Verstärker und ihre Klangeigenschaften

Benutzeravatar
Stroemer
Beiträge: 47
Registriert: Mi 25. Mai 2011, 20:38
Vorname: Roman
Land: Schweiz
HiFi-System: Vulkanier und Wotanier

Verstärker und ihre Klangeigenschaften

Beitragvon Stroemer » Sa 28. Mai 2011, 21:46

In diesem Thema möchte ich Eure persönlichen vergleiche und Meinungen hören, betreffend der Verstärkereigenschaften vorwiegend zu Quadral Lautsprecher ( dürfen auch andere sein)

Ich möchte mit diesem Beitrag Leuten den Kauf von Elektronik vereinfachen ( Elektronik + Lautsprecher = Klangbild )

Vielleicht komme ich ja auf einen anderen Genuss als Sheng Ya ( Vincent Sv 236 Hybrid Vollverstärker )

Lautsprecher :
Am Anfang hatte ich Sony> MB Quart Q100 und die 980 s> Dynaudio sp. one> Accustic research > Canton ergo 81 dc >Quadral aurum 970 >B&W Dm 603 s3 > Quadral Wotan gold > Piega premium 50 > B&W 804 d > und die Quadrla Vulkan Mk6
Jeder dieser Lautsprecher hatte ein eigenes Klangbild welches sich mit verschiedenen Verstärker ( Stereo ) unterschiedlich anhörte. Die Lautsprecherauswahl ist aber ein späteres Thema.
Eigentlich genügt ein Ls ob Marken Ls oder Selbstbau.

Verstärker:
Ich hatte verschiedene Verstärker der Firma Denon > Dra 210 > Pma 480r > Pma 1080r > Cyrus 3 > Danach zu Vor und End Kombi Pra-1500 mit Poa 2800 > Poa 2800 Austausch zu Sony es 55 > Vincent 997 > Sheng Ya A10 cs ( Vincent Sv 236)

Denon 2800 VS Sony ES 55 VS Vincent 997 VS Sheng ya

Denon Poa 2800
Bass voluminös weich mit einem schönen Abschluss
Mitte präzise und sprachlich klar
Höhen sind ein wenig zurückhaltend weich

Musikrichtung : Für Klassischen Bereich ideal ein echt tolles Volumen


Sony Es 55
Bass Ein bisschen zu viel des guten, musste den Bass verstellen
Mitte ist im Vergleich zum Denon zurückhaltender
Höhen Dynamischer als der Denon

Musikrichtung: Rock war für mich nicht so speziell im Klang


Vincent Sp 997

Bass schnell und präzise
Mitte klar wie der Denon
Höhen Ist noch eine Spur frecher als der Sony

Musikrichtung : Jazz oder Blues mit dieser Endstufe fing ich Musik zu hören und schön zu finden die ich nie gehört hätte. a10
Ich hätte nie gedacht, dass dies noch so einfach zu toppen wäre! Bis ich ein Angebot bekommen habe von einem bekannten die ( Sheng ya )


Sheng Ya A10 cs ( Vincent Sv 236)

Ich war zuerst zurückhaltend doch die Elektronik im inneren verrät wirklich alles Typisch Vincent.

Bass Bassvolumen vom Denon nur noch präziser und schneller
Mitte wie die sp 997 ebenfalls präziser
Höhen extrem exakt und Dynamisch schnell

Musikrichtung: Hat mir den Horizont geöffnet und ich hören nun alles damit a12



Nun bin ich gespannt was ihr so zu berichten habt

Grüsse Roman

Benutzeravatar
Gutemine
Beiträge: 101
Registriert: Do 5. Aug 2010, 22:56
Land: Deutschland
Wohnort: Hannover

Re: Verstärker und ihre Klangeigenschaften

Beitragvon Gutemine » So 29. Mai 2011, 00:39

Hallo, meine Titan VII hängen auch an Vincent- Endstufen. Ich habe zwei SP-995. Das sind Transistorendstufen mit Class A Umschaltung auf der Frontseite. Ich finde die Kombi hat einen feinen Klang.
Viele Grüße
Gisela

hmc
Beiträge: 34
Registriert: Mo 30. Mai 2011, 11:45
Vorname: Horst
Land: Deutschland
HiFi-System: Accuphase 260/360, Sony XS777, Wadia CD und D/A Wandler, Transrotor Hydraulic, Aurum Titan.

Re: Verstärker und ihre Klangeigenschaften

Beitragvon hmc » Di 31. Mai 2011, 15:37

Meine Titan VI harmonieren mit der Vor/Endstufen Kombi C260/360 von Accuphase gut.
Ich hatte allerdings noch keine Gelegenheit etwas anders zu versuchen. Ist sicherlich
auch eine Kostenfrage.

Schade das ich nie eine zweite C-360 Endstufe finden konnte. Ich würde sie Endstufen dann als
Monoblöcke betreiben.

Hr.Schmidt
Beiträge: 32
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 07:39
Vorname: Sven
Land: Deutschland
HiFi-System: Aurum Vulkan VII, Krell S300i, Marantz SA-7001 KI Oymann

Re: Verstärker und ihre Klangeigenschaften

Beitragvon Hr.Schmidt » Di 31. Mai 2011, 21:00

Ich habe an meiner Vulkan VII einen Krell s-300 i Vollverstärker. Vorher liefen die Vulkan an einem Marantz PM 17 MK II.
Der Marantz hat die Vulkan schon gut betrieben und hatte ein schönes sehr ausgeglichenes Klangbild. Aber im direkten Vergleich mit dem Krell doch deutlich zu schwach.
Der kleine Krell macht alles deutlich besser und mit viel mehr Nachdruck ohne dabei aufdringlich zu sein. viel spritziger, viel druckvoller und mehr Bühne. a5
Und wie ich finde auch ein würdiger Zuspieler für die Vulkan VII. a12

Und wenn ich mal mehr Platz habe gönne ich mir eine schöne Vor- Endstufen Kombination a2

Benutzeravatar
StefanHH
Beiträge: 17
Registriert: Mi 4. Apr 2012, 14:51
Vorname: Stefan
Land: Deutschland
HiFi-System: Vorverstärker: Mark Levinson No. 326S,
Endstufen: 2x Mark Levinson No. 333,
CD-Player: Mark Levinson No.390S,
Media Player: Mark Levinson No. 51,
Schallwandler: Quadral Aurum Titan MK7, B&W 800d ;)

---- hihihi ;) ----
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Verstärker und ihre Klangeigenschaften

Beitragvon StefanHH » Di 24. Apr 2012, 22:19

Moin,
betreibe meine "kleinen" also die Vulkan MK7 an einer Yamaha MX-1 Endstufe und die "großen" also die Titan MK7 an einer Mark Levinson No.333 Endstufe. Angesteuert mit einem Yamaha CX-1. Brummt alles sehr sehr schön. a32 a5 a3 Gruß Stefan a12

HHmicha123

Re: Verstärker und ihre Klangeigenschaften

Beitragvon HHmicha123 » Sa 30. Jun 2012, 15:04

Befeuere meine Quadral Phonologue Gold AMUN zur Zeit mit

Advance Acoustic MAP 305DA und bin a32 a32 mehr als entzückt.

- Kraft ohne ende ( die ich meistens nicht brauche ^^ )
- klares, schnelles und exaktes ( kann natürlich auch vom A11 kommen a12 ) Klangbild
- tolle Bühne ( Pavarotti, Dire Straights stehen 3m vor mir a13 )

Hatte auch schon nach Accuphase, Sheng Ya 10 cs und Vincent 238 MK II geschielt ^^
Sheng Ya schwer zu kriegen, Accu aber im mom preislich nicht drinne a1 , daher mal den 238 im Blick ^^

hab da noch mein BMW projekt wo auch noch einiges reinläuft ^^
eines der letzten E30 Cabrio´s das 1993 vom Band lief selbstredend in Vollausstattung und 6 Zylinder a14

thomas
Beiträge: 10
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 13:03
Vorname: thomas
Land: Deutschland

Re: Verstärker und ihre Klangeigenschaften

Beitragvon thomas » Mo 25. Nov 2013, 13:23

kennt jemand symphonic line rg 14 edition?

wäre der was für vulkan 7 bzw 8?

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2879
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Verstärker und ihre Klangeigenschaften

Beitragvon Sascha Deutsch » Mo 25. Nov 2013, 15:25

Ich kenne den Amp, warum sollte er nicht passen? Wo hast du Bedenken?
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

thomas
Beiträge: 10
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 13:03
Vorname: thomas
Land: Deutschland

Re: Verstärker und ihre Klangeigenschaften

Beitragvon thomas » Mo 25. Nov 2013, 16:39

ich habe von einigen gehört, das er sehr hell spielen soll. bin nur emitter gewohnt, aber preislich und stelltechnisch ist mir das too much.

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2879
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Verstärker und ihre Klangeigenschaften

Beitragvon Sascha Deutsch » Mo 25. Nov 2013, 18:11

Also rein technisch passt das.

Hörbar klingen sollte der Amp nicht, sonst ist er kaputt, schlecht konstruiert oder eine Röhre.

Das trifft alles 3 aber nicht auf den SL zu. a2
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir


Zurück zu „Verstärker“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron