Endstufen Reinigung!

L33t
Beiträge: 14
Registriert: Mi 3. Nov 2010, 19:30
Land: Deutschland

Endstufen Reinigung!

Beitragvon L33t » Di 9. Nov 2010, 22:22

Hallo,
ich möchte euch meine wohl schon längst überfälliges vorhaben nicht vorenthalten. Heute habe ich meine alten Quadral Endstufen Pa-01 aufgeschraubt und mit Trockeneisstrahl gerät gereinigt.
Ich kann das nur jeden der irgendwie die möglichkeit hat empfehlen. Das Innenleben sieht wieder aus wie neu.
Leider ist mir beim anschließen die Chinchbuse nach innen Durchgebrochen a16 weiß jemand ob es da irgendwie ersatz bei Quadral gibt? Da is so eine Platik gegenhalter drin der in 1000 stücke zerbrochen ist. Da meine Stecker sehr schwer rauf gehen.

Gruß

Dominik

Benutzeravatar
reno
Heimkino-Spezialist
Heimkino-Spezialist
Beiträge: 1731
Registriert: Do 5. Aug 2010, 20:24
Vorname: Rainer Spitzn RENO
Land: Deutschland
HiFi-System: Musik-Kinoraum
Aurum 970 Aurum Base MkII Aurum 370
ZWEI mal Sunfire EQ TS 12 Signature und EQ TS10
Denon AVR 4308
2 X Monoblöcke Vincent SP-997 Front
1x Monoblock Rotel RB850 Center
3x Minidsp Front und Center
Blu Ray Sony BDP S-7200 mit 4K Upscaling
Plattendreher Music Hall mmf 2.2 mit zweiter Base,Acrylteller und Tonabnehmer Ortofon 2M BLUE
Phonoverstärker Graham Slee Gram Amp 2
Beamer JVC HD350
Leinwand Screenbrothers 2,30 m breit +Maskierung 21-9
Streaming Apple airplay iTunes

Wohnzimmer
TV Toshiba Regza 42 Zoll
Blu-ray Sony BDP S1100
Technisat HD-S1
Quadral Maxi 200
Subwoofer Quadral Sub48
Nordmende Elektra f13 Baujahr 1961

Re: Endstufen Reinigung!

Beitragvon reno » So 30. Jan 2011, 15:47

Die Methode hör ich zum ersten mal a18 .Ich mach das schon mal mit Druckluft,aber vorsichtig.Geht auch gut. a2
Mit Aurum hört man besser!!!
Das i-Tüpfelchen auf dem Bassgipfel = ZWEI mal Sunfire EQ12 und EQ1o TS Signatur.

heublein
Beiträge: 71
Registriert: Do 12. Aug 2010, 12:47
Vorname: Roland
Land: Deutschland
HiFi-System: Stereosystem: Quadral Vulkan 6
Vorverst.Technics SUA 909
Endstufen:2xTechnics SEA 1000
Plattenspieler:Thorens TD 320 MK2
Minidiscrecorder:Pioneer und Sony
CD Player:Technics
Wohnort: Judenbach

Re: Endstufen Reinigung!

Beitragvon heublein » Mo 31. Jan 2011, 09:28

Hallo !

Zu der Reinigung mit Trockeneis kann ich nur sagen,das der zerbrochene Stecker von dem Trockeneis so spröde
geworden ist .Bestimmte Kunststoffe reagieren so.Ich reinige auch mit Preßluft und mit einem sehr starken Staubsauger,der als Zubehör eine ca. 1 cm starke und 40 cm lange Düse besitzt.
Damit sauge ich auch meine Schallplatten nach dem waschen ab.Funktioniert einwandfrei.

Gruß !

Roland

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2869
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Endstufen Reinigung!

Beitragvon Sascha Deutsch » Mo 31. Jan 2011, 09:36

Ich benutze immer nur einen sehr weichen Pinsel.
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

heublein
Beiträge: 71
Registriert: Do 12. Aug 2010, 12:47
Vorname: Roland
Land: Deutschland
HiFi-System: Stereosystem: Quadral Vulkan 6
Vorverst.Technics SUA 909
Endstufen:2xTechnics SEA 1000
Plattenspieler:Thorens TD 320 MK2
Minidiscrecorder:Pioneer und Sony
CD Player:Technics
Wohnort: Judenbach

Re: Endstufen Reinigung!

Beitragvon heublein » Mo 31. Jan 2011, 09:51

Hallo !

Ein Hahrpinsel ist natürlich das Sicherste und Beste.Preßluft ist natürlich übertrieben.Ich blase mit einer druckreduzierten feinen Düse vorsichtig an ungünstigen Stellen und sauge gleich ab.Muß ich so machen,im Hintergrund steht jemand und beobachtet das kein "Staubkorn" sich im Zimmer verirrt. a32 "Es funktioniert!"! a14


Gruß !

Roland

torstenA
Beiträge: 8
Registriert: Do 24. Feb 2011, 16:40
Vorname: Torsten
Land: Deutschland
HiFi-System: Boxen: Quadral Montan MK 4, Yamaha Vorstufe CX 830, Yamaha Endstufe MX 830,
Harman Kardon CDR 2,Plattenspieler Techniks 1200 MK 2,Radio: Sat - receiver Kathrein ,Fernseher: Samsung 46 Full HD usw.

Re: Endstufen Reinigung!

Beitragvon torstenA » Do 24. Feb 2011, 17:18

Hallo !
Also ich mache das nur ca. alle 3- 4 Jahre, dann mit folgender Methode : Deckel ab,mit Staubsauger ( mit aufgesteckter Bürste ) vorsichtig über die Bauteile,
dann alle Anschlüsse und elektr. Teile zum Abschluß mit Kontaktspray leicht einspühen.Über Nacht ablüften lassen und am nächsten Tag den Deckel wieder drauf.Die rückseitigen LS Terminals noch mit ein wenig Ballistol und Pinsel benetzen.Frontplatte reinigen und dann das mörderschwere Teil wieder ins Regal stellen.Meine alte Yamaha Endstufe MX 830 läuft somit wie am ersten Tag !

Matthias Arnold

Re: Endstufen Reinigung!

Beitragvon Matthias Arnold » Do 24. Feb 2011, 17:56

torstenA hat geschrieben: ... das mörderschwere Teil ...


Thorsten,

Wie schwer soll das denn sein? a8
Ich muss mir dann nämlich ggf. einen neuen Begriff für meine Mono´s einfallen lassen! a10

Benutzeravatar
Titan965
Beiträge: 610
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 21:42
Vorname: Kai
Land: Deutschland
HiFi-System: Quadral : TITAN III, VULKAN IV, MONTAN IV
Luxman : 2x M-03,
Onkyo: P-3890 integra, M-5890 integra, DX-6890 integra, DX-6870 integra, T-9890DSR integra, 2x DT-901 integra, EQ-540 integra
harman/kardon : CDR 2
Wohnort: Ratekau bei Lübeck an der schönen Ostsee
Kontaktdaten:

Re: Endstufen Reinigung!

Beitragvon Titan965 » Do 24. Feb 2011, 18:19

... also meine Onkyo M-5890 Stereoendstufe wiegt 30 kg.... a13
Gruß
Kai


Zurück zu „Verstärker“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast