Preiserhöhung Aurum Lautsprecher ?

Alle Themen rund um die Lautsprecher
elnino
Beiträge: 4
Registriert: Di 10. Mai 2011, 17:20
Vorname: elnino
Land: Deutschland
HiFi-System: Rotel RSP 1098
Rotel RMB 1075
Leema Pulse

Preiserhöhung Aurum Lautsprecher ?

Beitragvon elnino » Fr 13. Sep 2013, 09:29

Hallo
Ich wollte mich gerade ein wenig über diverse Aurum Lautsprecher informieren. Wollte mich im Bereich von Orkan VIII bewegen . Sind diese seit einiger Zeit teurer geworden ? Als Standardfarbe anstelle 2800 Euro UVP nun 3200 ? Schwarz von 3200 auf 3600 Euro ? Ist das korrekt ?

Gruß

Ein_Michael
Beiträge: 69
Registriert: So 28. Jul 2013, 10:27
Vorname: Michael
Land: Deutschland
HiFi-System: .
- Aurum Montan 9
- Luxman DA-06
- Accuphase E-350
- Faytech Kaptpc22 JRiver64
Wohnort: Halle-Saale

Re: Preiserhöhung Aurum Lautsprecher ?

Beitragvon Ein_Michael » Sa 14. Sep 2013, 14:07

Mir ist auch seit längerem aufgefallen, dass für die Furniere die UVP der Lacke verlangt wird. Aber ich denke, bei reellem Kauf ließe sich das aushandeln. Die 2.8k für die Furniere habe ich - glaub ich - in nur einem Test der Audio lesen können. Wenn Quadral da nichts geändert hat, find ich das schon frech von (mittlerweile sämtlichen) Händlern.

HHmicha123

Re: Preiserhöhung Aurum Lautsprecher ?

Beitragvon HHmicha123 » Sa 14. Sep 2013, 15:52

hm, wo nimmste den 2.800.- her ??
8.000.- Vulkan
5.000.- Montan
Grundpreis 3.200 .- im Handel für Orkan ( Klavierlack daher + 400.- aha ) a12
2.400.- WOTAN

obwohl ich sehe auch einige mit 3.600.- für Orkan 5.400.- Montan hm, merkwürdig a8

http://www.audio.de/testbericht/lautsprecher-quadral-aurum-orkan-viii-1029960.html

http://www.sg-akustik.de/shop/Stand-Lautsprecher/Quadral/Quadral-Aurum-ORKAN-VIII
standard 3.200.- in individual Lack 3.500.- siehe hier bei SG
mfg. micha

Ein_Michael
Beiträge: 69
Registriert: So 28. Jul 2013, 10:27
Vorname: Michael
Land: Deutschland
HiFi-System: .
- Aurum Montan 9
- Luxman DA-06
- Accuphase E-350
- Faytech Kaptpc22 JRiver64
Wohnort: Halle-Saale

Re: Preiserhöhung Aurum Lautsprecher ?

Beitragvon Ein_Michael » Sa 14. Sep 2013, 20:38

Den Grundpreis von 2.8k hast Du im Audio-Test stehen. Außerdem hatte Fairaudio diesen auch.
http://www.fairaudio.de/test/lautsprecher/2010/quadral-orkan-VIII-aurum-orkan-test-lautsprecher-box-1.html

Benutzeravatar
schnuff
Beiträge: 36
Registriert: So 7. Apr 2013, 19:29
Vorname: Thomas
Land: Deutschland
HiFi-System: Cambridge Audio Azur 851E, 840C, 851N, 751BD und 651T, Vincent SP994, 2x Musical Fidelity MX VYNL, Transrotor ZET1 m. TMD, ZET3 Basis u. Konstant Eins, Audiomods Series V m. Lyra Delos, SME 309 m. Audio Technica ART9, Yamaha CDR-HD1500, Aurum Vulkan VIIIR

AV-System (5.1):
Yamaha RX-A3020 und Oppo 103D, Panasonic DMR-BST 730, Phiilips 55" 3D, Lautsprecher Aurum Orkan, Orkus, 370 und Base Maxime (umgebaut)
Wohnort: Oberbayern

Re: Preiserhöhung Aurum Lautsprecher ?

Beitragvon schnuff » Do 19. Sep 2013, 23:50

Hallo Leute,

schlechte Nachrichten. Ich war letzten Freitag bei meinem Händler. Der hat mir mitgeteilt das Quadral die Preise für die Produkte kleiner Vulkan erhöhen will. Angeblich soll die Orkan die ich noch für 2800€ gekauft hatte demnächst 3600€ kosten. Zwischenzeitlich wurde der Preis für die furnierten Ausführungen ja schon auf den selben Preis wie die Klavierlackboxen also 3200€ erhöht.

Wer noch eine bezahlbare Orkan will, sollte vielleicht schnell zuschlagen.

Sollte diese Aussage so zutreffen, sehe ich diesen Preis kritisch, da es von der Konkurrenz (zum Beispiel Canton) mittlerweile Lautsprecher für 2500€ gibt die in etwa das Niveau der Orkan halten.

Gruß, schnuff

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2907
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Preiserhöhung Aurum Lautsprecher ?

Beitragvon Sascha Deutsch » Fr 20. Sep 2013, 01:31

Made in Germany gibt es nun mal leider nicht geschenkt. Es möchte von euch ja auch jeder ordentlich bezahlt werden. Und da dieser kleine Markt immer weniger Kundschaft findet, ist es ganz normal, dass die Preise anziehen. Man siehe B&W.

Und Canton fertigt nicht in DE und hat solche Preise. Ich wohne ja nur wenige Orte von denen weg und ich weiß, was da noch so gemacht wird. a13
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Ein_Michael
Beiträge: 69
Registriert: So 28. Jul 2013, 10:27
Vorname: Michael
Land: Deutschland
HiFi-System: .
- Aurum Montan 9
- Luxman DA-06
- Accuphase E-350
- Faytech Kaptpc22 JRiver64
Wohnort: Halle-Saale

Re: Preiserhöhung Aurum Lautsprecher ?

Beitragvon Ein_Michael » Fr 20. Sep 2013, 07:52

Nunja, eine Preiserhöhung um salopp 25% ist nicht gerade strategisch klug, zudem kaum begründbar und wird nicht für mehr Käufer sorgen. Einen kleinen Kundenkreis erhöht man nicht mit Preiserhöhung ohne Mehrwert. Ich glaube eher, Quadrals Eigenwerbung ist etwas zu svhwach für das, was geboten wird. Wenn das P/L-Verhältnis "unglaublich" ist (bzw. war), sollte Quadral das auch zur Schau stellen und sich nicht auf Insiderwerbung verlassen. Nur den Preis zu erhöhen, ruiniert auch dieses Ansinnen.

Die meisten Leute denken heute nicht daran, sich etwas fürs Leben zu kaufen, wenn sie nicht mal wissen, wie die Welt in 10 Jahren aussieht. Also mit Überzeugungen wie "Lautsprecher fürs Leben relativieren hohe Preise" wär ich vorsichtig. Das ist kein Zugpferd mehr. Wenn Quadral auf solche Kaufmotive spekuliert, ist das ziemlich riskant, denk ich.

Benutzeravatar
schnuff
Beiträge: 36
Registriert: So 7. Apr 2013, 19:29
Vorname: Thomas
Land: Deutschland
HiFi-System: Cambridge Audio Azur 851E, 840C, 851N, 751BD und 651T, Vincent SP994, 2x Musical Fidelity MX VYNL, Transrotor ZET1 m. TMD, ZET3 Basis u. Konstant Eins, Audiomods Series V m. Lyra Delos, SME 309 m. Audio Technica ART9, Yamaha CDR-HD1500, Aurum Vulkan VIIIR

AV-System (5.1):
Yamaha RX-A3020 und Oppo 103D, Panasonic DMR-BST 730, Phiilips 55" 3D, Lautsprecher Aurum Orkan, Orkus, 370 und Base Maxime (umgebaut)
Wohnort: Oberbayern

Re: Preiserhöhung Aurum Lautsprecher ?

Beitragvon schnuff » Fr 20. Sep 2013, 13:22

Hallo Sascha,

das es "Made in Germany" nicht geschenkt gibt, ist uns wohl allen klar. Viele, mich eingeschlossen, sind ja auch bereit mehr dafür zu zahlen. Das ändert allerdings nichts an der Tatsache, dass die Relation zwischen Preis und Leistung ebenfalls stimmen muss.

Ich kenne die Verkaufszahlen von B&W nicht. Wenn ich die Aussage eines mir gut bekannten Verkäufers in Betracht ziehe, dann bin ich mir sicher dass B&W die Preiserhöhung der Modelle 805 und 804 längst bereut.
Die zulezt eingeführten Modelle CM 10 und PM1 sehe ich als direkten Ersatz und den Versuch verlorengegangenes Terrain zurück zu gewinnen. Ernsthaft gefragt, wer würde sich bei der Wahl zwischen einer 804 Diamond (7000€) und einer Vulkan VIII (8000€) für die 804 entscheiden? Daran ändern auch gute Tests, verbesserte Höhen und Bässe bei der 804 Diamond nichts.

Ich sehe das Problem, dass nach einer solchen Preiserhöhung, die angeblich nur bis zur Montan reichen soll, bei den kleineren Lautsprechern der Aurum-Serie diese Relation verloren geht. Vulkan und Titan sind dann die Schnäppchen der Aurum-Serie, weil diese mit teureren Lautsprechern der Konkurrenz locker mithalten können.
Die kleineren Modelle sind dann eher überteuert was die reine Performance anbelangt. Schon jetzt ein Beispiel für eine ungünstige Relation ist für mich die Montan VIII, für die ich mich ebenfalls interessiert habe. Bei meinen umfangreichen Hörproben quer durch Süddeutschland, habe ich jede Menge Alternativen zum vergleichbaren Preis oder günstiger gefunden. Zum Glück habe ich die neue Orkan VIII gefunden. Die war für 2800€ ein echtes Schnäppchen, wohl gemerkt zum Listenpreis. Sollte diese zukünftig 3600€ kosten, entspricht dies einer Preiserhöhung von 28% in zwei Jahren. Von einem günstigen Angebot kann man dann wirklich nicht mehr sprechen.

Wo liegen die Kostensteigerungen bei Quadral, die eine solche Erhöhung rechtfertigen? Vielleich will man bei Quadral ja auch nur den, meiner Meinung nach, mit 6000€ überzogenen Preis für die aktive Orkan rechtfertigen, indem man für die passive Variante schon 3600€ verlangt?

Gruß, schnuff

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2907
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Preiserhöhung Aurum Lautsprecher ?

Beitragvon Sascha Deutsch » Fr 20. Sep 2013, 13:43

Ich kenne die Kalkulation hinter der aktiven Orkan und weiß, dass quadral, wie bei all seinen Produkten, hier keine riesen Margen erwirtschaftet. Es war viel mehr eine Anpassung des Margen-Prozentsatzes inklusive der höheren Produktionskosten.

Auch zu diesen Preisen, sehe ich die AURUM Serie nach wie vor in einem guten Preis-/Leistungsverhältnis. Wie sich der Straßenpreis entwickelt, steht dazu ja auch noch auf einem anderen Blatt.
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Ein_Michael
Beiträge: 69
Registriert: So 28. Jul 2013, 10:27
Vorname: Michael
Land: Deutschland
HiFi-System: .
- Aurum Montan 9
- Luxman DA-06
- Accuphase E-350
- Faytech Kaptpc22 JRiver64
Wohnort: Halle-Saale

Re: Preiserhöhung Aurum Lautsprecher ?

Beitragvon Ein_Michael » Fr 20. Sep 2013, 18:07

Ich vermute, dass die Marge in Ordnung ist, die Verkaufszahl jedoch gering. Immerhin - für knapp 4k kriegst auch 200 Kilo passgenaues Massivholz made in Germany, in Form von Wohnmöbeln, in denen sicherlich nicht weniger Entwicklungsarbeit drin steckt.

Das Image von Quadral scheint mir sehr brav, ehrlich, praktisch. Für Kenner sicherlich ideal, Neulinge dagegen nehmen das vielleicht nicht ganz ernst. Was fehlt, ist an der Spitze oben ein unerhöhrt dekantenter Schweinskram, der die Eitelkeiten von Testern, Berichterstattern und Leuten mit zu viel Geld bedient. Und zur Orientierungshilfe für Einsteiger wird. Allein der Aufmerksamkeit wegen, die mir beim Wort Quadral einfach zu gering ist.

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2907
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Preiserhöhung Aurum Lautsprecher ?

Beitragvon Sascha Deutsch » Fr 20. Sep 2013, 18:31

Gerade weil das nicht ist, hat quadral Kunden seit über 30 Jahren.

Und die Titan ist nach wie vor ein absolut genialer Lautsprecher. Nur hat sich quadral nicht auf die immer abstruseren Preisstrukturen der anderen Hersteller eingelassen. Das ist auch gut so.

Und bei AURUM sprechen wir von einer Spitzenserie, dass hier die Preise so liegen, wie sie liegen, ist vollkommen richtig und gut.

Letztlich gibt der Erfolg recht und die Zahlen sprechen immer mehr für quadral.

Und am Ende entscheidet jeder für sich, ob er es sich leisten kann und will. a2
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Benutzeravatar
Vulkanier
Beiträge: 184
Registriert: Mo 7. Nov 2011, 11:06
Vorname: Thorsten
Land: Deutschland
HiFi-System: Wohnzimmer:
Verstärker: Harman Kardon 6900
CD Player: Denon 2560, harman kardon 7725
Plattenspieler: Denon DP 37f mit DL 110 Tonabnehmer
Lautsprecher: Vulkan Mk IV

DVD-SACD Player: Philips 963SA

Vintage Anlage: Fisher Studio Standard Amp CA 800, CR 124, PM 869R
Lautsprecher: Arcus TM 68

Küche:
Technics SU-V505, Technics ST-Z55, CD Player Sharp DX650.
Lautsprecher : MB Quart 610S

Schlafzimmer:
Fisher CA 876, CR 873
Lautsprecher: Quadral Dauphin
Wohnort: Berlin

Re: Preiserhöhung Aurum Lautsprecher ?

Beitragvon Vulkanier » Sa 21. Sep 2013, 10:47

Ich muss auch sagen, auch wenn ich mir eine neue Titan nie leisten kann - und sie immer ein Traum sein wird, ist das immer eine persönliche Entscheidung. Aber wenn man die neue quadral Vulkan VIII R mit anderen LS vergleicht, so ist der Preis mehr als fair, wenn nicht sogar ein Schnäppchen.

quadral hat schließlich auch den besten Service. Der kostet auch.

Insgesamt würde ich mir, wegen der Preis Leistung allerdings LS bauen oder bauen lassen. Weil man einfach sehr viel Geld spart und genau DAS bekommt, was man möchte. Aber das ist ein anderes Thema

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2907
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Preiserhöhung Aurum Lautsprecher ?

Beitragvon Sascha Deutsch » Sa 21. Sep 2013, 13:08

Also ich habe bei meinen Lautsprechern nicht so richtig gespart. a28 a12
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Benutzeravatar
Vulkanier
Beiträge: 184
Registriert: Mo 7. Nov 2011, 11:06
Vorname: Thorsten
Land: Deutschland
HiFi-System: Wohnzimmer:
Verstärker: Harman Kardon 6900
CD Player: Denon 2560, harman kardon 7725
Plattenspieler: Denon DP 37f mit DL 110 Tonabnehmer
Lautsprecher: Vulkan Mk IV

DVD-SACD Player: Philips 963SA

Vintage Anlage: Fisher Studio Standard Amp CA 800, CR 124, PM 869R
Lautsprecher: Arcus TM 68

Küche:
Technics SU-V505, Technics ST-Z55, CD Player Sharp DX650.
Lautsprecher : MB Quart 610S

Schlafzimmer:
Fisher CA 876, CR 873
Lautsprecher: Quadral Dauphin
Wohnort: Berlin

Re: Preiserhöhung Aurum Lautsprecher ?

Beitragvon Vulkanier » Sa 21. Sep 2013, 17:57

Aber Du hast immerhin bekommen was Du wolltest. Ich glaube trotzdem, dass Deine LS, fals es etwas vergleichbares als Fertigbox gibt.. Vielleicht Backes und Müller Aktive? - erheblich teurer wären.

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2907
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Preiserhöhung Aurum Lautsprecher ?

Beitragvon Sascha Deutsch » Sa 21. Sep 2013, 19:51

So gesehen, hast du natürlich Recht. a2

Es fängt aber erst mit ausgefallener Technik an, sich zu rechnen. Ein einfacher passiver Lautsprecher, wird dann meist teurer, sofern Gehäuse nicht selbst gebaut werden können.
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Benutzeravatar
Vulkanier
Beiträge: 184
Registriert: Mo 7. Nov 2011, 11:06
Vorname: Thorsten
Land: Deutschland
HiFi-System: Wohnzimmer:
Verstärker: Harman Kardon 6900
CD Player: Denon 2560, harman kardon 7725
Plattenspieler: Denon DP 37f mit DL 110 Tonabnehmer
Lautsprecher: Vulkan Mk IV

DVD-SACD Player: Philips 963SA

Vintage Anlage: Fisher Studio Standard Amp CA 800, CR 124, PM 869R
Lautsprecher: Arcus TM 68

Küche:
Technics SU-V505, Technics ST-Z55, CD Player Sharp DX650.
Lautsprecher : MB Quart 610S

Schlafzimmer:
Fisher CA 876, CR 873
Lautsprecher: Quadral Dauphin
Wohnort: Berlin

Re: Preiserhöhung Aurum Lautsprecher ?

Beitragvon Vulkanier » Sa 21. Sep 2013, 22:16

Ja, da hast du natürlich auch recht a5 Pauschal kann man natürlich nicht immer von ausgehen, dass man sehr viel Geld spart. Bei großer Investition sicherlich, wenn der beste Freund ein Schreiner ist, oder der einen Schreiner kennt der einen guten Schreiner kennt, der auch LS baut a29

So war die Erfahrung von einem guten Freund, der sich nach Manfred Zoller Bauanleitung die Atmossphäre bauen ließ. Hatte auch den Vorteil, dass man vorher direkt zu MZ ins Studio fahren konnte zum probe Hören :) Aber auch Schreiner sind nur Menschen und der gute zerstörte ein teures Raal Bändchen beim montieren. Aber zum Glück wurde der auf Kulanz von MZ getauscht... a14

Blofeld
Beiträge: 10
Registriert: Do 12. Jan 2012, 23:10
Vorname: Mario
Land: Oesterreich
HiFi-System: Quadral Aurum Montan 8, Musical Fidelity M6,
Audiolab CDQ.

Re: Preiserhöhung Aurum Lautsprecher ?

Beitragvon Blofeld » Sa 21. Sep 2013, 22:34

Ich finde die Preiserhöhung bei Produkten mit
Laufzeiten von mehreren Jahren gerechtfertigt, wenn man bedenkt
das alleine die Löhne jedes Jahr um 2-3 % steigen. Ich halte
die Herstellermarge im Vergleich zur Händlermarge sowieso für zu
gering, ich gehe davon aus das der Händler gleich viel daran verdient
wie Quadral und das natürlich bei einem weit geringeren Aufwand, also bei einer Montan
je 2500 und wenn ein Importeur dazwischen ist noch weniger für
den Hersteller.

Benutzeravatar
schnuff
Beiträge: 36
Registriert: So 7. Apr 2013, 19:29
Vorname: Thomas
Land: Deutschland
HiFi-System: Cambridge Audio Azur 851E, 840C, 851N, 751BD und 651T, Vincent SP994, 2x Musical Fidelity MX VYNL, Transrotor ZET1 m. TMD, ZET3 Basis u. Konstant Eins, Audiomods Series V m. Lyra Delos, SME 309 m. Audio Technica ART9, Yamaha CDR-HD1500, Aurum Vulkan VIIIR

AV-System (5.1):
Yamaha RX-A3020 und Oppo 103D, Panasonic DMR-BST 730, Phiilips 55" 3D, Lautsprecher Aurum Orkan, Orkus, 370 und Base Maxime (umgebaut)
Wohnort: Oberbayern

Re: Preiserhöhung Aurum Lautsprecher ?

Beitragvon schnuff » So 22. Sep 2013, 18:08

Hallo Blofeld,

Natürlich hast Du recht dass ständig alles teurer wird und so sind bei einer knappen Kalkulation sicherlich auch immer wieder Anpassungen notwendig.
Nur kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass die Kosten für Quadral in den letzten beiden Jahren um 28% gestiegen sind. Oder glaubt Ihr dass Quadral drafgezahlt hat als ich die Orkan für 2800€ gekauft habe?
Leider habe ich den Verdacht, dass Quadral vor allem auch die eigene Marge verbessern will.
Schließlich befindet man sich ja auch wieder im Aufwind nachdem die Serien 6 (Ricom-Hochtöner) und 7 (Sargdesign) ja wohl nicht die so ganz großen Renner waren und auch in der so wichtigen Gunst der Tester der einschlägigen Presse teilweise nur mittelprächtige Tests erhielten.

Nicht dass Ihr mich jetzt falsch versteht. Ich bin wirklich Fan der Marke und ich mach auch wirklich Werbung speziell für die Aurum- und Platinum-Serie. Als jemand der fast 30 Jahre Erfahrung in diesem Bereich hat, werde ich oft um Rat gebeten. Wenn dann ein möglichst gutes Preis-/Leistungsverhältnis gefragt ist, werde ich zukünftig leider wieder mehr zu anderen Marken raten müssen.

Gruß, Schnuff

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2907
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Preiserhöhung Aurum Lautsprecher ?

Beitragvon Sascha Deutsch » So 22. Sep 2013, 18:47

Also ich weiß, dass quadral an deiner Orkan nicht wirklich groß verdient hat. Diese Anpassung, die hier getroffen wurden, waren nötig!

Und nochmal, aus meiner Sicht ist und bleibt das P/L Verhältnis bestens, denn wo gibt es Lautsprecher aus Deutschland und mit diesen Leistungsmerkmalen der Qualität, zu diesem Preis?

Eine Titan würde ich jederzeit neben eine 800er von B&W stellen und da liegen gut 100% Preis zwischen. Doch spielen beide Lautsprecher aus meiner Sicht, in exakt der gleichen Liga, zumindest klanglich.

Ob da P/L noch stimmen? Das muss jeder für sich entscheiden.
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Benutzeravatar
schnuff
Beiträge: 36
Registriert: So 7. Apr 2013, 19:29
Vorname: Thomas
Land: Deutschland
HiFi-System: Cambridge Audio Azur 851E, 840C, 851N, 751BD und 651T, Vincent SP994, 2x Musical Fidelity MX VYNL, Transrotor ZET1 m. TMD, ZET3 Basis u. Konstant Eins, Audiomods Series V m. Lyra Delos, SME 309 m. Audio Technica ART9, Yamaha CDR-HD1500, Aurum Vulkan VIIIR

AV-System (5.1):
Yamaha RX-A3020 und Oppo 103D, Panasonic DMR-BST 730, Phiilips 55" 3D, Lautsprecher Aurum Orkan, Orkus, 370 und Base Maxime (umgebaut)
Wohnort: Oberbayern

Re: Preiserhöhung Aurum Lautsprecher ?

Beitragvon schnuff » Mo 23. Sep 2013, 20:56

Hallo Sacha,

was Titan und Vulkan anbelangt gebe ich Dir vollkommen recht. Wenn man diese mit den Modellen 800 und 802 von B&W vergleicht, kann man meiner Meinung nur zum Urteil kommen dass die B&W völlig überbezahlt sind. Ähnliches gilt für KEF und Wilson Audio. Klanglich sehe ich die beiden Quadral-Lautsprecher vorn, bin aber auch eindeutig Fan von Bändchen und Folienhochtönern. Bei Martin Logan zum Beispiel sieht die Sache schon wieder ganz anders aus.

In gewisser Weise antwortest Du auf meine Argumentation wie ein guter Politiker. Auf meine Kritik an den Modellen Montan und Orkan, bringst Du die Titan und Vulkan ins Spiel. Deren Status als Schnäppchen, was das Preis-/Leistungsverhältnis anbelangt, hatte ich zuvor bereits erwähnt.

Für die Lautsprecher Montan und Orkan gibt es aber, spätestens mit der Preiserhöhung, eindeutig günstigere Konkurrenten die vergleichbar gut klingen. Das diese nicht "Made in Germany" sind, ändert nichts an deren oftmals vergleichbar guten Verarbeitungsqualität.
In dieser, für viele noch erschwinglichen, Preisklasse, ist es besonders wichtig sich mit dem Preis nicht zu weit von der Konkurrenz zu entfernen. Made in Germany ist bis zu einem gewissen Prozentsatz ein Argument für einen Mehrpreis. Ist dieser Punkt, den letzeten Endes die Konsumenten bestimmten, überschritten, kann es schwierig werden das Produkt zu verkaufen. Wenn Quadral an diesen Lautsprechern wirklich nichts verdient, sollte man sich bei Quadral Gedanken machen, ob man nicht nur die absoluten Spitzenmodelle komplett in Deutschland fertigt.

Wir sollten diese Diskussion an dieser Stelle wohl beenden. Letzen Endes werden die zukünftigen Verkaufszahlen zeigen, ob Quadral mit einer Preiserhöhung richtig liegt. Schließlich ist diese längst nicht so drastisch wie bei den zuvor erwähnten B&W-Modellen 805D und 804D.
Eine höhere Marge bei gleichzeitig zurückgehenden Stückzahlen ist aber sicher kein anzustrebendes Ziel. Es sei den man hat die derzeit benötigten Fertigungskapazitäten nicht und möchte auch keine neuen aufbauen.

Gruß, Schnuff

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2907
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Preiserhöhung Aurum Lautsprecher ?

Beitragvon Sascha Deutsch » Mo 23. Sep 2013, 22:56

Nun wer es günstiger möchte, muss ja auch nicht in der Spitzenserie einkaufen. Es gibt zum Glück auch noch kleinere Serien. a12
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Quadral-VI
Beiträge: 73
Registriert: Di 10. Aug 2010, 11:55

Re: Preiserhöhung Aurum Lautsprecher ?

Beitragvon Quadral-VI » So 1. Dez 2013, 14:52

Ich wünsche Euch allen einen schönen 1. Advent!

Hab gerade gesehen, dass zum Thema "Preis der aktuellen Aurum Serie" auch intensiv im "Quadral Thread" des Hifi-Forums diskutiert wird. Dachte das passt "als Ergänzung" ggf. ganz gut zu diesem Thread.

Benutzeravatar
Vulkanier
Beiträge: 184
Registriert: Mo 7. Nov 2011, 11:06
Vorname: Thorsten
Land: Deutschland
HiFi-System: Wohnzimmer:
Verstärker: Harman Kardon 6900
CD Player: Denon 2560, harman kardon 7725
Plattenspieler: Denon DP 37f mit DL 110 Tonabnehmer
Lautsprecher: Vulkan Mk IV

DVD-SACD Player: Philips 963SA

Vintage Anlage: Fisher Studio Standard Amp CA 800, CR 124, PM 869R
Lautsprecher: Arcus TM 68

Küche:
Technics SU-V505, Technics ST-Z55, CD Player Sharp DX650.
Lautsprecher : MB Quart 610S

Schlafzimmer:
Fisher CA 876, CR 873
Lautsprecher: Quadral Dauphin
Wohnort: Berlin

Re: Preiserhöhung Aurum Lautsprecher ?

Beitragvon Vulkanier » Do 5. Dez 2013, 18:45

Sascha Deutsch hat geschrieben:Also ich weiß, dass quadral an deiner Orkan nicht wirklich groß verdient hat. Diese Anpassung, die hier getroffen wurden, waren nötig!

Und nochmal, aus meiner Sicht ist und bleibt das P/L Verhältnis bestens, denn wo gibt es Lautsprecher aus Deutschland und mit diesen Leistungsmerkmalen der Qualität, zu diesem Preis?

Eine Titan würde ich jederzeit neben eine 800er von B&W stellen und da liegen gut 100% Preis zwischen. Doch spielen beide Lautsprecher aus meiner Sicht, in exakt der gleichen Liga, zumindest klanglich.

Ob da P/L noch stimmen? Das muss jeder für sich entscheiden.


Hallo Sascha,

hast Du mal die B&W CM10 gehört. Ich hab das zufällig. Irgendwie erinnert mich der Klang ein wenig an die alten quadral. Sehr angenehm abgestimmt.. Richtung wärme voller. Gefällt mir gut, bis auf den Preis, da bekommt man bei quadral sicherlich mehr fürs Geld.

Die 800 würde ich auch gerne mal hören, weil mir die "Mitten" von der CM10 eigentlich gut gefiel.

Gruß Thorsten

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2907
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Preiserhöhung Aurum Lautsprecher ?

Beitragvon Sascha Deutsch » Do 5. Dez 2013, 23:03

So unterschiedlich kann es sein. Ich mag den Kevlar MT gar nicht. Ich kenne die B&Ws, ja. a2
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Benutzeravatar
Vulkanier
Beiträge: 184
Registriert: Mo 7. Nov 2011, 11:06
Vorname: Thorsten
Land: Deutschland
HiFi-System: Wohnzimmer:
Verstärker: Harman Kardon 6900
CD Player: Denon 2560, harman kardon 7725
Plattenspieler: Denon DP 37f mit DL 110 Tonabnehmer
Lautsprecher: Vulkan Mk IV

DVD-SACD Player: Philips 963SA

Vintage Anlage: Fisher Studio Standard Amp CA 800, CR 124, PM 869R
Lautsprecher: Arcus TM 68

Küche:
Technics SU-V505, Technics ST-Z55, CD Player Sharp DX650.
Lautsprecher : MB Quart 610S

Schlafzimmer:
Fisher CA 876, CR 873
Lautsprecher: Quadral Dauphin
Wohnort: Berlin

Re: Preiserhöhung Aurum Lautsprecher ?

Beitragvon Vulkanier » Fr 6. Dez 2013, 10:24

Hallo Sascha,

Ok, Du hast auch sicher mehr Hörerfahrungen gesammelt. Aber als ich wieder zu Hause war.. dachte ich mir, ok jetzt hörst du wieder auf ordentlichen LS a12


Zurück zu „AURUM Phonologue“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast