mit 4K Upscaling
Plattendreher Music Hall mmf 2.2 mit zweiter Base,Acrylteller und Tonabnehmer Ortofon 2M BLUE
Phonoverstärker Graham Slee Gram Amp 2
Beamer JVC HD350
Leinwand Screenbrothers 2,30 m breit +Maskierung 21-9
Streaming Apple airplay iTunes

Wohnzimmer
TV Toshiba Regza 42 Zoll
Blu-ray Sony BDP S1100
Technisat HD-S1
Quadral Maxi 200
Subwoofer Quadral Sub48
Nordmende Elektra f13 Baujahr 1961

Re: Optimale Leistung in Watt 8 Ohm für eine Vulkan VI / VII

Beitragvon reno » So 23. Feb 2014, 09:50

Mehr ist immer gut aber ich denke für beide gilt ab 100 Watt aufwärts da sie ja nicht sehr leistungshungrig sind.
Mit Aurum hört man besser!!!
Das i-Tüpfelchen auf dem Bassgipfel = ZWEI mal Sunfire EQ12 und EQ1o TS Signatur.

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2912
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Optimale Leistung in Watt 8 Ohm für eine Vulkan VI / VII

Beitragvon Sascha Deutsch » So 23. Feb 2014, 13:11

Sehe ich auch so. Ab 100W/Kanal ist bei beiden Lautsprechern schon alles im Lot.
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Benutzeravatar
rzm7
Beiträge: 24
Registriert: Fr 21. Feb 2014, 14:09
Vorname: Uwe
Land: Deutschland
HiFi-System: Quadral Vulkan VI
Marantz PM-KI Pearl Lite
Marantz SA-KI Pearl Lite
Marantz NA7004
Marantz UD5007
inakustik LS-1102
inakustik NF-1203

Re: Optimale Leistung in Watt 8 Ohm für eine Vulkan VI / VII

Beitragvon rzm7 » So 23. Feb 2014, 19:40

Hallo,
ich danke euch für eure Meinung, es steht bei mir nämlich neue Elektronik an. a32
Gruß Uwe (rzm7)

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2912
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Optimale Leistung in Watt 8 Ohm für eine Vulkan VI / VII

Beitragvon Sascha Deutsch » So 23. Feb 2014, 19:44

Welche denn? a28
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Benutzeravatar
rzm7
Beiträge: 24
Registriert: Fr 21. Feb 2014, 14:09
Vorname: Uwe
Land: Deutschland
HiFi-System: Quadral Vulkan VI
Marantz PM-KI Pearl Lite
Marantz SA-KI Pearl Lite
Marantz NA7004
Marantz UD5007
inakustik LS-1102
inakustik NF-1203

Re: Optimale Leistung in Watt 8 Ohm für eine Vulkan VI / VII

Beitragvon rzm7 » So 23. Feb 2014, 19:58

Hallo,
also an ich denke an folgendes.
Platz 1 ist Accuphase E-460.
Platz 2 Aurum P8+M8+M8.
Aber auch Advance Acoustic kann ich mit möglicherweise vorstellen ich lasse mir da richtig Zeit bis ich alles in Ruhe gesehen und gehört habe, es gibt sicher auch noch weitere die in Frage kommen.
Gruß Uwe (rzm7)

Benutzeravatar
rzm7
Beiträge: 24
Registriert: Fr 21. Feb 2014, 14:09
Vorname: Uwe
Land: Deutschland
HiFi-System: Quadral Vulkan VI
Marantz PM-KI Pearl Lite
Marantz SA-KI Pearl Lite
Marantz NA7004
Marantz UD5007
inakustik LS-1102
inakustik NF-1203

Re: Optimale Leistung in Watt 8 Ohm für eine Vulkan VI / VII

Beitragvon rzm7 » So 2. Mär 2014, 07:43

Hallo,
ich danke euch für eure Antworten.
Zurzeit verwende ich als Übergangslösung den „PM-KI Pearl Lite – 2 x 70 Watt / 8 Ohm RMS “ mir fehlt aber gelegentlich etwas Leistung wie ich meine. Klanglich ist es besser als wie der „Marantz PM PM-14mkII KI - 2x 100 Watt / 8 Ohm RMS“ welchen ich hatte der hatte zwar 30 Watt mehr Leistung aber auch zu wenig wie ich meine. Deswegen bin ich beim Verstärker auch auf der Suche nach was neuem. Also bin ich mir nicht sicher ob 2 x 100 Watt / 8 Ohm RMS ausrechen.

Gruß Uwe (rzm7)
a3

Benutzeravatar
reno
Heimkino-Spezialist
Heimkino-Spezialist
Beiträge: 1784
Registriert: Do 5. Aug 2010, 20:24
Vorname: Rainer Spitzn RENO
Land: Deutschland
HiFi-System: Musik-Kinoraum
Aurum 970 Aurum Base MkII Aurum 370
ZWEI mal Sunfire EQ TS 12 Signature und EQ TS10
Denon AVR 4308
2 X Monoblöcke Vincent SP-997 Front
1x Monoblock Rotel RB850 Center
3x Minidsp Front und Center
Blu Ray Sony BDP S-7200 mit 4K Upscaling
Plattendreher Music Hall mmf 2.2 mit zweiter Base,Acrylteller und Tonabnehmer Ortofon 2M BLUE
Phonoverstärker Graham Slee Gram Amp 2
Beamer JVC HD350
Leinwand Screenbrothers 2,30 m breit +Maskierung 21-9
Streaming Apple airplay iTunes

Wohnzimmer
TV Toshiba Regza 42 Zoll
Blu-ray Sony BDP S1100
Technisat HD-S1
Quadral Maxi 200
Subwoofer Quadral Sub48
Nordmende Elektra f13 Baujahr 1961

Re: Optimale Leistung in Watt 8 Ohm für eine Vulkan VI / VII

Beitragvon reno » So 2. Mär 2014, 11:13

Normal reicht das.Aber wie immer gilt,probieren.Was gefällt nehmen. a13
Mit Aurum hört man besser!!!
Das i-Tüpfelchen auf dem Bassgipfel = ZWEI mal Sunfire EQ12 und EQ1o TS Signatur.

HHmicha123

Re: Optimale Leistung in Watt 8 Ohm für eine Vulkan VI / VII

Beitragvon HHmicha123 » So 2. Mär 2014, 12:44

Dann häng doch einfach den Poweramp an deinen Marantz ^^ dann haste Leistung satt zu einem sehr fairen
Preis und guter Verarbeitung.

http://www.hifiakademie.de/

Iwo hier im Forum hatten wir den schon emphohlen da Leistung + Preis = TOP

mfg. micha

Advance Acoustic oder ML geht auch wenn du es günstiger möchtest als Accuphase evt. noch einen der seltenen Luxman ^^
http://www.luxman.de/cms/produkte/vollverstarker/l509f

Benutzeravatar
rzm7
Beiträge: 24
Registriert: Fr 21. Feb 2014, 14:09
Vorname: Uwe
Land: Deutschland
HiFi-System: Quadral Vulkan VI
Marantz PM-KI Pearl Lite
Marantz SA-KI Pearl Lite
Marantz NA7004
Marantz UD5007
inakustik LS-1102
inakustik NF-1203

Re: Optimale Leistung in Watt 8 Ohm für eine Vulkan VI / VII

Beitragvon rzm7 » Mo 3. Mär 2014, 22:20

Hallo Michael,
ich danke dir ich schaue es mir natürlich an.
Luxman hat auch was ich war seinerzeit mit der C02+M02+M02 sehr zufrieden. a5 a5 a5
Gruß Uwe (rzm7)
a3


Zurück zu „AURUM Phonologue“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron