Unterschied: Orkus R <=> Qube 12 ?

Alle Themen rund um die Lautsprecher
Quadral-VI
Beiträge: 73
Registriert: Di 10. Aug 2010, 11:55

Unterschied: Orkus R <=> Qube 12 ?

Beitragvon Quadral-VI » Sa 14. Sep 2013, 17:12

Da ich ja gerade das Internet nach Infos zum Orkus R durchforste und einiges dazu gelesen habe ist soeben eine neue Frage aufgekommen.

Wo liegt eigentlich (abgesehen vom Preis und Aussehen) der Unterschied zwischen dem Qube12 und dem Orkus R?

Mir ist gerade aufgefallen dass die Verstärker bzw. Aktivmodule offensichtlich gleich sind. Zumindest haben sie die gleiche Artikel-Nummer und sehen sonst auch ziemlich identisch aus.

Da stellt sich mir die Frage, wodurch der Aufpreis zum Orkus R gerechtfertigt wird.

Hat einer von Euch eine Idee?

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2908
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Unterschied: Orkus R <=> Qube 12 ?

Beitragvon Sascha Deutsch » So 15. Sep 2013, 21:56

Chassis, Gehäuse, Herstellungsort
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Quadral-VI
Beiträge: 73
Registriert: Di 10. Aug 2010, 11:55

Re: Unterschied: Orkus R <=> Qube 12 ?

Beitragvon Quadral-VI » Mo 16. Sep 2013, 00:09

Ok, das Gehäuse sieht definitiv anders aus. Allerdings ist das Design ja eher Geschmackssache.

Chassi... ok, da kann tatsächlich ein Unterschied sein.

Herstellungsort... hmm... ich will ja nichts unterstellen, aber wo werden die Endstufen/Aktivmodule denn gebaut...?
Muss ich am Besten mal nachfragen, bevor hier Gerüchte entstehen.

Eigentlich zielte meine Frage auch mehr auf das "Mehr an Klangqualität" ab... aber dazu kann wohl nur jemand etwas sagen, der beide Subs mal im Vergleich gehört.

Letztendlich wäre das für mich das entscheidende Kriterium. Das Design finde ich bei beiden Subs eigentlich ganz gelungen.

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2908
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Unterschied: Orkus R <=> Qube 12 ?

Beitragvon Sascha Deutsch » Mo 16. Sep 2013, 01:02

Ich kenne sie beide und würde den Orkus in der Tat vorziehen. Er ist aus meiner Sicht der deutlich bessere Woofer.
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Quadral-VI
Beiträge: 73
Registriert: Di 10. Aug 2010, 11:55

Re: Unterschied: Orkus R <=> Qube 12 ?

Beitragvon Quadral-VI » Mo 16. Sep 2013, 13:34

Hallo Sascha,

kannst Du die klanglichen Unterschiede etwas genauer beschreiben bzw. sagen woran Du Deine Aussage fest machst.

Gruß Martin

Benutzeravatar
schnuff
Beiträge: 36
Registriert: So 7. Apr 2013, 19:29
Vorname: Thomas
Land: Deutschland
HiFi-System: Cambridge Audio Azur 851E, 840C, 851N, 751BD und 651T, Vincent SP994, 2x Musical Fidelity MX VYNL, Transrotor ZET1 m. TMD, ZET3 Basis u. Konstant Eins, Audiomods Series V m. Lyra Delos, SME 309 m. Audio Technica ART9, Yamaha CDR-HD1500, Aurum Vulkan VIIIR

AV-System (5.1):
Yamaha RX-A3020 und Oppo 103D, Panasonic DMR-BST 730, Phiilips 55" 3D, Lautsprecher Aurum Orkan, Orkus, 370 und Base Maxime (umgebaut)
Wohnort: Oberbayern

Re: Unterschied: Orkus R <=> Qube 12 ?

Beitragvon schnuff » Mi 18. Sep 2013, 20:19

Hallo Martin,

ich besitze zwar einen Orkus von der ersten Serie, kann aber zum Unterschied nichts sagen.
Da Du Interesse am Qube 12 bekundest, könnte Dich dieser brandneue Test interessieren:

http://www.areadvd.de/tests/test-quadral-aktivsubwoofer-qube-12-bass-gewalt-aus-hannover/

Mit freundlichen Grüßen

Schnuff

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2908
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Unterschied: Orkus R <=> Qube 12 ?

Beitragvon Sascha Deutsch » Mi 18. Sep 2013, 21:46

Hallo Martin,

er hat generell mehr Reserve. Merklich wird das vor allem bei sehr dynamischen Filmsequenzen, in denen auch der Woofer ordentlich zu arbeiten hat.
Auch bei Musik stellte ich immer wieder fest, dass er es schafft, den Signal hörbar besser zu folgen. Es klang aus meiner Sicht offener und feiner, daraus resultierend präziser.

Der Qube ist kein schlechter Woofer, definitiv nicht, aber der Orkus ist dann doch noch ein Schritt nach Vorn, nicht nur im Design. a13
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Quadral-VI
Beiträge: 73
Registriert: Di 10. Aug 2010, 11:55

Re: Unterschied: Orkus R <=> Qube 12 ?

Beitragvon Quadral-VI » Do 19. Sep 2013, 00:32

@Schnuff
Danke für den Hinweis. War ganz interessant zu lesen. Einerseits freut es mich natürlich, dass der Qube12 so gut wegkommt, andererseits habe ich bei areadvd auch noch nie gelesen, dass ein getestetes Produkt schlecht bewertet wird.
Da kann ich Sascha nur recht geben. Auf Testberichte kann man nicht besonders viel geben. Es hilft halt doch nur selber (und am besten zu hause) testen.
Interessant waren auch die Fotos von Innen. Mich würde ja brennend interessieren, ob der Tieftöner auch identisch ist.
Bist Du meinem Deinem "Orkus ohne R" denn zufrieden?

@Sascha
Ok, na dann bin ich mit dem Orkus ja auf jeden Fall "auf dem richtigen Weg". Passt vom Design dann ja auch doch besser zu meinen anderen Aurum Lautsprechern.

Ich hatte gerade einen zum Testen da. Ist wirklich beeindruckend was aus diesem (im Verhältnis zum Teufel M11000) relativ kleinen Subwoofer rauskommt.
Und Deinen Eindruck bzgl. der "Musik-Fähigkeit" kann ich voll und ganz zustimmen. Er ist wirklich äußerst präzise. Genau das, was ich mir gewünscht habe.
Außerdem ist der Pegel auch wirklich beachtlich... klare Kaufempfelung meinerseits zum Orkus R.

Einziger wirklich negativer Effekt (meiner Meinung nach) ist die Statusleuchte an der Front. Die finde ich im Filmbetrieb ziemlich störend und ausschalten kann man diese leider nicht. :(

Weißt Du ob der Tieftöner zu dem vom Qube12 identisch ist? Sonst frage ich mich ehrlich gesagt, wo der klangliche Unterschied herkommt... die Gehäuse sind von den Abmessungen ziemlich ähnlich, der "Bassreflex-Port" ist auch sehr ähnlich ausgeführt und das Aktivmodul ist (wie bereits festgestellt) 100% identisch.

Benutzeravatar
schnuff
Beiträge: 36
Registriert: So 7. Apr 2013, 19:29
Vorname: Thomas
Land: Deutschland
HiFi-System: Cambridge Audio Azur 851E, 840C, 851N, 751BD und 651T, Vincent SP994, 2x Musical Fidelity MX VYNL, Transrotor ZET1 m. TMD, ZET3 Basis u. Konstant Eins, Audiomods Series V m. Lyra Delos, SME 309 m. Audio Technica ART9, Yamaha CDR-HD1500, Aurum Vulkan VIIIR

AV-System (5.1):
Yamaha RX-A3020 und Oppo 103D, Panasonic DMR-BST 730, Phiilips 55" 3D, Lautsprecher Aurum Orkan, Orkus, 370 und Base Maxime (umgebaut)
Wohnort: Oberbayern

Re: Unterschied: Orkus R <=> Qube 12 ?

Beitragvon schnuff » Do 19. Sep 2013, 12:32

Hallo Martin,

Tests können immer nur ein Anhaltspunkt sein. Ich hab mir schmerzlich (weil teuer) abgewöhnt mich auf Tests zu verlassen. Trotzdem kann man doch wertvolle Informationen erhalten. Speziell bei AreaDVD gibt es immer aussagekräftige Bilder, die bei den renomierten Zeitschriften schon gerne mal fehlen. Außerdem lernt man im Laufe der Jahre auch zwischen den Zeilen zu lesen und man lernt seine Pappenheimer kennen. Wenn man regelmäßig Hifi-Tests ließt und dann immer wieder die besprochenen Geräte auch selber hören kann, dann weiß man irgendwann wie so ein Tester gepolt ist beziehungsweise wo man anderer Meinung ist. Wenn zum Beispiel ein spezieller Tester von Audio bezahlbare Verstärker lobt, weiß ich dass ich diese Verstärker selten mag. Der Mann liebt meiner Meinung nach weichen, schönfärberischen Sound. Ich eher nicht.

Nun zu deiner Frage. Ich bin sehr zufrieden mit dem Sound und der Verarbeitung meines Orkus. Eine Sache stört mich aber doch. Mein Orkus kennt die Betriebszustände Betriebsbereit und Standby wenn er am Netzschalter eingeschaltet ist. Schaltet man den Orkus aus während er betriebsbereit ist, hört man ein lautes Gräusch da das Chassis noch mal einen Stromimpuls abkriegt. Ich habe das bei Quadral reklamiert und folgende Antwort erhalten:

"der von Ihnen geschilderte Effekt tritt bei allen AURUM ORKUS Subwoofern auf, die im Betrieb über den Netzschalter ausgeschaltet werden. (Das Zusammenbrechen der Betriebsspannungen erfolgt und reagiert schneller als die Relaisabschaltung.) Unter der Verwendung der Automatikfunktion ( Standby on-off ) erfolgt die Abschaltung jedoch still und klaglos und sollte bevorzugt werden."

Leider kommt es öfter mal vor, dass es abends bei einem Actionfilm später wird und man Rücksicht auf die anderen Mitbewohner im Haus nehmen muss. Dann muss ich eine mehrminütige Filmpause einlegen bis der Subwoofer in den Standby-Modus wechselt und ich ihn im "bevorzugten Modus" ausschalten kann oder eben das Geräusch in Kauf nehmen. Keine glückliche Lösung für eine 1300€ Subwoofer. Mein Heco für 500€ konnte das besser. Vielleich ist das einer der Gründe für die ungewöhnlich kurze Produktionszeit des Orkus.

Ob diese Aussage auch für den Orkus R gilt, kann ich nicht sagen. Sie ist nach der diesjährigen High End getroffen worden, also zu einer Zeit als es den Orkus R schon gab.

Gruß, Schnuff

Quadral-VI
Beiträge: 73
Registriert: Di 10. Aug 2010, 11:55

Re: Unterschied: Orkus R <=> Qube 12 ?

Beitragvon Quadral-VI » Do 19. Sep 2013, 17:57

Hallo Schnuff,

das war auch nicht als Kritik gemeint. Ich find es gut, dass Du mich auf den Test aufmerksam gemacht hast. Und ich weiß auch, was Du meinst mit "zwischen den Zeilen" lesen. Man kann durchaus ein paar interessante Aspekte herausfiltern. Gerade wenn man öftter mal einen Bericht von Area liest (ich lese die auch regelmäßig), u.a. auch einfach wegen der meist guten Fotos.

hmm... auf das "ausschalt-ploppen" muss ich auch mal achten. Ggf. gibt es das ja bei der "R" Version auch noch.
Ich werde bei Zeiten berichten.

Gruß Martin

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2908
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Unterschied: Orkus R <=> Qube 12 ?

Beitragvon Sascha Deutsch » Fr 20. Sep 2013, 01:35

Der Gehäuseaufwand und der Produktionsort sind schon klare Kriterien für den Mehrpreis.

Das Chassis soll ein anderes gewesen sein, kann ich aber noch in Erfahrung bringen.
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Quadral-VI
Beiträge: 73
Registriert: Di 10. Aug 2010, 11:55

Re: Unterschied: Orkus R <=> Qube 12 ?

Beitragvon Quadral-VI » Mo 23. Sep 2013, 22:51

Ja, gegen die ersten beiden Argumente habe ich ja auch nichts einzuwänden.

Das mit dem Chassis interessiert mich, da sich ein Freund von mir überlegt evtl. den Qube12 zu kaufen.

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2908
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Unterschied: Orkus R <=> Qube 12 ?

Beitragvon Sascha Deutsch » Mo 23. Sep 2013, 23:00

Ist das gleiche Chassis! a2
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Benutzeravatar
reno
Heimkino-Spezialist
Heimkino-Spezialist
Beiträge: 1784
Registriert: Do 5. Aug 2010, 20:24
Vorname: Rainer Spitzn RENO
Land: Deutschland
HiFi-System: Musik-Kinoraum
Aurum 970 Aurum Base MkII Aurum 370
ZWEI mal Sunfire EQ TS 12 Signature und EQ TS10
Denon AVR 4308
2 X Monoblöcke Vincent SP-997 Front
1x Monoblock Rotel RB850 Center
3x Minidsp Front und Center
Blu Ray Sony BDP S-7200 mit 4K Upscaling
Plattendreher Music Hall mmf 2.2 mit zweiter Base,Acrylteller und Tonabnehmer Ortofon 2M BLUE
Phonoverstärker Graham Slee Gram Amp 2
Beamer JVC HD350
Leinwand Screenbrothers 2,30 m breit +Maskierung 21-9
Streaming Apple airplay iTunes

Wohnzimmer
TV Toshiba Regza 42 Zoll
Blu-ray Sony BDP S1100
Technisat HD-S1
Quadral Maxi 200
Subwoofer Quadral Sub48
Nordmende Elektra f13 Baujahr 1961

Re: Unterschied: Orkus R <=> Qube 12 ?

Beitragvon reno » Mi 25. Sep 2013, 14:35

Sascha Deutsch hat geschrieben:Ist das gleiche Chassis! a2


Wicklung und Magnet auch gleich????
Wahrscheinlich doch andere Parameter.Oder??
Mit Aurum hört man besser!!!
Das i-Tüpfelchen auf dem Bassgipfel = ZWEI mal Sunfire EQ12 und EQ1o TS Signatur.

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2908
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Unterschied: Orkus R <=> Qube 12 ?

Beitragvon Sascha Deutsch » Do 26. Sep 2013, 01:03

Nein, die Aussage war, dass es sich um exakt das gleiche Chassis handelt.

Jedoch weiß ich aus eigener Erfahrung, wie sehr du diese durch das Gehäuse beeinflussen kannst und der klangliche Zugewinn ist unbestritten. a5

Das erklärt aber auch, warum der Qube 12 schon so gut ist... a28
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir


Zurück zu „AURUM Phonologue“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast