Seite 1 von 1

Vulkan MK5, Frontbespannung und Verstärker

Verfasst: Mi 11. Jun 2014, 20:43
von rumpkili
Hallo,

ich habe mal etwas aufgerüstet und aus meiner Montan 4 ist eine Vulkan 5 geworden.
Soweit in einem wirklich schönen Zustand, nur die Frontbespannungen sind ziemlich zerzaust.
Dazu auch gleich meine erste Frage, womit bespanne ich die am besten neu?
Habe von Stoffen leider so absolut garkeine Ahnung.
Kann man sowas irgendwo machen lassen? ( Ansonsten muss ich den Stoff selber verkleben was ich nur ungern machen würde)

Die Zweite Frage, meine Montan 4 lief bislang an einer Uher UMA 400 Endstufe, nun ist das nicht unbedingt ne Accuphase von den inneren Werten her und da der MT der Vulkan doch etwas empfindlich sein soll, ( ist das wirklich so extrem?) stellte sich mir die Frage ob auf dauer die UMA 400 nicht besser ersetzt werden sollte.
Oder ist das gute Stück völlig ausreichend. Bin etwas verunsichert.
Unter dem Link findet man ein Bild zu dem inneren des Gerätes:
http://bilder.hifi-forum.de/max/312708/ ... 240076.jpg

Ich bedanke mich schonmal vielmals :)

Re: Vulkan MK5, Frontbespannung und Verstärker

Verfasst: Mi 11. Jun 2014, 21:57
von Kailie
Hallo,

zur ersten Frage kann ich dir eventuell helfen. Ich hatte das gleiche Problem bei meinen Vulkan VI.

Ich habe mir den Original-Bespannungsstoff für meine Vulkane bei Quadral in Hannover abgeholt. Der Preis war nicht nennenswert. Anschließend habe ich die komplette Abdeckung mit dem alten Stoff zu einem kleinen Möbelhändler gebracht und neu bespannen lassen. Kostete für beide Boxen zusammen 80 € und ist in Originalqualität einschließlich Einpassung der Logos.

Viel Grüße
Kai

Re: Vulkan MK5, Frontbespannung und Verstärker

Verfasst: Mi 11. Jun 2014, 23:22
von rumpkili
Das klingt schonmal wirklich gut, muss morgen wohl mal mit Quadral Telefonieren, ob die einem das auch zuschicken.
Denn Hannover ist doch gute 2 Stunden fahrt weg, und wegen ein bisschen Stoff ist das dann doch recht weit :)

Mir fällt gerade auf, dass unten das Holz etwas aufgequollen ist, die abdeckungen ahben nen Wasserschaden erlitten...
der Vorbesitzer hat die wohl im Keller gelagert und hatte da mal nen Wasserschaden....sehr ärgerlich aber zum Glück nur die Bespannungen.
Denke aber, dass neu Bespannen ausreicht, den alten Stoff werde ich abmachen und das leich aufgequollene wegschleifen. Ist zum Glück nicht so dramatisch wie "Wasserschaden" im ersten Moment klingt ;-)

Noch ne Frage, oben die Abdeckungen des TMl Kanals, da ist ja auch was mit Stoff bespannt, wie bekomm ich das am beten raus, würde das gleich mit bespannen lassen.

Schöne Grüße und vielen Dank!

Kilian

Re: Vulkan MK5, Frontbespannung und Verstärker

Verfasst: Mo 16. Jun 2014, 14:43
von rumpkili
So, mal ein kleines Update, der Stoff ist bei Quadral bestellt.
Immer wieder Weltklasse die Jungs dort :)
Werde auch ein paar Bilder einstellen sobald sie wieder frisch sind .

Die Vulkan haben sich inzwischen im Wohnzimmer eingelebt, die Frage nach dem Verstärker bleibt leider.

Re: Vulkan MK5, Frontbespannung und Verstärker

Verfasst: Mo 16. Jun 2014, 20:16
von Sascha Deutsch
Sehr schön! a5

Re: Vulkan MK5, Frontbespannung und Verstärker

Verfasst: Do 26. Jun 2014, 10:12
von rumpkili
IMG_20140626_100515.jpg
Sooo, bin nun auch endlich dazu gekommen Photos zu machen :)

Von weitem sehen die bespannungen wirklich gut aus, wenn man näher ran geht immernoch ok ;-)
Wobei ich sie nochmal zu nem Sattler geben werde zwecks der BEspannung damit sie wirklich 100% sind.
Aber das noch ein Paar monate Zeit, und den Stoff hab ich ja noch in ausreichender Menge :)

IMG_20140626_100515.jpg


IMG_20140626_100523.jpg


IMG_20140626_100544.jpg


IMG_20140626_100554.jpg



Zum letzen Bild habe ich eine Frage, vielleicht sieht man, dass der Mitteltöner an einer stelle ein gaaaaanz leichte Delle hat. ( Zweite reihe von links recht weit unten)
Ist mir grade zum ersten Mal aufgefallen, und klanglich hat sich nichts verändert.
Also es zischt nichts, oder knartzt oder schlimmeres.
Muss man da trotzdem was unternehmen oder ist das verschmerzbar?

Schöne Grüße
Kilian

Re: Vulkan MK5, Frontbespannung und Verstärker

Verfasst: Do 26. Jun 2014, 11:43
von Sascha Deutsch
Sieht mach einem kleinen Riss aus, aber so lange der Mitteltöner funktioniert, würde ich nichts machen.

Re: Vulkan MK5, Frontbespannung und Verstärker

Verfasst: Do 26. Jun 2014, 13:51
von rumpkili
Habe leider keine bessere Kamera, aber es ist kein Riss, eher eine Beule oder Delle.

Aber ok, dann unternehme ich dahin erstmal garnichts :)

Re: Vulkan MK5, Frontbespannung und Verstärker

Verfasst: Fr 27. Jun 2014, 14:10
von Sascha Deutsch
Noch besser! a5

Ja, mache nichts, solange kein negativer Einfluss zu hören ist. Kaputt gehen, kann da so erst mal nichts. a2