Verstärker für Montan MK VIII

Patric
Beiträge: 6
Registriert: Mo 24. Okt 2016, 21:26
Vorname: Patric
Land: Deutschland
HiFi-System: Thorens TD 320
Tannoy Arden
Kenwood KA 2200

Verstärker für Montan MK VIII

Beitragvon Patric » Mo 24. Okt 2016, 21:54

Hallo liebe Aurum-Freunde,

im Vorstellungs-Thread habe ich versucht mich so kurz und knapp wie es mir möglich ist, meinen Weg zum Thema Aurum darzustellen.

Da ich dort schon sicher war, dass hier nur Leute "rumturnen" die wesentlich höheres Fachwissen haben als ich, trage ich auch gerne meine erste Frage (geprägt durch Unwissenheit) vor:

Gestolpert bin ich aktuell über die Montan MK VIII, welche mir klanglich, beim Probehören im Geschäft,extrem gut gefallen hat. Aktuell reicht es meinen Tannoy Lautsprechern mit einem Verstärker zu hantieren, welcher sicherlich nicht das Non-Plus-Ultra für die meisten darstellt, aber für die Tannoy ausreichend ist. Es ist ein Kenwood KA 2200 von 1982.

Wenn ich mich nun für einen Kauf der Montan MK VIII entscheide, dann würde das wahrscheinlich auch mit einem Neukauf eines Stereo-Verstärkers einhergehen müssen, oder? Der Kenwood mit einer Dauerleistung von 2X 150 W an 8 Ohm/ bzw. 2 x 160 Watt an 4 Ohm dürfte wahrscheinlich nicht reichen.

Aber was sind die richtigen Kennzahlen, kann ich mich alleine auf die Dauerleistung der Hersteller verlassen? In vielen Foren lese ich immer wieder zu wenig Leistung sei nicht so schlimm, da man ja eh nicht ganz aufdreht. Zu viel Leistung sei aber auch nicht gut,... Irgendwie ist das Thema Verstärker-Wahl zum Lautsprecher recht komplex zu verstehen (ich war in Physik nie die große Leuchte und hatte da irgendwie immer einen natürlichen Widerstand gegen a12.

Nun ist meine Frage: was sind die wichtigen Faktoren bei der Wahl des Verstärkers und welchen Verstärker würdet Ihr als mit der Montan MK VIII harmonisierend beschreiben?

Ich danke euch schon jetzt vielmals!!!

Patric

MrDavid
Beiträge: 48
Registriert: Fr 26. Sep 2014, 12:51
Vorname: David
Land: Deutschland
HiFi-System: Aurum Montan VIII

- ich find's lecker...

Re: Verstärker für Montan MK VIII

Beitragvon MrDavid » Di 25. Okt 2016, 06:54

Guten Morgen!

Zum Thema Verstärker, dessen Wirkung, klang und was weiß ich, gibt es bekanntermaßen sehr unterschiedliche Auffassungen.
Das, was jetzt folgt, hat nix mit technischem Fachwissen, know how oder objektiv zu bewertendem zu tun-es sind einfach meine Marginalien subjektiven Beobachtungen:

Ich habe die montan viii seit gut einem Jahr. Bisher hatte ich die Lautsprecher an vier verschiedenen Verstärkerkombinationen. Alle vier haben funktioniert...

Marantz Nr 1604
Der sicherlich "schwächste" auf der brust- Musik ist trotzdem rausgekommen - und das nicht zu knapp. Ich bin kein extremvolumentreiber, aber der flache avr macht ein ausgesprochen guten ton und hätte m.e. Für meine Belange und Anforderungen völlig gereicht.

Pioneer lx 87
S.o., grundsätzlich habe ich keine große Veränderung in der Möglichkeit, mukke zu hören, bemerkt. Natürlich ist das einmesssystem etwas umfangreicher und eröffnet einfach mehr Möglichkeiten. Das mehr an Leistung verglichen mit der des kleinen marantz mag es geben, aber für meine Anforderungen eigentlich irrelevant.

Lx87 + rotel 1552 mkii
Die Möglichkeit, ein antimode und ein Nubert ATM am idealen einschleifweg zwischen vor- und endstufe war der ausschlaggebene Grund, nicht die Leistung.

Lx87 + rotel 1572
Hier war wiederum die flache Bauweise des rotel für mich entscheidend, nicht die Leistung...

Klangliche Unterschiede (wenn man von den technischen einstellmöglichkeiten absieht, also alle auf puredirect vergleicht): Eher marginal...natürlich machen die "klangregelmöglichkeiten" der avr, des ATM und antimode den Klang, die Verstärker/endstufen verstärken eben und tun damit ihren Job.
Dazu kommt: Die montan haben einen vernünftigen Wirkungsgrad, da gibt es wesentlich leistungshungrigere...

Was will ich mit dem geschreibsel sagen- ICH glaube, dass rein vom verstärken dein vorhandener antreiber auch für die montan grundsätzlich völlig reicht - ich finde diese vintage Geräte einfach gei*...Wenn da nicht der kleine Mann im Ohr zu laut protestiert... a18

Und so wie ich das gesehen habe, ist der sogar auftrennbar...Also wäre sogar ne endstufenerweiterung möglich...obs nötig ist-ich glaube nicht...

Gruß
Rechtschreibung-egal wie, das regelt das Tablett...

Patric
Beiträge: 6
Registriert: Mo 24. Okt 2016, 21:26
Vorname: Patric
Land: Deutschland
HiFi-System: Thorens TD 320
Tannoy Arden
Kenwood KA 2200

Re: Verstärker für Montan MK VIII

Beitragvon Patric » Di 25. Okt 2016, 08:00

Guten Morgen David,

erstmal vielen Dank für deine ausführliche Antwort um diese Uhrzeit.

Wenn das mit dem Marantz funktioniert hat, dann sollte das eigentlich ja auch mit meinem Kenwood funktionieren a32 . War schon etwas betrübt, dass ich mich von dem Kenwood verabschieden müsste, finde grade die Optik der Vintage-Geräte sehr angenehm.

Will nur vermeiden, dass ich direkt am ersten Tag nach dem Kauf die Montan aufgrund eines zu schwachen Verstärkers zerlege.

MrDavid
Beiträge: 48
Registriert: Fr 26. Sep 2014, 12:51
Vorname: David
Land: Deutschland
HiFi-System: Aurum Montan VIII

- ich find's lecker...

Re: Verstärker für Montan MK VIII

Beitragvon MrDavid » Di 25. Okt 2016, 08:32

...gerne...So ist das, wenn man unter seniler bettflucht leidet a10
Aber da kommt bestimmt auch noch was von den " hifi-gurus" , was sachlich fachlich aussagekräftig sein wird...

Ich würde mir bei einer Leistung von 150 Watt keine Gedanken machen...Und wie du angemerkt hast, es wäre schade um den vintage... a5

Gruß
Rechtschreibung-egal wie, das regelt das Tablett...

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2869
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Verstärker für Montan MK VIII

Beitragvon Sascha Deutsch » Di 25. Okt 2016, 13:42

Ich kann David nur zustimmen. Alles richtig und auch ich sehe keine Probleme bezüglich des Kenwoods. Also Feuer frei, wenn es die Montan werden soll, dann steht der Verstärker schon mal nicht im Wege. a5
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Patric
Beiträge: 6
Registriert: Mo 24. Okt 2016, 21:26
Vorname: Patric
Land: Deutschland
HiFi-System: Thorens TD 320
Tannoy Arden
Kenwood KA 2200

Re: Verstärker für Montan MK VIII

Beitragvon Patric » Di 25. Okt 2016, 14:01

Hallo Sascha,

danke auch dir für deine Antwort!

Wenn noch nichtmals mehr der Verstärker im Wege steht, dann bin ich ja fast gezwungen am Donnerstag zuzuschlagen a32

Viele Grüße,
Patric

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2869
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Verstärker für Montan MK VIII

Beitragvon Sascha Deutsch » Di 25. Okt 2016, 14:02

Ich freue mich dann von dir zu lesen, wie du nicht mehr vom Sofa hoch kommst, nur weil du so viel Spaß an der Musik hast. a28 a12
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Benutzeravatar
reno
Heimkino-Spezialist
Heimkino-Spezialist
Beiträge: 1731
Registriert: Do 5. Aug 2010, 20:24
Vorname: Rainer Spitzn RENO
Land: Deutschland
HiFi-System: Musik-Kinoraum
Aurum 970 Aurum Base MkII Aurum 370
ZWEI mal Sunfire EQ TS 12 Signature und EQ TS10
Denon AVR 4308
2 X Monoblöcke Vincent SP-997 Front
1x Monoblock Rotel RB850 Center
3x Minidsp Front und Center
Blu Ray Sony BDP S-7200 mit 4K Upscaling
Plattendreher Music Hall mmf 2.2 mit zweiter Base,Acrylteller und Tonabnehmer Ortofon 2M BLUE
Phonoverstärker Graham Slee Gram Amp 2
Beamer JVC HD350
Leinwand Screenbrothers 2,30 m breit +Maskierung 21-9
Streaming Apple airplay iTunes

Wohnzimmer
TV Toshiba Regza 42 Zoll
Blu-ray Sony BDP S1100
Technisat HD-S1
Quadral Maxi 200
Subwoofer Quadral Sub48
Nordmende Elektra f13 Baujahr 1961

Re: Verstärker für Montan MK VIII

Beitragvon reno » Di 25. Okt 2016, 17:04

Hallo Patric.Eigentlich ist das schon geschriebene völlig richtig.
Ich kenne den Kenwood und es ist definitiv kein schlechter und mit genug Leistung ausgestattet um auch richtig Pegel zu fahren.
Nachbar von mir betreibt genau diesen mit den Quadral Korun und das funktioniert extrem gut.
Also wünsche ich dir viel Spaß und melde dich wenn alles steht. a2
Mit Aurum hört man besser!!!
Das i-Tüpfelchen auf dem Bassgipfel = ZWEI mal Sunfire EQ12 und EQ1o TS Signatur.

MrDavid
Beiträge: 48
Registriert: Fr 26. Sep 2014, 12:51
Vorname: David
Land: Deutschland
HiFi-System: Aurum Montan VIII

- ich find's lecker...

Re: Verstärker für Montan MK VIII

Beitragvon MrDavid » Mi 26. Okt 2016, 18:27

...Viel Spaß mit der Vorfreude... a13
Rechtschreibung-egal wie, das regelt das Tablett...

Patric
Beiträge: 6
Registriert: Mo 24. Okt 2016, 21:26
Vorname: Patric
Land: Deutschland
HiFi-System: Thorens TD 320
Tannoy Arden
Kenwood KA 2200

Re: Verstärker für Montan MK VIII

Beitragvon Patric » Do 27. Okt 2016, 19:07

Hallo David,

ich vermute mein 5-jähriger Sohn hat deinen Kommentar zur Vorfreude gelesen und sich das zu Herzen genommen. Kurz darauf hat er sich dann entschieden 40 Grad Fieber zu bekommen und dafür gesorgt dass ich heute statt zum HiFi-Händler lieber in der Kinderarztpraxis sitzen darf. a25

HiFi-Händler war dann leider nicht mehr drin, aber so hat man dann doch glatt noch 2 Tage länger Vorfreude. a32 In diesen Situationen wird einem dann auch glatt wieder bewusst, welch ein großer Segen Kinder sind a10

Viele Grüße,
Patric

MrDavid
Beiträge: 48
Registriert: Fr 26. Sep 2014, 12:51
Vorname: David
Land: Deutschland
HiFi-System: Aurum Montan VIII

- ich find's lecker...

Re: Verstärker für Montan MK VIII

Beitragvon MrDavid » Fr 28. Okt 2016, 17:47

...Ein Glück ist das Thema Kinder bei mir schon lange durch...
Aber sowas passiert dann auch mit einem Hund... a17

Halte durch...Ich habe gerade ein grinsen im Gesicht...Warum wohl a10

Gruß
Rechtschreibung-egal wie, das regelt das Tablett...

Patric
Beiträge: 6
Registriert: Mo 24. Okt 2016, 21:26
Vorname: Patric
Land: Deutschland
HiFi-System: Thorens TD 320
Tannoy Arden
Kenwood KA 2200

Re: Verstärker für Montan MK VIII

Beitragvon Patric » Mo 31. Okt 2016, 10:38

So nochmals ein kurzes Feedback:

Montan 8 steht nun, den Sonntag erstmal genutzt um Musik zu hören a32

Erste Gedanken waren: unheimlich klarer und sauberer Klang, aber auch "wenig" Tiefton. Aber diese Einschätzung mag von den Tannoy Arden beeinflusst sein bzw. verfälscht sein.(38er Koaxialchassis mit Horn gegen Bändchen und 26er Tiefton-Chassis machen doch ein deutlich wahrnehmbar anderes Klangbild).

Ich bin Happy a32

Ich vermute allerdings auch, ich muss erstmal noch etwas mit der Aufstellung spielen und die Montan erstmal etwas näher an die Wand rücken (um mehr Bass zu bekommen) und mit der Zeit etwas weiter noch vorne rücken lassen.

Verstärker kommt auch bestens mit den Montan zurecht, insofern nochmals vielen lieben Dank!!!

Benutzeravatar
reno
Heimkino-Spezialist
Heimkino-Spezialist
Beiträge: 1731
Registriert: Do 5. Aug 2010, 20:24
Vorname: Rainer Spitzn RENO
Land: Deutschland
HiFi-System: Musik-Kinoraum
Aurum 970 Aurum Base MkII Aurum 370
ZWEI mal Sunfire EQ TS 12 Signature und EQ TS10
Denon AVR 4308
2 X Monoblöcke Vincent SP-997 Front
1x Monoblock Rotel RB850 Center
3x Minidsp Front und Center
Blu Ray Sony BDP S-7200 mit 4K Upscaling
Plattendreher Music Hall mmf 2.2 mit zweiter Base,Acrylteller und Tonabnehmer Ortofon 2M BLUE
Phonoverstärker Graham Slee Gram Amp 2
Beamer JVC HD350
Leinwand Screenbrothers 2,30 m breit +Maskierung 21-9
Streaming Apple airplay iTunes

Wohnzimmer
TV Toshiba Regza 42 Zoll
Blu-ray Sony BDP S1100
Technisat HD-S1
Quadral Maxi 200
Subwoofer Quadral Sub48
Nordmende Elektra f13 Baujahr 1961

Re: Verstärker für Montan MK VIII

Beitragvon reno » Mo 31. Okt 2016, 12:59

Ja schön.Gratulation.
Wie weit steht die M8 von der Wand?
Mit Aurum hört man besser!!!
Das i-Tüpfelchen auf dem Bassgipfel = ZWEI mal Sunfire EQ12 und EQ1o TS Signatur.

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2869
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Verstärker für Montan MK VIII

Beitragvon Sascha Deutsch » Mo 31. Okt 2016, 14:41

Na dann Glückwunsch! a32
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir


Zurück zu „MK VIII“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron