Welchen MC Tonabnehmer?

Benutzeravatar
schnuff
Beiträge: 36
Registriert: So 7. Apr 2013, 19:29
Vorname: Thomas
Land: Deutschland
HiFi-System: Cambridge Audio Azur 851E, 840C, 851N, 751BD und 651T, Vincent SP994, 2x Musical Fidelity MX VYNL, Transrotor ZET1 m. TMD, ZET3 Basis u. Konstant Eins, Audiomods Series V m. Lyra Delos, SME 309 m. Audio Technica ART9, Yamaha CDR-HD1500, Aurum Vulkan VIIIR

AV-System (5.1):
Yamaha RX-A3020 und Oppo 103D, Panasonic DMR-BST 730, Phiilips 55" 3D, Lautsprecher Aurum Orkan, Orkus, 370 und Base Maxime (umgebaut)
Wohnort: Oberbayern

Welchen MC Tonabnehmer?

Beitragvon schnuff » Mi 17. Apr 2013, 20:19

Hallo Leute,

bei mir steht die Neubeschaffung eines Tonabnehmers an. Da ich seit kurzem eine neue Phonovorstufe von Pro-Ject (Phono box RS) mein eigen nenne und diese ihre besonderen Fähigkeiten (variable Eingangsimpndanz) nur an MCs zur Verfügung stellt, soll es nun auch ein MC sein. Preisklasse bis ca. 700€. Bisher habe ich folgende Systeme im Visier:

Audio Technica OC9ML3
Audio Technica AT33EV
Benz Micro ACE S L
Goldring Legacy MC

Leider habe ich keines dieser Systeme bisher persönlich hören können. Höchstens Vorgängermodelle.
Kann mir jemand konkretes zu den Systemen sagen? Vielleich hat sie schon jemand im Vergleich gehört?

Ich möchte das System auf meinen Transrotor Zet 1 mit dem Satisfy-Tonarm von Clearaudio betreiben.
Ich bin kein Fan von weichgespültem Sound, dann lieber sezierend.

Liege ich mit den Sytemen richtig oder sollte ich was anderes ins Auge fassen?

Danke schon mal

Euer Schnuff

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2877
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Welchen MC Tonabnehmer?

Beitragvon Sascha Deutsch » Mi 17. Apr 2013, 21:22

Hallo Thomas a3

Leider kann ich dir da nicht wirklich konkret weiter helfen. a1
Ich habe aber mit Benz und Goldring die besten Erfahrungen gemacht. a2
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Benutzeravatar
Vulkanier
Beiträge: 184
Registriert: Mo 7. Nov 2011, 11:06
Vorname: Thorsten
Land: Deutschland
HiFi-System: Wohnzimmer:
Verstärker: Harman Kardon 6900
CD Player: Denon 2560, harman kardon 7725
Plattenspieler: Denon DP 37f mit DL 110 Tonabnehmer
Lautsprecher: Vulkan Mk IV

DVD-SACD Player: Philips 963SA

Vintage Anlage: Fisher Studio Standard Amp CA 800, CR 124, PM 869R
Lautsprecher: Arcus TM 68

Küche:
Technics SU-V505, Technics ST-Z55, CD Player Sharp DX650.
Lautsprecher : MB Quart 610S

Schlafzimmer:
Fisher CA 876, CR 873
Lautsprecher: Quadral Dauphin
Wohnort: Berlin

Re: Welchen MC Tonabnehmer?

Beitragvon Vulkanier » Mi 6. Nov 2013, 20:24

Hallo Thomas,

welcher isses denn geworden?

Dieser hier wäre sich auch ein Sahnestückchen:

Denon DL A100 MC

http://www.ebay.de/itm/Denon-DL-A100-MC-Tonabnehmer-/171164817271?pt=Plattenspielerzubeh%C3%B6r&hash=item27da37d777

Gehört wohl zu den Besten.

Aber grade bei Tonabnehmern gibt es wohl sehr große Unterschiede im Klangcharakter und Abstimmung.

Denons Philosphie ist nach meiner Erfahrung etwas "heller" und hochauflösend. Für Klassik sicher genial, aber man spricht Denon sehr gute Allroundfähigkeit zu.

Dynamik machen andere vielleicht besser. Alles Geschmackssache a3

HHmicha123

Re: Welchen MC Tonabnehmer?

Beitragvon HHmicha123 » Sa 7. Dez 2013, 09:31

Hat einer von euch schon einmal Sumiko Blue Point No. 2 High Output MC Cartridge

High output moving coil phono cartridge
0.3mm by 0.7 mm elliptical diamond stylus

Specifications:
Cartridge Type MC
Frequency Response 15Hz-35KHz
Output Voltage/Channel 2.5mV
Channel Separation 32dB
Channel Balance 0.5dB
Compliance (x10-6 cm/dyne) 15
Stylus Size/Shape .3x.7/Elliptical
Load Impedance 47k Ohms
Tracking Force Range 1.6-2.0 grams
Recommended Force 1.8 grams
Cartridge Weight 6.3 grams

oder
das Sumiko Blue Point Special EVO III High Output MC Cartridge
Cartridge Type Moving Coil
Compliance 12(x10-6cm/dyne)
Frequency Response 12Hz-50Khz +/- 1.5dB
Output Voltage/Channel 2.5mV (3.54 cm/sec., 1kHz)
Channel Separation 30dB @ 1kHz
Channel Balance 0.5dB @ 1kHz
Recommended Force 2.0 grams
Tracking Force Range 1.7 ­ 2.1 grams
Load Impedance 47-1k Ohms
Cartridge Weight 8.3 grams

gehört oder benutzt es immer noch ?

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2877
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Welchen MC Tonabnehmer?

Beitragvon Sascha Deutsch » So 8. Dez 2013, 16:06

Gehört ja, aber das ist nicht aussagekräftig, da auch Plattenspieler, Anlage und Raum mir vorher nicht bekannt waren.
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

likemusic

Re: Welchen MC Tonabnehmer?

Beitragvon likemusic » Di 11. Feb 2014, 16:33

Ja, das ist wirklich nicht immer einfach zu sagen, welcher am besten ist. Kommt
auf deine Anforderungen an. Ich habe mich auch damit schwer getan am Anfang. Aber dann kamen einige Empfehlungen von Freunden, sodass ich mich auch so langsam damit auseinander setze.
Ich habe mir z.B. einen Shelter 301 II MC zugelegt. Den habe ich bei einem guten Anbieter (hier) bestellt und
bin seitdem auch sehr zufrieden. Die Qualität ist der Hammer. Davor habe ich den Denon DL-103 benutzt.
Und ich kann sagen, dass es sich jetzt ganz anders anhört! Das Klangbild des Shelters ist um Welten, wie ich persönlich finde, besser. Preislich gesehen, lohnt sich Investition, um auch zufrieden zu sein.


Zurück zu „Quellen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron