Wotan MK 5 und Klassik... Yep or nep?

Benutzeravatar
Notofagus
Beiträge: 5
Registriert: Do 22. Dez 2016, 14:43
Vorname: Klaus
Land: Schweiz
HiFi-System: harman/kardon HK 670
Denon SACD/DVD - 2900
Quadral Rubin MK III
Kontaktdaten:

Wotan MK 5 und Klassik... Yep or nep?

Beitragvon Notofagus » Do 22. Dez 2016, 21:08

Hallo zusammen

Seit ich bei meinem Vater zum ersten Mal die Aurum 9 gehört habe, bin ich begeistert... Nun steht bei mir die Anschaffung von neuen (gebrauchten) Boxen an und ich bin über ein Angebot der Wotan MK 5 gestolpert.

Weiss hier zufällig jemand,
-wann die gebaut wurden?
-was sie neu gekostet haben?
-wie Klassische Musik damit klingt? (Raumgrösse 50 m2, aber verwinkelt)
-was sie heute so wert sind?

Natürlich sollten sie auch alltagstauglich sein (von zarter Klassik über elektronische Beats bis hin zur brettharten Gitarre), aber ich glaube, da muss ich mir wohl eher keine Sorgen machen, oder?!?

Puh, Fragen über Fragen... Ich bin gespannt auf Eure Rückmeldungen!

Viele Grüsse
Klaus

Benutzeravatar
reno
Heimkino-Spezialist
Heimkino-Spezialist
Beiträge: 1784
Registriert: Do 5. Aug 2010, 20:24
Vorname: Rainer Spitzn RENO
Land: Deutschland
HiFi-System: Musik-Kinoraum
Aurum 970 Aurum Base MkII Aurum 370
ZWEI mal Sunfire EQ TS 12 Signature und EQ TS10
Denon AVR 4308
2 X Monoblöcke Vincent SP-997 Front
1x Monoblock Rotel RB850 Center
3x Minidsp Front und Center
Blu Ray Sony BDP S-7200 mit 4K Upscaling
Plattendreher Music Hall mmf 2.2 mit zweiter Base,Acrylteller und Tonabnehmer Ortofon 2M BLUE
Phonoverstärker Graham Slee Gram Amp 2
Beamer JVC HD350
Leinwand Screenbrothers 2,30 m breit +Maskierung 21-9
Streaming Apple airplay iTunes

Wohnzimmer
TV Toshiba Regza 42 Zoll
Blu-ray Sony BDP S1100
Technisat HD-S1
Quadral Maxi 200
Subwoofer Quadral Sub48
Nordmende Elektra f13 Baujahr 1961

Re: Wotan MK 5 und Klassik... Yep or nep?

Beitragvon reno » Fr 23. Dez 2016, 09:00

Hallo Klaus.Das schöne bei Quadral ist das speziell die Aurum Serien ab MK 6 alles können.Ausnahmen bilden die älteren Serien mit TML Prinzip.Die können sehr tief aber brauchen sehr viel Leistung durch den schwachen Wirkungsgrad,dann fehlt dieser knackige Punch im Bass und können nicht sehr laut.Man muß das mögen.
Die Wotan wurde etwa 90 - 95 gebaut.Gekostet hat sie glaube ich um die ca. 800€.
Hier im Forum gibt's Kataloge zum nachschauen:http://katalog.aurum-forum.de/TITAN_IV_Prospekt2.pdf
Klanglich geht sie in die neuere Richtung und sollte deinen Anforderungen entsprechen.Aber Probehören wäre gut.
Für 50qm wäre evtl. die 6er Serie z.B. die V6 eher geeignet.Die gibt's schon für relativ kleines Geld.
Mit Aurum hört man besser!!!
Das i-Tüpfelchen auf dem Bassgipfel = ZWEI mal Sunfire EQ12 und EQ1o TS Signatur.

Benutzeravatar
Rolima
Beiträge: 47
Registriert: Sa 24. Nov 2012, 18:46
Vorname: Roland
Land: Schweiz
HiFi-System: Wohnraum Stand 6.2017 - Dolby ATMOS 9.1
Front: Aurum Titan (VI),
Center: Aurum Base Prestige (VI),
Surround: Aurum Vulkan (VI),
Surround Back: Aurum-2 (VI),
Subwoofer: Velodyne DD-15 plus,
Top: Phonoloque C Rondo (IV),
Receiver: Denon AVR-X7200W,
Endstufe: Hifiakademie P6-44-4x400W
Bluray-Player: Panasonic DMP-UB704 (4k, Ultra HD)
TV: Samsung UE85JU7080 (4K, Ultra HD),
Gaming: Sony PS 3 500 GB Slim,
DVD-Player: Denon DVD-900 Gold,
CD-Player: Pioneer PD-F805 CD Wechsler 50+1-Disc
Wohnort: St.Gallen

Re: Wotan MK 5 und Klassik... Yep or nep?

Beitragvon Rolima » Sa 24. Dez 2016, 06:02

Hallo Klaus

Freut mich zu sehen, dass ein weiteres Mitglied aus der Schweiz den weg ins Forum gefunden hat. a32

Ich hatte die Wotan der 5er Serie in Mahagoni etwa 2 Jahre lang von 07-09 ich zahlte damals bei Hifi Erni CHF 900.- für das Paar, im Gegensatz zur 4er Serie ist Sie wie die "Grossen" mit dem Bändchen Hochtöner ausgestattet, der bis 80 kHz geht.

Sie wurde 92-95 produziert, heisst mindestens 20 Jahre alt, da solltest Du vorsichtig sein, da kann es schon sein das die Sicken einmal durch sind. Bei mir waren die Philipps Bändchen defekt was mich einiges gekostet hat. Ohne Besichtigung und Probehören sollte man sie nicht kaufen, ausser sie seien fast geschenkt.

Für mich war die Wotan sehr schön anzuschauen, hat mich aber klanglich nie wirklich überzeugt. Mit den 2 Bässen hat sie schön tief gespielt, die Dynamik hat mir dabei aber persönlich etwas gefehlt.

Was Reno sagt, dass ab der Serie 6 (Aurum) alles gespielt werden kann, müsste stimmen, den mir wurde vom aktuellen Entwickler auch bestätigt, dass die 6er Serie die erste ist, die effektiv über die ganze Serie sauber berechnet und dann noch im Studio fein abgestimmt wurde.

In der Schweiz ist es leider recht schwierig an gebrauchte Aurums zu kommen, entweder wurden zuwenig verkauft oder alle wollen sie nicht mehr hergeben a13.

Ich hatte das Glück im Ricardo die V6 gebraucht zu finden und etwas später noch die T6 des selben Besitzers, er musste sich davon trennen da er mit seinem Gehör Probleme bekam. In dieser Serie spielt der damals neu entwickelt Ricom Hochtöner also kein Bändchen mehr, was viele Quadralianer etwas empörte, doch mir gefallen sie sehr. Ich nutze beide nach wie for in meinem Wohnzimmer >50 m2 im Stereobetrieb aber vor allem als Homecinema.

Also falls Du mal in Richtung St.Gallen unterwegs bist, kannst Du sie auch gerne einmal bei mir mit Deiner Lieblingsmusik Probehören, um ein Gefühl dafür zu bekommen auch wenn ich sie nicht verkaufe.

Viel Spass bei der weiteren Suche

Benutzeravatar
Notofagus
Beiträge: 5
Registriert: Do 22. Dez 2016, 14:43
Vorname: Klaus
Land: Schweiz
HiFi-System: harman/kardon HK 670
Denon SACD/DVD - 2900
Quadral Rubin MK III
Kontaktdaten:

Re: Wotan MK 5 und Klassik... Yep or nep?

Beitragvon Notofagus » Sa 24. Dez 2016, 17:31

Hallo Reno
Hallo Rolima


Merci beaucoup für Eure Inputs!

Das Paar Wotan MK V ist gerade aktuell im Ricardo, kostet jedoch 2 Stunden vor Schluss 367 CHF... ich werde glaube ich erst mal die Finger davon lassen und mich weiter umschauen...

Weihnachtliche Grüsse :-)
Klaus

[und auf das Angebot des Probehörens komme ich bei Gelegenheit gerne zurück, danke hierfür schon jetzt!!! GRINS]


Zurück zu „MK V“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron