Montan MK IV klingen sehr dünn, wenig bass

Tiki-Beach1990
Beiträge: 42
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 17:46
Vorname: Michael
Land: Deutschland
Wohnort: Karweiler

Montan MK IV klingen sehr dünn, wenig bass

Beitragvon Tiki-Beach1990 » Di 29. Okt 2013, 16:55

Hallo

Habe mit der Yamaha M 60 endlich die passende Endstufe für meine montan mk iv gefunden.

Der Klang ist allerdings sehr dünn, fast ohne Bass.

Die Boxen stehen auf fliesen

Treiber funktionieren alle und sicken wurden erst neu gemacht

Könnten die Fliesen das Problem sein??

Hoffe ihr könnt mir helfen

Benutzeravatar
Vulkanier
Beiträge: 184
Registriert: Mo 7. Nov 2011, 11:06
Vorname: Thorsten
Land: Deutschland
HiFi-System: Wohnzimmer:
Verstärker: Harman Kardon 6900
CD Player: Denon 2560, harman kardon 7725
Plattenspieler: Denon DP 37f mit DL 110 Tonabnehmer
Lautsprecher: Vulkan Mk IV

DVD-SACD Player: Philips 963SA

Vintage Anlage: Fisher Studio Standard Amp CA 800, CR 124, PM 869R
Lautsprecher: Arcus TM 68

Küche:
Technics SU-V505, Technics ST-Z55, CD Player Sharp DX650.
Lautsprecher : MB Quart 610S

Schlafzimmer:
Fisher CA 876, CR 873
Lautsprecher: Quadral Dauphin
Wohnort: Berlin

Re: Montan MK IV klingen sehr dünn, wenig bass

Beitragvon Vulkanier » Di 29. Okt 2013, 21:31

Vielleicht ist ja wirklich was an dem Gerücht, dass Yamaha eher heller und in den Höhen betont spielen.

Würde mich nicht so sehr wundern, denn auch wenn der "Verstärkerklang" gerne bestritten wird, höre ich auch dort unterschiede. Das ist für mich die Firmen Philosophie, wie sie auch bei Kopfhören und LS zu "erhören" sind. wenn auch viel leichter a12

Quadral-VI
Beiträge: 73
Registriert: Di 10. Aug 2010, 11:55

Re: Montan MK IV klingen sehr dünn, wenig bass

Beitragvon Quadral-VI » Di 29. Okt 2013, 23:28

Auch wenn es zu dem konkreten "Problem" sicher nichts beiträgt...
Ich bin mittlerweile auch fest davon überzeugt, dass es einen "Verstärkerklang" gibt. Bis vor einem Jahr, war ich da auch anderer Meinung, aber ich wurde eines besseren belehrt.
Das es sich dabei um eine Firmen-Philosophie handelt und es somit auch gewollt ist, könnte ich mir ebenfalls gut vorstellen.

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2911
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Montan MK IV klingen sehr dünn, wenig bass

Beitragvon Sascha Deutsch » Mi 30. Okt 2013, 14:33

Verstärkerklang... a17

Okay, jetzt zum Problem. Wann wurden die Sicken erneuert?
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Tiki-Beach1990
Beiträge: 42
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 17:46
Vorname: Michael
Land: Deutschland
Wohnort: Karweiler

Re: Montan MK IV klingen sehr dünn, wenig bass

Beitragvon Tiki-Beach1990 » Mi 30. Okt 2013, 21:29

Die Sicken wurden am 27.10.2011 durch die Firma JH-Elektronik erneuert.

Zum Yamaha Verstärker: Wurde mir bei der Abholung an Revox Symbol Boxen vorgeführt, da kam wesentlich mehr raus

Benutzeravatar
Matthias
Beiträge: 55
Registriert: Fr 1. Jun 2012, 17:35
Vorname: Matthias
Land: Deutschland
HiFi-System: Abacus Concerto Grosso 35, Abacus APC 23-24CS, A-Box-Center (alle mit AMT)
Denon AVP-A1HDA, LINN Klimax Renew DS, Denon DVD-A11, DVD-1800BD, Teac WAP-V6000
Reserve: Backes&Müller BM 3, KS Digital C5
Wohnort: Buchenberg-Ahegg

Re: Montan MK IV klingen sehr dünn, wenig bass

Beitragvon Matthias » Do 31. Okt 2013, 04:58

Michael,
Ändert sich an Deiner Einschätzung des Basses etwas wenn Du Dich im Raum bewegst oder die Aufstellung der LS im Raum verändert wird? Es sollte nur ausgeschlossen sein, dass eine ungünstige Raumakkustik die Ursache ist.
Grüsse aus dem Allgäu
Matthias
-------------------------------------------------

Tiki-Beach1990
Beiträge: 42
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 17:46
Vorname: Michael
Land: Deutschland
Wohnort: Karweiler

Re: Montan MK IV klingen sehr dünn, wenig bass

Beitragvon Tiki-Beach1990 » Do 31. Okt 2013, 09:42

Ja in der Tat,

Hier mal zwei Bilder aus verschiedenen Hörpositionen:

Die erste Position von der Couch aus habe ich keinen Bass, auf dem zweiten Bild schräg auf TV und Boxen habe ich welchen:

Bild


Bild

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2911
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Montan MK IV klingen sehr dünn, wenig bass

Beitragvon Sascha Deutsch » Do 31. Okt 2013, 09:46

Sicken würde ich nach dieser Zeit ausschließen und wie Matthias schon richtig sagt, dann geht es an die Raumakustik.

    Hörplatz ändern
    Lautsprecher Positionierung ändern

Und dabei sollte nicht vergessen werden, dass diese Lautsprecher noch analytisch klingen.
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2911
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Montan MK IV klingen sehr dünn, wenig bass

Beitragvon Sascha Deutsch » Do 31. Okt 2013, 09:48

Ok, du hast zwischenzeitlich schon das Problem aus machen können. Es ist die Raumakustik.

So wie ich die Situation von hier aus einschätzen kann, musst du genau diese 2 Punkte aus meinem vorigen Posting umsetzen, damit es zu einem befriedigenden Ergebnis kommt. a2
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Benutzeravatar
Matthias
Beiträge: 55
Registriert: Fr 1. Jun 2012, 17:35
Vorname: Matthias
Land: Deutschland
HiFi-System: Abacus Concerto Grosso 35, Abacus APC 23-24CS, A-Box-Center (alle mit AMT)
Denon AVP-A1HDA, LINN Klimax Renew DS, Denon DVD-A11, DVD-1800BD, Teac WAP-V6000
Reserve: Backes&Müller BM 3, KS Digital C5
Wohnort: Buchenberg-Ahegg

Re: Montan MK IV klingen sehr dünn, wenig bass

Beitragvon Matthias » Do 31. Okt 2013, 22:07

Hallo Michael,
Gut, dass wir das Problem jetzt schon etwas eingegrenzt haben. Glücklicherweise kann man eine deutliche Verbesserung Deiner Situation herbeiführen, ohne dass viel Geld ausgegeben werden muss :-)
Zunächst solltest Du die LS auf den Hörplatz einwinkeln. Das hat zwei positive Effekte:
1. es reduziert wesentlich ungewünschte Reflektionen des MT/HT an den Seitenwänden.
2. es verändert die symmetrische Situation für das Bassignal, das in Deinem Fälle zu Auslöschungen bestimmter Frequenzen an Deinem Hörplatz führt. Durch ein paar einfache Berechnungen und nach Ermitteln der Raumgeometrie kannst Du sogar recht gut abschätzen, welche Frequenzen hiervon betroffen sind. So kannst Du davon ausgehen, dass eine 26hz Welle nicht einmal zur Hälfte in Dein Zimmer passt, wenn wir die erste und zweite Reflektionen einmal unberücksichtigt lassen. Du siehst also, dass schon das Aufheben der direkten ersten Reflektionen auf die Wand hinter dem Hörplatz eine deutliche Verbesserung bringen wird ... Versprochen!
Grüsse aus dem Allgäu
Matthias
-------------------------------------------------

Tiki-Beach1990
Beiträge: 42
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 17:46
Vorname: Michael
Land: Deutschland
Wohnort: Karweiler

Re: Montan MK IV klingen sehr dünn, wenig bass

Beitragvon Tiki-Beach1990 » Do 31. Okt 2013, 23:22

Dann werde ich dies mal versuchen und meine Ergebnisse hier berichten

Danke euch allen

HHmicha123

Re: Montan MK IV klingen sehr dünn, wenig bass

Beitragvon HHmicha123 » Fr 1. Nov 2013, 17:24

moin erstmal ,
da die LS vor einer Fensterfront stehen und der Vorhangstoff relativ dünn aussieht könnte dieses mit deinem
Problem zusammenhängen aber zum Thema der Raumakustik gibt es hier ja ein paar Leute welche dir Tipps geben
können.
Hm und wie koppelst du vom Fliesenboden ab ?
Ich bin da ja nicht der Fachmann der Raumakustik.
mfg. micha

Tiki-Beach1990
Beiträge: 42
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 17:46
Vorname: Michael
Land: Deutschland
Wohnort: Karweiler

Re: Montan MK IV klingen sehr dünn, wenig bass

Beitragvon Tiki-Beach1990 » Fr 1. Nov 2013, 19:39

An die fensterfront hatte ich auch schon gedacht.

Die Boxen stehen mit Metall Füßen auf den Fliesen (die waren schon dran)

Benutzeravatar
Vulkanier
Beiträge: 184
Registriert: Mo 7. Nov 2011, 11:06
Vorname: Thorsten
Land: Deutschland
HiFi-System: Wohnzimmer:
Verstärker: Harman Kardon 6900
CD Player: Denon 2560, harman kardon 7725
Plattenspieler: Denon DP 37f mit DL 110 Tonabnehmer
Lautsprecher: Vulkan Mk IV

DVD-SACD Player: Philips 963SA

Vintage Anlage: Fisher Studio Standard Amp CA 800, CR 124, PM 869R
Lautsprecher: Arcus TM 68

Küche:
Technics SU-V505, Technics ST-Z55, CD Player Sharp DX650.
Lautsprecher : MB Quart 610S

Schlafzimmer:
Fisher CA 876, CR 873
Lautsprecher: Quadral Dauphin
Wohnort: Berlin

Re: Montan MK IV klingen sehr dünn, wenig bass

Beitragvon Vulkanier » Sa 2. Nov 2013, 14:07

Das muss man probieren. Das habe ich auch getan. Bei Spikes z.B. wird mit der akustischen Ankopplung die Schwingungsenergie in den "schallharten" Boden abgeleitet. Aber Fliesen sind nicht so schallhart wie man vllt denkt und können sehr unterschiedlich reagieren.

Ich fande Gummipucks + Filz besser. Problemfälle kann ein Kombination aus Gummidämpfer und Spikes häufig lösen.

Tiki-Beach1990
Beiträge: 42
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 17:46
Vorname: Michael
Land: Deutschland
Wohnort: Karweiler

Re: Montan MK IV klingen sehr dünn, wenig bass

Beitragvon Tiki-Beach1990 » Sa 9. Nov 2013, 17:01

Habe das Problem jetzt im Griff……

Habe die Boxen jetzt etwas in Richtung des Hörplatzes gedreht

Außerdem habe ich einen anderen Vorverstärker dran,

zuerst einen Yamaha CX-2 jetzt habe ich einen Yamaha CX-70

Gruss


Zurück zu „MK IV“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron