Ausbau MK IV

Taubenuss
Beiträge: 2
Registriert: Do 9. Aug 2012, 20:16
Vorname: Frank
Land: Deutschland

Ausbau MK IV

Beitragvon Taubenuss » Do 9. Aug 2012, 20:24

Hallo zusammen. Ich möchte gern die Frequenzweichen meiner Titanen überprüfen und ggf. Überarbeiten. Wenn ich an der Front das Typenschild entferne kann ich die auch anschauen, aber die Platinen passen bestimmt nicht durch die Öffnung. Wie bekomme ich die raus?
Danke für einen Tipp a29
Gruß
Frank

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2907
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Ausbau MK IV

Beitragvon Sascha Deutsch » Do 9. Aug 2012, 21:09

Bist du dir sicher, dass sie nicht durch die Öffnung passen? a18
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Taubenuss
Beiträge: 2
Registriert: Do 9. Aug 2012, 20:16
Vorname: Frank
Land: Deutschland

Re: Ausbau MK IV

Beitragvon Taubenuss » Do 9. Aug 2012, 21:14

Bin ganz sicher, die Platine ist mindestens doppelt so groß, man kommt auch nicht an die Schrauben...., ich stelle mal später ein Bild ein. Gruß frank

terranova
Beiträge: 3
Registriert: Di 29. Jan 2013, 19:11
Vorname: Maximilian
Land: Oesterreich
HiFi-System: Marantz pm17 mk II
2x Marantz SM17
Hornmanufaktur Presto
und neuerdings Titan Mk IV

Re: Ausbau MK IV

Beitragvon terranova » Di 29. Jan 2013, 20:53

Hallo liebe Titan-Freunde und Forums-Mitglieder!
Nun ist es soweit, meine langersehnten T4 stehen im Wohnzimmer und spielen mal einfach so hingestellt und angeschlossen schon recht ordentlich :)

Nun zum eigentlichen Problem:
Der Vor- und Erstbesitzer hat doch tatsächlich die guten Stücke mit Farblack angestrichen (!!!!) und das noch ziemlich stümperhaft.. a18
Es mir zwar unverständlich wie man sowas machen kann - aber egal, ist es so wie es ist..
Was für mich viel, viel Arbeit bedeutet.. aber Motivation kann Berge versetzen a5

1. HT und MT hab ich demontiert - aber wie bekomme ich das Bass-Chassis raus? Schrauben sind draußen und nix tut sich... mit dem Schraubendreher heraushebeln? Oder gibt es da einen Trick..?
2. Wie bekomme ich den Rahmen der TML-Öffnung raus?
3. Hat jemand Erfahrung mit Ablackieren etc. vor allem bei Lautsprechern - mir scheint das Furnier ziemlich dünn..
(ich denke es war urspr. Mahagoni)

Mir wäre mit jedem Tipp geholfen :)
Maximilian

Benutzeravatar
Titan965
Beiträge: 612
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 21:42
Vorname: Kai
Land: Deutschland
HiFi-System: Quadral : TITAN III, VULKAN IV, MONTAN IV
Luxman : 2x M-03,
Onkyo: P-3890 integra, M-5890 integra, DX-6890 integra, DX-6870 integra, T-9890DSR integra, 2x DT-901 integra, EQ-540 integra
harman/kardon : CDR 2
Wohnort: Ratekau bei Lübeck an der schönen Ostsee
Kontaktdaten:

Re: Ausbau MK IV

Beitragvon Titan965 » Mi 30. Jan 2013, 19:23

Hi Maximilian,

das Problem mit den Tieftönern hatte ich bei meiner Titan III auch. Da die Chassis ja sehr schwer sind (jenseits der 10 kg) scheint es so als ob die Teile sich nicht bewegen. Bei mir waren die Sicken zerbröselt und so konnte ich durch diese Löcher den Rand des Metallkorbes hochhebeln, ich meine mit einem Inbusschlüssel. Ich hoffe das ich Dir ein wenig helfen konnte.
Gruß
Kai

terranova
Beiträge: 3
Registriert: Di 29. Jan 2013, 19:11
Vorname: Maximilian
Land: Oesterreich
HiFi-System: Marantz pm17 mk II
2x Marantz SM17
Hornmanufaktur Presto
und neuerdings Titan Mk IV

Re: Ausbau MK IV

Beitragvon terranova » Mi 30. Jan 2013, 23:27

Danke Kai,
Sicken sind so gut wie neu - somit fällt diese Variante aus..
Ich dachte mir auch, es könnte doch hilfeich sein, wenn ein Innengewinde in Bohrungen des Chassis´s vorhanden wären - praktisch zum Einschrauben und Ziehen! Mit normalem Aushebeln mach ich definitiv mehr Schaden... grml

Benutzeravatar
Vulkanier
Beiträge: 184
Registriert: Mo 7. Nov 2011, 11:06
Vorname: Thorsten
Land: Deutschland
HiFi-System: Wohnzimmer:
Verstärker: Harman Kardon 6900
CD Player: Denon 2560, harman kardon 7725
Plattenspieler: Denon DP 37f mit DL 110 Tonabnehmer
Lautsprecher: Vulkan Mk IV

DVD-SACD Player: Philips 963SA

Vintage Anlage: Fisher Studio Standard Amp CA 800, CR 124, PM 869R
Lautsprecher: Arcus TM 68

Küche:
Technics SU-V505, Technics ST-Z55, CD Player Sharp DX650.
Lautsprecher : MB Quart 610S

Schlafzimmer:
Fisher CA 876, CR 873
Lautsprecher: Quadral Dauphin
Wohnort: Berlin

Re: Ausbau MK IV

Beitragvon Vulkanier » Do 31. Jan 2013, 12:08

Ich würde einfach mal quadral anrufen und das Problem schildern. Die sind dort sehr kompetent und helfen sicher gerne weiter.

mattvh
Beiträge: 11
Registriert: Mo 30. Jan 2012, 12:03
Vorname: Matthias
Land: Deutschland

Re: Ausbau MK IV

Beitragvon mattvh » Do 21. Feb 2013, 09:32

Taubenuss hat geschrieben:Hallo zusammen. Ich möchte gern die Frequenzweichen meiner Titanen überprüfen und ggf. Überarbeiten. Wenn ich an der Front das Typenschild entferne kann ich die auch anschauen, aber die Platinen passen bestimmt nicht durch die Öffnung. Wie bekomme ich die raus?
Danke für einen Tipp a29
Gruß
Frank


Hi,
das ist nicht mehr die neueste Frage, aber vielleicht stolpert ja mal jemand anderes über das selbe Problem:
Ich hatte mal i-wo gelesen, dass der Boden der Box sich ebenfalls abschrauben lässt. Es sollte wohl so funktionieren, dass man durch das Typenschild die Schrauben der Frequenzweiche lösen kann und sie dann nach unten, nach Entfernen des Bodens, herausnehmen kann...

Gruss,
Matthias.

Benutzeravatar
Vulkanier
Beiträge: 184
Registriert: Mo 7. Nov 2011, 11:06
Vorname: Thorsten
Land: Deutschland
HiFi-System: Wohnzimmer:
Verstärker: Harman Kardon 6900
CD Player: Denon 2560, harman kardon 7725
Plattenspieler: Denon DP 37f mit DL 110 Tonabnehmer
Lautsprecher: Vulkan Mk IV

DVD-SACD Player: Philips 963SA

Vintage Anlage: Fisher Studio Standard Amp CA 800, CR 124, PM 869R
Lautsprecher: Arcus TM 68

Küche:
Technics SU-V505, Technics ST-Z55, CD Player Sharp DX650.
Lautsprecher : MB Quart 610S

Schlafzimmer:
Fisher CA 876, CR 873
Lautsprecher: Quadral Dauphin
Wohnort: Berlin

Re: Ausbau MK IV

Beitragvon Vulkanier » Do 21. Feb 2013, 11:14

Das ich richtig..

Man legt sie auf den Rücken und schraubt von unten die Bodenplatte ab. Durch das Typenschild löst man die Schraube vom Holzbrett, dann kann man das Holzbrett, auf dem die Weiche und die Tiefbassspule sitzt, etwas rausziehen. Danach kann man alle Kabel (markieren wo welches sitzt) ablösen und dann die Weiche vom Holzbrett abschrauben. Die Tiefpassspule kann auf dem Holzbrett verbleiben.


a5

Benutzeravatar
Vulkanier
Beiträge: 184
Registriert: Mo 7. Nov 2011, 11:06
Vorname: Thorsten
Land: Deutschland
HiFi-System: Wohnzimmer:
Verstärker: Harman Kardon 6900
CD Player: Denon 2560, harman kardon 7725
Plattenspieler: Denon DP 37f mit DL 110 Tonabnehmer
Lautsprecher: Vulkan Mk IV

DVD-SACD Player: Philips 963SA

Vintage Anlage: Fisher Studio Standard Amp CA 800, CR 124, PM 869R
Lautsprecher: Arcus TM 68

Küche:
Technics SU-V505, Technics ST-Z55, CD Player Sharp DX650.
Lautsprecher : MB Quart 610S

Schlafzimmer:
Fisher CA 876, CR 873
Lautsprecher: Quadral Dauphin
Wohnort: Berlin

Re: Ausbau MK IV

Beitragvon Vulkanier » Do 21. Feb 2013, 11:28

ich = ist .. tippen soll gelernt sein a29

Benutzeravatar
kappaist
Beiträge: 26
Registriert: Mo 9. Aug 2010, 08:45
Vorname: Tobias
Land: Deutschland
HiFi-System: Lautsprecher: Quadral Vulkan MKIV

Verstärker: Luxman L-507u

CD-Player: Copland Cda288

CD/DVD/SACD-Player: Teac DV-50

Bluray-Player: Yamaha BD-S677

D/A-Wandler: Marantz HD-DAC1

Plattenspieler: Thorens TD126 MK3 mit TP63/Grado Prestige Black

Cinchkabel: Monster M1000i, Audioquest Columia 72V DBS

Lautsprecherkabel: Monster Cable M2.4s Biwire

Netzleiste: 2x Sun-Leiste

Kopfhörer: Audioquest Nighthawk, Sennheiser HD600

Re: Ausbau MK IV

Beitragvon kappaist » Fr 29. Mär 2013, 15:40

Die Frequenzweiche bekommt man nur raus wenn man die Bodenplatte entfernt, hatte auch schon mal von ein Paar Vulkan die Weichen bei Quadral überholen lassen a12

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2907
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Ausbau MK IV

Beitragvon Sascha Deutsch » Fr 29. Mär 2013, 15:47

Ihr habt natürlich Recht! Bei MK I und II geht es durch die Öffnung und bei III unf IV nur durch den Boden. a5
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir


Zurück zu „MK IV“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste