Vulkan und Montan MKVIII Probehören

Snuggypuck
Beiträge: 3
Registriert: So 1. Apr 2012, 18:15
Vorname: Jean
Land: Deutschland
HiFi-System: Denon 4810 (Receiver)
Denon 510 AE (CD-Player)
Quadral Montan MKV (Standlausprecher)
Aurum Base 170 (Centerlausprecher)
Quadral Phonolouge Pico (Rearlautsprecher)

Vulkan und Montan MKVIII Probehören

Beitragvon Snuggypuck » So 1. Apr 2012, 18:23

Hallo liebe Quadral Freunde,

ich komme aus Bremerhaven und würde mir gerne die Aurum Montan oder Vulkan MKVIII anhören, ich stöbere schon seid tagen im Internet aber finde einfach nichts was sich in meiner Nähe befindet.
Vieleicht gibt es ja Jemanden der mir weiter helfen kann.
Zudem hätte ich gerne gewusst ob mein Reciver Denon 4810 für die LS ausrechen wird oder ich mir noch zusätzlich Endstufen besorgen muss?

MFG

Benutzeravatar
reno
Heimkino-Spezialist
Heimkino-Spezialist
Beiträge: 1784
Registriert: Do 5. Aug 2010, 20:24
Vorname: Rainer Spitzn RENO
Land: Deutschland
HiFi-System: Musik-Kinoraum
Aurum 970 Aurum Base MkII Aurum 370
ZWEI mal Sunfire EQ TS 12 Signature und EQ TS10
Denon AVR 4308
2 X Monoblöcke Vincent SP-997 Front
1x Monoblock Rotel RB850 Center
3x Minidsp Front und Center
Blu Ray Sony BDP S-7200 mit 4K Upscaling
Plattendreher Music Hall mmf 2.2 mit zweiter Base,Acrylteller und Tonabnehmer Ortofon 2M BLUE
Phonoverstärker Graham Slee Gram Amp 2
Beamer JVC HD350
Leinwand Screenbrothers 2,30 m breit +Maskierung 21-9
Streaming Apple airplay iTunes

Wohnzimmer
TV Toshiba Regza 42 Zoll
Blu-ray Sony BDP S1100
Technisat HD-S1
Quadral Maxi 200
Subwoofer Quadral Sub48
Nordmende Elektra f13 Baujahr 1961

Re: Vulkan und Montan MKVIII Probehören

Beitragvon reno » Mo 2. Apr 2012, 08:53

Hallo Jean.Herzlich willkommen hier im Forum.Der Denon Receiver wird mit den Montan 8 auf jeden Fall zurechtkommen.Ich denke Vulkan8 müßten auch gehen.Beide würde ich an einem AV Receiver im biamping Modus laufen lassen.Das bietet sich hier an.Ich sehe du hast momentan die Montan 5.Wenn das für dich in Ordnung ist dann haut es auf jeden Fall mit der neueren Lautsprecherserie hin da diese einen besseren Wirkungsgrad haben.
Mit Aurum hört man besser!!!
Das i-Tüpfelchen auf dem Bassgipfel = ZWEI mal Sunfire EQ12 und EQ1o TS Signatur.

Benutzeravatar
reno
Heimkino-Spezialist
Heimkino-Spezialist
Beiträge: 1784
Registriert: Do 5. Aug 2010, 20:24
Vorname: Rainer Spitzn RENO
Land: Deutschland
HiFi-System: Musik-Kinoraum
Aurum 970 Aurum Base MkII Aurum 370
ZWEI mal Sunfire EQ TS 12 Signature und EQ TS10
Denon AVR 4308
2 X Monoblöcke Vincent SP-997 Front
1x Monoblock Rotel RB850 Center
3x Minidsp Front und Center
Blu Ray Sony BDP S-7200 mit 4K Upscaling
Plattendreher Music Hall mmf 2.2 mit zweiter Base,Acrylteller und Tonabnehmer Ortofon 2M BLUE
Phonoverstärker Graham Slee Gram Amp 2
Beamer JVC HD350
Leinwand Screenbrothers 2,30 m breit +Maskierung 21-9
Streaming Apple airplay iTunes

Wohnzimmer
TV Toshiba Regza 42 Zoll
Blu-ray Sony BDP S1100
Technisat HD-S1
Quadral Maxi 200
Subwoofer Quadral Sub48
Nordmende Elektra f13 Baujahr 1961

Re: Vulkan und Montan MKVIII Probehören

Beitragvon reno » Mo 2. Apr 2012, 09:13

Laut Quadral sind folgende Fachhändler in deiner Umgebung:
Olaf Stache
Schillerstr. 14
27472 Cuxhaven
Tel: (04721) 69 06 50
Fax: (04721) 69 06 57

Expert Bening
Am Lunedeich 203
27572 Bremerhaven
Tel: (0471) 9 47 33 - 0
Email: info.brh@expertbening.de

Versuch mal dein Glück. a2
Mit Aurum hört man besser!!!
Das i-Tüpfelchen auf dem Bassgipfel = ZWEI mal Sunfire EQ12 und EQ1o TS Signatur.

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2911
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Vulkan und Montan MKVIII Probehören

Beitragvon Sascha Deutsch » Mo 2. Apr 2012, 10:05

Der Reno ist schneller als die Polizei erlaubt. a5
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Snuggypuck
Beiträge: 3
Registriert: So 1. Apr 2012, 18:15
Vorname: Jean
Land: Deutschland
HiFi-System: Denon 4810 (Receiver)
Denon 510 AE (CD-Player)
Quadral Montan MKV (Standlausprecher)
Aurum Base 170 (Centerlausprecher)
Quadral Phonolouge Pico (Rearlautsprecher)

Re: Vulkan und Montan MKVIII Probehören

Beitragvon Snuggypuck » Mo 2. Apr 2012, 11:59

Hallo,

danke für die schnelle Antwort,also bei Bening haben Sie keine Lautsprecher der Aurum Klasse vor Ort und bei diesem Olaf Stache in Cuxhaven habe ich mich schon 3 mal per email gemeldet zwecks probehören aber von dort kommt keine Antwort, und laut seiner HP scheint dieser auch nur Fernseher zu verkaufen.
Also die Montan V laufen sehr gut an meinen jetzigen Reciver und habe auch diese schon im Bi-Amping angeschlossen.
Klanglich bin ich eigendlich auch zufrieden,nur bin ich vom Disign der neuen Aurums überwältigt und würde diese gerne mein eigen nennen a32 , nun stellt sich mir die frage ob die Montan reichen wird.
Habe mir bei einem Verwandten schon die Aurum Vulkan VI angehört und finde den klang fantastisch (alleine wie Sie schon im leisen bereich mit den Tiefen spielen können)und frag mich ob es da noch eine steigerung geben kann.
Auf jeden Fall ist schon mal gut zu wissen das mein Reciver wohl reichen wird um diese dann betreiben zu können.

MFG

Benutzeravatar
reno
Heimkino-Spezialist
Heimkino-Spezialist
Beiträge: 1784
Registriert: Do 5. Aug 2010, 20:24
Vorname: Rainer Spitzn RENO
Land: Deutschland
HiFi-System: Musik-Kinoraum
Aurum 970 Aurum Base MkII Aurum 370
ZWEI mal Sunfire EQ TS 12 Signature und EQ TS10
Denon AVR 4308
2 X Monoblöcke Vincent SP-997 Front
1x Monoblock Rotel RB850 Center
3x Minidsp Front und Center
Blu Ray Sony BDP S-7200 mit 4K Upscaling
Plattendreher Music Hall mmf 2.2 mit zweiter Base,Acrylteller und Tonabnehmer Ortofon 2M BLUE
Phonoverstärker Graham Slee Gram Amp 2
Beamer JVC HD350
Leinwand Screenbrothers 2,30 m breit +Maskierung 21-9
Streaming Apple airplay iTunes

Wohnzimmer
TV Toshiba Regza 42 Zoll
Blu-ray Sony BDP S1100
Technisat HD-S1
Quadral Maxi 200
Subwoofer Quadral Sub48
Nordmende Elektra f13 Baujahr 1961

Re: Vulkan und Montan MKVIII Probehören

Beitragvon reno » Mo 2. Apr 2012, 23:12

Die neue Montan legt gegenüber der Vulkan 6 auf jeden Fall in allen Bereichen noch einen drauf.Im Hochtonbereich spielt sie natürlich komplett anders da sie ein Bändchen hat und keinen Ricom.Ja da wirds ja noch spannend wie das hier ausgeht. a12
Mit Aurum hört man besser!!!
Das i-Tüpfelchen auf dem Bassgipfel = ZWEI mal Sunfire EQ12 und EQ1o TS Signatur.

Snuggypuck
Beiträge: 3
Registriert: So 1. Apr 2012, 18:15
Vorname: Jean
Land: Deutschland
HiFi-System: Denon 4810 (Receiver)
Denon 510 AE (CD-Player)
Quadral Montan MKV (Standlausprecher)
Aurum Base 170 (Centerlausprecher)
Quadral Phonolouge Pico (Rearlautsprecher)

Re: Vulkan und Montan MKVIII Probehören

Beitragvon Snuggypuck » Di 3. Apr 2012, 00:16

Hi,

also das würde ich jetzt nicht erwarten das die Montan 8 gegenüber der Vulkan 6 noch ne schippe drauf legen kann,wenn das so ist wäre ist das mein favorit.
Habe über www.audiomarkt.de einen gefunden der die Vulkan 8 zum probehören da hat, werde ma schaun ob ich das nächste woche schaffe da mal hinzufahren (Norderstedt),sind schliesslich auch kanpp 200 km,aber das isses mir wert.
Hab dann nur leider kein vergleich zu der Montan aber vieleicht kennt von euch noch jemand was in Hamburg wenn ich schon mal in der nähe bin.

MFG

Frank U
Beiträge: 103
Registriert: Do 29. Dez 2011, 11:31
Vorname: Frank
Land: Deutschland
HiFi-System: LS: Quadral Vulkan MKV
VS: Rotel RC 1070
ES: Rotel RB 991
LP: Onkyo CP-1057F
CD: Technics SL-P555
BRD: Panasonic DMP-BD35

Re: Vulkan und Montan MKVIII Probehören

Beitragvon Frank U » Sa 7. Apr 2012, 11:31

Bitte berichten, bin wirklich neugierig...... a3

Ich hatte auch mal die Montan MKV und auch die Möglichkeit die Montan MKVIII zu hören.....and the winner was MKV a8

Im Mittel/Hochtonbereich für mich ein leichter Vorsprung für die VIII-er, mußte aber gestehen daß ich TML-süchtig bin a10

Benutzeravatar
Titan965
Beiträge: 612
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 21:42
Vorname: Kai
Land: Deutschland
HiFi-System: Quadral : TITAN III, VULKAN IV, MONTAN IV
Luxman : 2x M-03,
Onkyo: P-3890 integra, M-5890 integra, DX-6890 integra, DX-6870 integra, T-9890DSR integra, 2x DT-901 integra, EQ-540 integra
harman/kardon : CDR 2
Wohnort: Ratekau bei Lübeck an der schönen Ostsee
Kontaktdaten:

Re: Vulkan und Montan MKVIII Probehören

Beitragvon Titan965 » Sa 7. Apr 2012, 21:47

Frank U hat geschrieben:... mußte aber gestehen daß ich TML-süchtig bin a10



... da bist Du nicht der Einzige a28
Gruß
Kai

Benutzeravatar
STI
Beiträge: 129
Registriert: Do 19. Jan 2012, 20:15
Vorname: Markus
Land: Deutschland
HiFi-System: Wohnzimmer:
TV: Toshiba 46 TL 968
Plattendreher: Thorens TD 115 MK II
Tape: Denon DRM-510
CD/Blueray: Onkyo DV-BD 507
NAS/Mediacenter: Asustor AS5008T
Receiver: Onkyo TX-NR709
Front: Quadral Vulkan MK V
Suround/BackSurround/
Center: Quadral Shogun MK V
Front Amp: Hifiakademie PowerAmp
SubAmp: Onkyo Integra A-8470
Sub: 2 x Earthquake Magma M-12

Schlafzimmer:
Tuner: Onkyo T-9900
Amp: Onkyo A-8470
Speaker: Quadral Alto MK V
Wohnort: Dickes B an der Spree

Re: Vulkan und Montan MKVIII Probehören

Beitragvon STI » Mo 17. Mär 2014, 17:04

Ich hatte heute die Ehre mir die V8 an einer T+A kombination anhören zu können.
Was soll ich sagen - ich bin verliebt. Diese Leichtigkeit, Detailtreue und Lebendigkeit mit der diese Lautsprecher (auch leise) spielen ist einfach der Wahnsinn.
Selbst meine Frau schien's ziemlich von den Socken gehauen zu haben auch wenn sie's nicht zugeben würde ;-)

Jetzt suche ich 3-4 zuverlässige kräftige Leute die die Geräte mit mir aus dem Laden zu mir tragen - sollten sich aber durch nix aufhalten lassen - die ham da Security ;-)

Nein Scherz bei Seite - auf jeden Fall für den aufgerufenen Tarif ein Schnäppchen und ein Grund drauf zu sparen.
Aussteller in weiß für 5k€ das Paar ist ne Ansage wie ich glaube. Nur ob sie eingefercht in ca. 22m² an meinem alten Onkyo-Schätzchen genauso beindruckend spielen ist die Frage...


MfG
STI
If you want that somethig 's done right - you 've got to do it by yourself!

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2911
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Vulkan und Montan MKVIII Probehören

Beitragvon Sascha Deutsch » Mo 17. Mär 2014, 17:41

Wenn du in den 22qm diese relativ kompromisslos aufstellst, so wie auch deinen Hörplatz, dann sehe ich da keine Probleme. a2
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Benutzeravatar
STI
Beiträge: 129
Registriert: Do 19. Jan 2012, 20:15
Vorname: Markus
Land: Deutschland
HiFi-System: Wohnzimmer:
TV: Toshiba 46 TL 968
Plattendreher: Thorens TD 115 MK II
Tape: Denon DRM-510
CD/Blueray: Onkyo DV-BD 507
NAS/Mediacenter: Asustor AS5008T
Receiver: Onkyo TX-NR709
Front: Quadral Vulkan MK V
Suround/BackSurround/
Center: Quadral Shogun MK V
Front Amp: Hifiakademie PowerAmp
SubAmp: Onkyo Integra A-8470
Sub: 2 x Earthquake Magma M-12

Schlafzimmer:
Tuner: Onkyo T-9900
Amp: Onkyo A-8470
Speaker: Quadral Alto MK V
Wohnort: Dickes B an der Spree

Re: Vulkan und Montan MKVIII Probehören

Beitragvon STI » Mo 17. Mär 2014, 18:38

Allzu kompromisslos geht's leider nicht - weil Wohnzimmer - obwohl die Shogun jetzt auch im gleichseitigen Dreieck mit 2,5 Metern Abstand stehen. Villeicht sollte ich erstmal was an der Wohnraumakustik verbessern.
Ist halt ne Mietwohnung mit hohler Decke und Rauputzwänden.
If you want that somethig 's done right - you 've got to do it by yourself!

Benutzeravatar
schnuff
Beiträge: 36
Registriert: So 7. Apr 2013, 19:29
Vorname: Thomas
Land: Deutschland
HiFi-System: Cambridge Audio Azur 851E, 840C, 851N, 751BD und 651T, Vincent SP994, 2x Musical Fidelity MX VYNL, Transrotor ZET1 m. TMD, ZET3 Basis u. Konstant Eins, Audiomods Series V m. Lyra Delos, SME 309 m. Audio Technica ART9, Yamaha CDR-HD1500, Aurum Vulkan VIIIR

AV-System (5.1):
Yamaha RX-A3020 und Oppo 103D, Panasonic DMR-BST 730, Phiilips 55" 3D, Lautsprecher Aurum Orkan, Orkus, 370 und Base Maxime (umgebaut)
Wohnort: Oberbayern

Re: Vulkan und Montan MKVIII Probehören

Beitragvon schnuff » Sa 29. Mär 2014, 12:53

Hallo Snuggypuck,

die Vulkan VIIIR ist, vorausgesetzt man hat kein Problem mit Bändchen oder der Optik (ja so etwas gibt es), derzeit wohl als "Best Buy" für 8000€ zu bezeichnen.
Für viele, mich eingeschlossen, ist sie der heimliche Star der VIIIer Serie. Die Titan bringt unten rum zwar noch etwas mehr aber kaum jemand braucht das. Zudem ist sie weniger anspruchsvoll was die sie treibende Elektronik anbelangt und klingt in normalen Zimmern bis um 30m² sogar eindeutig besser als die Titan.

Die Montan VIII ist, wie die ursprüngliche Vulkan VIII, nicht der ganz große Wurf (ich kann nachvollziehen dass die Orkan VIII in Audio besser bewertet wurde als die Montan VIII). Die Box ist mit Durchschnittselektronik nicht stimmig. Das ändert sich erst, wenn mann sie mit leistungsmäßig eigentlich übertrieben starken Verstärkern betreibt. Das Problem ist der schräg gestellte 26er Basslautsprecher. Der braucht eine strenge Hand, also einen Verstärker der in zu jeder Zeit 100% unter Kontrolle hat.
Stimmt meine Aussage? Fragt euch mal, warum Quadral praktisch nie auf irgenwelchen Präsentationen die Montan in den Vordergrund stellt. Dabei wäre sie vom Preis her doch ideal für alle die bereit sind schon richtig Geld auszugeben aber nicht mehr ausgeben wollen oder können.

Kommen wir zum eigentlichen Problem, deiner Elektronik. Ich hatte einen Denon 4306 und diesen vor einem Jahr mit einem Yamaha RX-A3020 ersetzt. Beide sind, trotz Biamping, nicht in der Lage auch nur meine Orkan VIII klanglich an ihre Grenzen zu treiben. Wenn ich diese wieder an meine Vor-/End Kombi zurückstecke, geht klanglich die Sonne auf.
Was ich damit sagen will? Zeigt mir einen AV-Receiver bis 3000€ der bei Stereo mit einem guten 1000€ Transistor-Vollverstärker mithalten könnte.

Wenn es dir also um wirklich guten Stereoklang geht, führt meiner Meinung nach kein bezahlbarer Weg an einen Stereoverstärker vorbei. Wenn Du, aus welchen Gründen auch immer, bei deinem AV-Receiver als Stereoverstärker bleiben musst, dann spar den größten Teil deines Geldes und kaufe dir maximal eine Orkan VIII oder eine Platinum M50 und einen passenden Subwoofer dazu.

Geht es dir darum dein Heimkino bis zum Exzess ausbauen zu wollen, kauf meinetwegen Montan oder gar Vulkan dafür. Aber auch dann bitte niemals mit einem 2000€ AV-Receiverchen. An eine Vulkan oder Montan gehört eine Mehrkanal-Vorstufe und angemessene Endstufen.
Mein Hifi-Händler betreibt sein Kino mit Audiolab 8200AP Vorstufe und 8200MB Endstufen. Vorne hat er Titans und den entsprechenden Center. Meine Meinung dazu: "Der wichtigste Lautsprecher im gesamten Setup ist der Titan-Center. Ein Paar Orkan oder Montan als Effektlautsprecher und zwei Subwoofer wären weitaus billiger, ohne dabei schlechter zu klingen."

Leute, warum werden einfache Warheiten so selten ausgesprochen? Die wichtigsten Lautsprecher bei AV sind nunmal Center und die Basslautsprecher. Die meisten Dialoge, Gesang, einfach das Hauptgeschehen spielt sich nunmal in der Mitte des Bildes ab und von da muss auch der gute Klang kommen. Steckt mal bei einem 5.1er Setup den Center ab, dann merkt ihr ganz schnell wer hier die Hauptarbeit leistet.
Der Bass ist wichtig damit man laute Ereignisse eben auch körperlich erfahren kann, quasi voll ins Geschehen hineingezogen wird. Der Rest der Lautsprecher dient dazu räumliche Effekte zu generieren.
Sicherlich kann man auch eine Titan nehmen (siehe oben) um dann eventuell auf die Subwoofer verzichten. Weitaus billiger und nicht schlechter ist die Lösung mit Subwoofer/n, einem hervorragenden Center und "normalen" Effekt-Lautsprechern.
Geht es dir vor allem um verbesserten Surround-Sound und Du willst deinen Receiver behalten, dann kümmer dich lieber um einen besseren Center und ordentlichen Subwoofer und behalt den Rest oder kauf dir maximal ein Paar Orkan. In jedem Fall solltest Du die vorderen Effekt-Lautsprecher mittels Biamping betreiben.

Was gäge es für Alternativen? Deinen Receiver mit zusätzlicher Stereo-Endstufe mit zwei Montan zu betreiben?
Habe ich mit dem 4306 und einer POA 2400 (2x330Watt an 4 Ohm) an meiner Montan MK V ausprobiert. Die Leistung der Endstufe reichte locker, der Stereo-Klang hat sich auch verbessert, konnte aber mit an derselben Endstufe angeschlossenen Rotel- und Cambridge Audio-Vorstufen nicht annähernd mithalten.

Zu den Montan MK V muss ich feststellen, dass meine Orkan VIII im Vergleich zu meinen Montan MK V die weitaus kultivierteren und stimmigeren Lautsprecher sind und diesen mit Ausnahme des Tiefbasses in allen Belangen überlegen sind.

Ob dir meine Gedanken und Erfahrungen weiterhelfen, weiß ich nicht. Darüber nachdenken solltest Du.
Zum Schluß noch ein Tipp.
Achtet beim Zusammenstellen einer Stereo-/AV-Kette immer auf Verhältnismässigkeit. Super Lautsprecher an mittelprächtigen Verstärkern bringen genauso wenig wie Superverstärker an mittelprächtigen Lautsprechern.
Ist man bei einer diesen Komponenten, aus welche Gründen auch immmer, auf etwas festgelegt, dann sollte man die andere Komponente sinnvoll darauf abstimmen. Im Falle deines AV-Receivers hättest Du mit der Montan bereits zuviel Geld ausgegeben.

Gruß, schnuff

Benutzeravatar
schnuff
Beiträge: 36
Registriert: So 7. Apr 2013, 19:29
Vorname: Thomas
Land: Deutschland
HiFi-System: Cambridge Audio Azur 851E, 840C, 851N, 751BD und 651T, Vincent SP994, 2x Musical Fidelity MX VYNL, Transrotor ZET1 m. TMD, ZET3 Basis u. Konstant Eins, Audiomods Series V m. Lyra Delos, SME 309 m. Audio Technica ART9, Yamaha CDR-HD1500, Aurum Vulkan VIIIR

AV-System (5.1):
Yamaha RX-A3020 und Oppo 103D, Panasonic DMR-BST 730, Phiilips 55" 3D, Lautsprecher Aurum Orkan, Orkus, 370 und Base Maxime (umgebaut)
Wohnort: Oberbayern

Re: Vulkan und Montan MKVIII Probehören

Beitragvon schnuff » Do 3. Apr 2014, 20:55

Hallo Leute,

na da hab ich mir viel Schreiberei umsonst angetan. Man sollte auch immer das Einstelldatum des ersten Beitrags kontrollieren. Ratschläge, und sein sie noch so gut, benötigt kein Mensch zwei Jahre nach der Frage.

Gruß, schnuff

Benutzeravatar
Vulkanier
Beiträge: 184
Registriert: Mo 7. Nov 2011, 11:06
Vorname: Thorsten
Land: Deutschland
HiFi-System: Wohnzimmer:
Verstärker: Harman Kardon 6900
CD Player: Denon 2560, harman kardon 7725
Plattenspieler: Denon DP 37f mit DL 110 Tonabnehmer
Lautsprecher: Vulkan Mk IV

DVD-SACD Player: Philips 963SA

Vintage Anlage: Fisher Studio Standard Amp CA 800, CR 124, PM 869R
Lautsprecher: Arcus TM 68

Küche:
Technics SU-V505, Technics ST-Z55, CD Player Sharp DX650.
Lautsprecher : MB Quart 610S

Schlafzimmer:
Fisher CA 876, CR 873
Lautsprecher: Quadral Dauphin
Wohnort: Berlin

Re: Vulkan und Montan MKVIII Probehören

Beitragvon Vulkanier » Do 3. Apr 2014, 23:45

Es war trotzdem interessant.

Ich habe die Orkan auch schon gehört an Aurum Elektronik. Ich empfand den Klang auch sehr stimmig und ausgewogen und recht angenehm. Jedoch es dann fehlt zu meiner Vulkan Mk 4 nicht nu im Tiefgang, aber jeder hört anders a14

Benutzeravatar
Ozmog
Beiträge: 142
Registriert: Di 28. Jan 2014, 18:15
Vorname: Timo
Land: Deutschland
HiFi-System: Aurum Orkan VIII, Aurum Base VIII, Aurum Altan VIII, Marantz SR5007, Pioneer BDP-450, Sony KDL55EX755, HTPC mit Kodi, Sennheiser HDR-170

"Studio":
Quadral Platinum M5, Marantz PM7004, Marantz SA7003, Pioneer BDP-170, Sony KDL46EX701, HTPC mit Kodi

Whisky-Zimmer:
Quadral Phonologue Tribun Mk IV, Pioneer A-30, HTPC mit Kodi und Touchscreen-Bedienung direkt am Platz

PC: Rotel RB-971 und Quadral Quintas 5000-R
Wohnort: Bei Hannover

Re: Vulkan und Montan MKVIII Probehören

Beitragvon Ozmog » Fr 4. Apr 2014, 18:15

Naja, hilft ja noch denen, die ab jetzt mal nach so einer Frage googeln. Dann finden die dein recht ausführliches Kommentar. Wie oft hab ich schon nach etwas gegoogelt und bin auf Forenseiten gestoßen, die so einige meiner Fragen beantworten konnten und seien sie noch so alt. Neulich erst auf einen Thread von 2008 gestoßen, der mir weiterhelfen konnte. Also nicht alles für die Katz. a12

edit: Mit den Center als Hauptarbeitstier gehe ich allerdings nicht mit dir konform. Klar, wenn ich den Center einfach ausstöpsel, fehlt was, aber wenn ich ihn im AVR deaktiviere, übernehmen die Front-LS diese Arbeit und es tönt trotzdem aus der Mitte. Mit Center hat man aber noch etwas bessere Möglichkeiten bei 5-Kanal-Material und es ist irgendwie kompletter, deshalb habe ich auch einen Center a5

Benutzeravatar
schnuff
Beiträge: 36
Registriert: So 7. Apr 2013, 19:29
Vorname: Thomas
Land: Deutschland
HiFi-System: Cambridge Audio Azur 851E, 840C, 851N, 751BD und 651T, Vincent SP994, 2x Musical Fidelity MX VYNL, Transrotor ZET1 m. TMD, ZET3 Basis u. Konstant Eins, Audiomods Series V m. Lyra Delos, SME 309 m. Audio Technica ART9, Yamaha CDR-HD1500, Aurum Vulkan VIIIR

AV-System (5.1):
Yamaha RX-A3020 und Oppo 103D, Panasonic DMR-BST 730, Phiilips 55" 3D, Lautsprecher Aurum Orkan, Orkus, 370 und Base Maxime (umgebaut)
Wohnort: Oberbayern

Re: Vulkan und Montan MKVIII Probehören

Beitragvon schnuff » Sa 5. Apr 2014, 00:17

Hallo Ozmog,

damit hast Du im Prinzip recht. Das ist auch bei mir auch nicht anders.
Leider ist das aber nur die halbe Wahrheit, da diese Aussage nur für den Sweetspot gilt, also dem Hörplatz auf den Du dein System eingemessen hast. Der Zweck eines Centers ist ja, dass die Positonierung der Geräuschkulisse zum Bild passt und zwar auch dann wenn man nicht im Sweetspot sitzt.
Man hat eben nicht nur einfach etwas bessere Möglichkeiten, nein wenn man mit mehreren Personen in normal großen Räumen Filme schauen will, geht es ohne Center gar nicht vernünftig. Ist der Center beim Setup dabei, gilt meine Aussage mit dem Hauptarbeitstier nach wie vor.
Ein 4.0 oder 4.1 Setup macht nur Sinn wenn man die Anlage für eine, maximal zwei Personen plant. Schon auf einem Zweisitzersofa kommen bei Entfernungen von drei bis vier Meter die Dialoge nicht mehr exakt aus der Mitte obwohl das Geschehen eindeutig dort stattfindet.

Gruß, schnuff

Benutzeravatar
Ozmog
Beiträge: 142
Registriert: Di 28. Jan 2014, 18:15
Vorname: Timo
Land: Deutschland
HiFi-System: Aurum Orkan VIII, Aurum Base VIII, Aurum Altan VIII, Marantz SR5007, Pioneer BDP-450, Sony KDL55EX755, HTPC mit Kodi, Sennheiser HDR-170

"Studio":
Quadral Platinum M5, Marantz PM7004, Marantz SA7003, Pioneer BDP-170, Sony KDL46EX701, HTPC mit Kodi

Whisky-Zimmer:
Quadral Phonologue Tribun Mk IV, Pioneer A-30, HTPC mit Kodi und Touchscreen-Bedienung direkt am Platz

PC: Rotel RB-971 und Quadral Quintas 5000-R
Wohnort: Bei Hannover

Re: Vulkan und Montan MKVIII Probehören

Beitragvon Ozmog » Sa 5. Apr 2014, 17:23

Ja, stimmt. Hab ich nicht wirklich bedacht, sitze ja eigentlich nur im Sweetspot a13
Allerdings ob ich jetzt auf der linken oder rechten Seite des Sofas sitze, was bei mir schon ne ordentliche Abstandsänderung mit sich bringt, merkt man vom ausermittigen Ton nicht wirklich was beim Filme Schauen, das Auge korregiert da schon gut mit. Mit geschlossenen Augen merkt man das dann schon eher. Also Center ist um den Ton in die mitte zu ziehen, aber die Hauptarbeit macht er damit trotzdem nicht, das meinte ich nämlich. Ein Center ist auch so gesehen nur ein Effekt-Lautsprecher der den Ton schön in Bildmitte abbildet, dann auch naheliegend, dass die Dialoge auch über diesen abgegeben werden. Das ist dann so gleich in der Abmischung der Mehrkanalspur so vorgegeben.

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2911
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Vulkan und Montan MKVIII Probehören

Beitragvon Sascha Deutsch » So 6. Apr 2014, 00:47

Dem kann ich beim besten Willen nicht zu stimmen.

Im Heimkino ist definitiv der Center der wichtigste Lautsprecher. Er ist es, der den Hauptteil eines jeden Films in seiner Tonspur hat. Danach kommen die Fronts mit Subwoofer. Zu aller letzt dann die Rears, die wirklich ausschließlich für ein bisschen Räumlichkeit und Effekte da sind.

Aber der Center ist ganz klar der absolut Wichtigste und genau aus dem Grund kam es auch bei AURUM dazu, dann es den Titan Center gibt. Das war keine Lust und Laune, sondern viel mehr ein Muss! a2
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Benutzeravatar
Ozmog
Beiträge: 142
Registriert: Di 28. Jan 2014, 18:15
Vorname: Timo
Land: Deutschland
HiFi-System: Aurum Orkan VIII, Aurum Base VIII, Aurum Altan VIII, Marantz SR5007, Pioneer BDP-450, Sony KDL55EX755, HTPC mit Kodi, Sennheiser HDR-170

"Studio":
Quadral Platinum M5, Marantz PM7004, Marantz SA7003, Pioneer BDP-170, Sony KDL46EX701, HTPC mit Kodi

Whisky-Zimmer:
Quadral Phonologue Tribun Mk IV, Pioneer A-30, HTPC mit Kodi und Touchscreen-Bedienung direkt am Platz

PC: Rotel RB-971 und Quadral Quintas 5000-R
Wohnort: Bei Hannover

Re: Vulkan und Montan MKVIII Probehören

Beitragvon Ozmog » So 6. Apr 2014, 18:01

Nagut, war mir jedenfalls nicht wirklich bewusst, da ich vorher auch noch nie einen Center hatte.
Und wie gut es mit nen Downmix klappt, kann man trotzdem auch auf einen Center verzichten, aber auf die Fronts verzichten wird schwieriger. Nur weil die Centerspur den wichtigsten Inhalt hat, würde ich nicht an die Wichtigkeit der Center so festhalten. Natürlich würde ein Film in 5.1 auf ne 4.0 Anlage ohne downmix für die Katz sein, aber letztenendes funktioniert es aber wunderbar und alle inhalte des Centers werden auf den Fronts aufgeteilt. Wenn man nicht in der Mitte sitzt, klappt es denn mit der Zentrierung des Tons nicht mehr so ganz, aber sonst merke ich kaum einen/garkein unterschied, denn die Phantommitte erledigt das. Ist bei Stereo doch nicht anders.
Deswegen bin ich immer noch der Meinung, das der Center nicht das wichtigste ist, aber es ist auch nicht sinnvoll, wenn man schon einen Center besitzt, da einen mikrigen Teufelschrott hinzustellen, da der inhaltliche Ton sonst über diese Tröte wiedergegeben wird und im Rest untergeht.

Hmmm... a8 jetzt rieselt es langsam im Kopf, dass wir da wohl etwas aneinander vorbeigeredet haben. Ich rekapituliere da noch mal: Wenn es um das Vorhandensein der Lautsprecher oder deren wegbleiben geht, spielt der Center nur die 2. Geige. Wenn man dann einen Center hat(!), ist er, aufgrund des wichtigen Inhalts, der über diesen Kanal wieder gegeben wird, natürlich äusterst wichtig, sodass der tonale Inhalt des Films nicht vor lauter Effekten und Musik unter geht.
Ich war, glaube ich, etwas darauf fixiert, dass beim Abstöpseln des Centers gewaltig was fehlt, aber wenn er von vornherein nicht Vorhanden ist, gibt's den Downmix, der das Fehlen relativ gut kompensiert.
Es gibt ja auch eher 4.x Anlagen, als dass man 3.x Anlagen mit Center findet.
Ich hab jedenfalls nen schön passenden Center, und bereue es nicht, mir den gleich mitgekauft zu haben. Nachher hocke ich mich wieder davor und genieße meine Aurums in 5.0. Prost. a2

Benutzeravatar
schnuff
Beiträge: 36
Registriert: So 7. Apr 2013, 19:29
Vorname: Thomas
Land: Deutschland
HiFi-System: Cambridge Audio Azur 851E, 840C, 851N, 751BD und 651T, Vincent SP994, 2x Musical Fidelity MX VYNL, Transrotor ZET1 m. TMD, ZET3 Basis u. Konstant Eins, Audiomods Series V m. Lyra Delos, SME 309 m. Audio Technica ART9, Yamaha CDR-HD1500, Aurum Vulkan VIIIR

AV-System (5.1):
Yamaha RX-A3020 und Oppo 103D, Panasonic DMR-BST 730, Phiilips 55" 3D, Lautsprecher Aurum Orkan, Orkus, 370 und Base Maxime (umgebaut)
Wohnort: Oberbayern

Re: Vulkan und Montan MKVIII Probehören

Beitragvon schnuff » So 6. Apr 2014, 23:22

Hallo Ozmog,

ich habe jahrelang, bevor ich eine Surround-Anlage beschafft habe, den Sound von Filmen über die Stereoanlage ausgegeben. Solange ich allein oder zu zweit geschaut habe, war das in Ordnung. Ein Filmabend mit 5 Leuten war für die, die an den äußeren Rändern sitzen mussten leider gar nicht prickelnd wenn es um den Ton ging.

Dabei ware es nicht die Stereo-Effekte die die Probleme machten, sonders das zentrale Geschehen, welches dann von zwei Lautsprechern generiert werden musste und so nur für die zentral sitzenden Personen passte.

Betreibt man eine 4.x Anlage, nimmt man diesen Nachteil bewußt bei einer Surround-Anlage in Kauf - außer man schaut grundsätzlich alleine. Klar ist aber auch, dass man das anders sehen kann wenn man immer im Sweetspot sitzt. Dann könnte man dank Downmix auch auf einen Center verzichten.
Als guter Gastgeber lasse ich meistens meinen Gästen den Platz im Zentrum. Ich kann die Filme dank Center dann immer noch voll genießen.

Gruß, schnuff

Benutzeravatar
Ozmog
Beiträge: 142
Registriert: Di 28. Jan 2014, 18:15
Vorname: Timo
Land: Deutschland
HiFi-System: Aurum Orkan VIII, Aurum Base VIII, Aurum Altan VIII, Marantz SR5007, Pioneer BDP-450, Sony KDL55EX755, HTPC mit Kodi, Sennheiser HDR-170

"Studio":
Quadral Platinum M5, Marantz PM7004, Marantz SA7003, Pioneer BDP-170, Sony KDL46EX701, HTPC mit Kodi

Whisky-Zimmer:
Quadral Phonologue Tribun Mk IV, Pioneer A-30, HTPC mit Kodi und Touchscreen-Bedienung direkt am Platz

PC: Rotel RB-971 und Quadral Quintas 5000-R
Wohnort: Bei Hannover

Re: Vulkan und Montan MKVIII Probehören

Beitragvon Ozmog » Mo 7. Apr 2014, 09:29

Genau, aus diesen Grund ist mir auch nie ein außermittigen Ton aufgefallen, aber ich merke sowieso nicht viel..
Bei mir ist sowieso kein Platz für mehr als drei, es sei denn, sie wollen auf Stühlen sitzen. Mich besucht ja keiner a25
(Ich wohne halt am weitesten weg von meinen Freundeskreis und da ich am Wochenende eh fast immer in die Heimat fahre, besuche ich eher als dass ich je besucht werde. Bislang will ich da auch noch keinen einladen, nicht bevor ich mit dem restder Wohnung fertig bin. )

Benutzeravatar
reno
Heimkino-Spezialist
Heimkino-Spezialist
Beiträge: 1784
Registriert: Do 5. Aug 2010, 20:24
Vorname: Rainer Spitzn RENO
Land: Deutschland
HiFi-System: Musik-Kinoraum
Aurum 970 Aurum Base MkII Aurum 370
ZWEI mal Sunfire EQ TS 12 Signature und EQ TS10
Denon AVR 4308
2 X Monoblöcke Vincent SP-997 Front
1x Monoblock Rotel RB850 Center
3x Minidsp Front und Center
Blu Ray Sony BDP S-7200 mit 4K Upscaling
Plattendreher Music Hall mmf 2.2 mit zweiter Base,Acrylteller und Tonabnehmer Ortofon 2M BLUE
Phonoverstärker Graham Slee Gram Amp 2
Beamer JVC HD350
Leinwand Screenbrothers 2,30 m breit +Maskierung 21-9
Streaming Apple airplay iTunes

Wohnzimmer
TV Toshiba Regza 42 Zoll
Blu-ray Sony BDP S1100
Technisat HD-S1
Quadral Maxi 200
Subwoofer Quadral Sub48
Nordmende Elektra f13 Baujahr 1961

Re: Vulkan und Montan MKVIII Probehören

Beitragvon reno » Mo 7. Apr 2014, 16:06

Das mit dem besuchen kann sich schnell ändern. a28 a10 a12 a2
Mit Aurum hört man besser!!!
Das i-Tüpfelchen auf dem Bassgipfel = ZWEI mal Sunfire EQ12 und EQ1o TS Signatur.

Meischder
Beiträge: 6
Registriert: Mi 13. Mai 2015, 20:26
Vorname: Torsten
Land: Deutschland

Re: Vulkan und Montan MKVIII Probehören

Beitragvon Meischder » Sa 30. Mai 2015, 15:21

Gibt es einen so großen Unterschied zwischen der Montan und der Vulkan?

Bekomme ich ein verpacktes Paar in ein Auto? Ich nehme mal nicht an, dass die in einen Golf hineinpassen. Leider habe ich nirgends die Maße der Kartons entdeckt?

MrDavid
Beiträge: 48
Registriert: Fr 26. Sep 2014, 12:51
Vorname: David
Land: Deutschland
HiFi-System: Aurum Montan VIII

- ich find's lecker...

Re: Vulkan und Montan MKVIII Probehören

Beitragvon MrDavid » Sa 30. Mai 2015, 20:24

V on welcher willste die Verpackungsgröße wissen?

Gruß David
Rechtschreibung-egal wie, das regelt das Tablett...


Zurück zu „MK VIII“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron