Betrieb Titan Mk 6 mit t+a power plant

schola
Beiträge: 9
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 11:29
Vorname: Olaf
Land: Deutschland
HiFi-System: t+a power plant
Vulkan6
Mediencenter

Betrieb Titan Mk 6 mit t+a power plant

Beitragvon schola » Mi 15. Apr 2015, 06:43

Es gab schon einige Hinweise zum Betrieb der Titan MK 6. Wiewohl mir persönlich schon von einem Händler eine negative Antwort gegeben worden ist, die vielleicht auch aus geschäftlichen gründen gefallen sein kõnnte, meine Frage ins forum: Kann ich die vorgenannten Titanen akkurat mit dem t+a power plant betreiben?
Vielleicht habt ihr einen Tipp für mich.... a8

Benutzeravatar
reno
Heimkino-Spezialist
Heimkino-Spezialist
Beiträge: 1782
Registriert: Do 5. Aug 2010, 20:24
Vorname: Rainer Spitzn RENO
Land: Deutschland
HiFi-System: Musik-Kinoraum
Aurum 970 Aurum Base MkII Aurum 370
ZWEI mal Sunfire EQ TS 12 Signature und EQ TS10
Denon AVR 4308
2 X Monoblöcke Vincent SP-997 Front
1x Monoblock Rotel RB850 Center
3x Minidsp Front und Center
Blu Ray Sony BDP S-7200 mit 4K Upscaling
Plattendreher Music Hall mmf 2.2 mit zweiter Base,Acrylteller und Tonabnehmer Ortofon 2M BLUE
Phonoverstärker Graham Slee Gram Amp 2
Beamer JVC HD350
Leinwand Screenbrothers 2,30 m breit +Maskierung 21-9
Streaming Apple airplay iTunes

Wohnzimmer
TV Toshiba Regza 42 Zoll
Blu-ray Sony BDP S1100
Technisat HD-S1
Quadral Maxi 200
Subwoofer Quadral Sub48
Nordmende Elektra f13 Baujahr 1961

Re: Betrieb Titan Mk 6 mit t+a power plant

Beitragvon reno » Mi 15. Apr 2015, 19:08

Hallo Olaf.Da die 6er Serie generell nicht sehr hungrig ist reicht die Leistung locker aus.
Gehört habe ich die die Kombi noch nicht.
Mit Aurum hört man besser!!!
Das i-Tüpfelchen auf dem Bassgipfel = ZWEI mal Sunfire EQ12 und EQ1o TS Signatur.

schola
Beiträge: 9
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 11:29
Vorname: Olaf
Land: Deutschland
HiFi-System: t+a power plant
Vulkan6
Mediencenter

Re: Betrieb Titan Mk 6 mit t+a power plant

Beitragvon schola » Do 16. Apr 2015, 08:12

Danke für die Auskunfts, dann wollte man mir vielleicht zu schnell neues Equipment andrehen...naja besser gehts wahrscheinlich immer.
Ich betreibe den t+a mit Vulkan6 Lautsprecher und bin persönlich sehr,sehr zu frieden. Ich hadere momentan mit mir, ob ein "Update" auf die Titanen überhaupt sinnvoll ist. Bei einem Verkauf meiner Lautsprecher müsste ich ja noch ein "bißchen" was drauf legen und ob das im Verhältnis steht...? Wo liegt eigentlich derzeit ein realistischer Marktwert der Titan6?
Rein qualitativ, macht es Sinn eher eine Vulkan8 anzupeilen? a8 a8 a8

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2908
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Betrieb Titan Mk 6 mit t+a power plant

Beitragvon Sascha Deutsch » Do 16. Apr 2015, 11:23

Ja, die Vulkan VIIIR würde qualitativ deutschlich mehr her geben, als die Titan 6. Überlegungen in diese Richtung würde ich bei einem Wechsel auf jeden fall mehr nach gehen.
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Benutzeravatar
reno
Heimkino-Spezialist
Heimkino-Spezialist
Beiträge: 1782
Registriert: Do 5. Aug 2010, 20:24
Vorname: Rainer Spitzn RENO
Land: Deutschland
HiFi-System: Musik-Kinoraum
Aurum 970 Aurum Base MkII Aurum 370
ZWEI mal Sunfire EQ TS 12 Signature und EQ TS10
Denon AVR 4308
2 X Monoblöcke Vincent SP-997 Front
1x Monoblock Rotel RB850 Center
3x Minidsp Front und Center
Blu Ray Sony BDP S-7200 mit 4K Upscaling
Plattendreher Music Hall mmf 2.2 mit zweiter Base,Acrylteller und Tonabnehmer Ortofon 2M BLUE
Phonoverstärker Graham Slee Gram Amp 2
Beamer JVC HD350
Leinwand Screenbrothers 2,30 m breit +Maskierung 21-9
Streaming Apple airplay iTunes

Wohnzimmer
TV Toshiba Regza 42 Zoll
Blu-ray Sony BDP S1100
Technisat HD-S1
Quadral Maxi 200
Subwoofer Quadral Sub48
Nordmende Elektra f13 Baujahr 1961

Re: Betrieb Titan Mk 6 mit t+a power plant

Beitragvon reno » Fr 17. Apr 2015, 20:43

Volle Zustimmung.Die V8R ist super abgestimmt und zieht fast gleich mit der T8.Selbst im Bassbereich.
Mit Aurum hört man besser!!!
Das i-Tüpfelchen auf dem Bassgipfel = ZWEI mal Sunfire EQ12 und EQ1o TS Signatur.

HHmicha123

Re: Betrieb Titan Mk 6 mit t+a power plant

Beitragvon HHmicha123 » Sa 18. Apr 2015, 09:42

moin Olaf,

ein update wäre wenn gewünscht sinnvoll auf die V8R welches ein top LS ist.
Ersteinmal solltest du aber schauen ob du deine V6 auch schon ausreizt oder nicht.
Das heißt sind deine V6 eingestellt mit oder ohne DSP, Raumakustik und Aufstellung und wie sieht das
ganze Setup dann aus.
Also mit zb. Center etc.
Da eine gut eingestellte V6 schon echt gut spielt, grade wenn auch noch Endstufen sie befeuern. a13
Der Takeru könnte da bestimmt etwas zu sagen denn der 1. Besitzer betrieb seine mit div. Endstufen in
der Hauptstadt a12
BildBild
http://hifiakademie.de/?id=1
bewährte Endstufen einiger Member a5
Testbericht aus der Klang+Ton
http://hifiakademie.de/pdf/pre_power_test_kt_2007_02.pdf?si=MTQyOTM0MTI0NC4zODUxfDk0LjEzNC4yMzUuMTI1fCA
Wie du selber schreibst bist du sehr zufrieden, daher evt. einfach etwas optimieren und einstellen oder doch
auf die V8R umsteigen ? a13

mfg. micha a3

schola
Beiträge: 9
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 11:29
Vorname: Olaf
Land: Deutschland
HiFi-System: t+a power plant
Vulkan6
Mediencenter

Re: Betrieb Titan Mk 6 mit t+a power plant

Beitragvon schola » Sa 25. Apr 2015, 15:16

Vielen dank für die feinen Hinweise....eine 8r ist mir persönlich derzeit noch ein wenig zu teuer ( obwohl die Lautsprecher es sicherlich wert sind)...

schola
Beiträge: 9
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 11:29
Vorname: Olaf
Land: Deutschland
HiFi-System: t+a power plant
Vulkan6
Mediencenter

Re: Betrieb Titan Mk 6 mit t+a power plant

Beitragvon schola » Mo 25. Mai 2015, 10:09

Ich konnte doch nicht nein sagen und habe, wahrscheinlich für einen viel zu hohen Preis, zugeschlagen....In meinem Hörraum (40m²) und an meinem Verstärker sind die T6 im Direktvergleich zu den V6 doch nocheinmal ein ordentliches Update (hätt ich so nicht erwartet) und sie passen bei mir einfach optisch super rein. a10 a10
Dateianhänge
IMG_20150517_183536.jpg

Benutzeravatar
Takeru
Mitglied des Freundeskreis
Mitglied des Freundeskreis
Beiträge: 502
Registriert: So 20. Mai 2012, 12:20
Vorname: Kilian
Land: Deutschland
HiFi-System: Pioneer SC-LX83
Pioneer BDP-LX52
Hifiakademie 4 Kanal PowerAmp
Dreambox 800 se
AURUM BASE MAXIME 9
2 x Sunfire SVS 12

Re: Betrieb Titan Mk 6 mit t+a power plant

Beitragvon Takeru » Mo 25. Mai 2015, 11:38

Herzliche Glückwusch zu dem "Update" a5

schola
Beiträge: 9
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 11:29
Vorname: Olaf
Land: Deutschland
HiFi-System: t+a power plant
Vulkan6
Mediencenter

Re: Betrieb Titan Mk 6 mit t+a power plant

Beitragvon schola » Mo 25. Mai 2015, 11:48

Danke, hat sich gelohnt.

Vielleicht bräucht ich doch nocheinmal einen Tipp:

Ich habe gesehen, dass jeweils die Altima-Membranen eines Mitteltöners oberflächliche "Rillen"/"Risse" (siehe Foto)aufweisen, sowas kenn ich nur von unbeschichteten Membranen, dann altersbedingt. Ist wohl dem Vorbesitzer ncht aufgefallen. Was denkt ihr, könnte das ggf. ein Garantiefall sein? Noch bin ich mit den Titanen in der Garantiezeit. a8
Dateianhänge
P1030450.JPG
P1030449.JPG
IMG_20150518_194214.jpg

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2908
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Betrieb Titan Mk 6 mit t+a power plant

Beitragvon Sascha Deutsch » Mi 27. Mai 2015, 20:09

Ich würde sie auf Garantie tauschen lassen. Diese "Beschädigung" gehört da nicht hin! a2
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

schola
Beiträge: 9
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 11:29
Vorname: Olaf
Land: Deutschland
HiFi-System: t+a power plant
Vulkan6
Mediencenter

Re: Betrieb Titan Mk 6 mit t+a power plant

Beitragvon schola » So 31. Mai 2015, 19:13

Danke, hat quadral auch so gemacht. a5 a5 a13

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2908
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Betrieb Titan Mk 6 mit t+a power plant

Beitragvon Sascha Deutsch » So 31. Mai 2015, 19:15

So soll es sein! a5

Jetzt viel Spaß beim Hören. a2
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir


Zurück zu „MK VI“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast