Vulkan Mk IV: Hochtöner defekt oder gibt es eine Feinsicheru

stxx
Beiträge: 6
Registriert: Di 6. Mär 2012, 17:40
Vorname: David
Land: Deutschland
HiFi-System: Vulkan IV
Aurum 9,7,3

Vulkan Mk IV: Hochtöner defekt oder gibt es eine Feinsicheru

Beitragvon stxx » Di 6. Mär 2012, 18:04

Hallo alle zusammen.

Ich habe ein paar Vulkan Mk IV und bei dem einen ist der Hochtöner stumm geworden und gibt gar keinen Mucks mehr von sich.
Ich habe mir als erstes gedacht mal die Feinsicherung prüfen aber ich konnte keine finden, weder am Terminal noch auf der Weiche. Daraufhin dachte ich das Sie vielleicht direkt am Hochtöner sitzt und wollte den ausbauen. Ich nahm den Mitteltöner raus und sah direkt die beiden Schrauben die für den Hochtöner sein mussten und schraubte diese raus. Der Hochtöner sitzt aber immernoch fest und bewegt sich kein bischen.
Meine Frage lautet jetzt ob der Hochtöner nur fest sitzten tut oder es noch weitere Schrauben gibt? Und gibt es eine Feinsicherung zum Schutz des Bändchens?

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2890
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Vulkan Mk IV: Hochtöner defekt oder gibt es eine Feinsic

Beitragvon Sascha Deutsch » Di 6. Mär 2012, 18:08

Hallo David,

die 2 Schrauben und dem Gehäuse des Mitteltöners, sind die Einzigen. Diese Hochtöner sitzen aber sehr fest in den Gehäusen. Kannst du vielleicht Bilder machen und hoch laden? Dann kann ich dir besser helfen.

Am liebsten von der Weiche, dem Terminal und vom MT Gehäuse. a2
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

stxx
Beiträge: 6
Registriert: Di 6. Mär 2012, 17:40
Vorname: David
Land: Deutschland
HiFi-System: Vulkan IV
Aurum 9,7,3

Re: Vulkan Mk IV: Hochtöner defekt oder gibt es eine Feinsic

Beitragvon stxx » Di 6. Mär 2012, 19:23

Hi Sascha,
schön das es so schnell ging das sich jemand gemeldet hat. Ich bin zur Zeit in der mobilität sehr eingeschränkt wegen eines Bandscheibenschadens. Es wär zu anstrengend gewesen die Frequenzweiche zu fotografieren deswegen habe ich das auch nicht gemacht. Ich habe bisher die Frequenzweiche auch nur durch durch das Loch hinter dem Quadral Kennzeichen sehen können. Ich hoffe die Fotos die ich gemacht habe helfen erstmal weiter.

Danke
Dateianhänge
2012-03-06 18.32.19 (Mittel).jpg
2012-03-06 18.31.02 (Mittel).jpg
2012-03-06 18.30.20 (Mittel).jpg
2012-03-06 18.31.10 (Mittel).jpg
2012-03-06 18.32.48 (Mittel).jpg

Benutzeravatar
Titan965
Beiträge: 610
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 21:42
Vorname: Kai
Land: Deutschland
HiFi-System: Quadral : TITAN III, VULKAN IV, MONTAN IV
Luxman : 2x M-03,
Onkyo: P-3890 integra, M-5890 integra, DX-6890 integra, DX-6870 integra, T-9890DSR integra, 2x DT-901 integra, EQ-540 integra
harman/kardon : CDR 2
Wohnort: Ratekau bei Lübeck an der schönen Ostsee
Kontaktdaten:

Re: Vulkan Mk IV: Hochtöner defekt oder gibt es eine Feinsic

Beitragvon Titan965 » Di 6. Mär 2012, 19:33

Hallo David,

obwohl auch ich die Vulkan IV besitze muß ich gestehen das ich nicht sagen kann wo die Sicherung des HT´s sitzt. Rufe doch morgen mal bei Quadral an, die helfen Dir gerne und vor allem schnell weiter. Hier die Tel.Nr. : 0511-7904-198.
Gruß
Kai

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2890
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Vulkan Mk IV: Hochtöner defekt oder gibt es eine Feinsic

Beitragvon Sascha Deutsch » Di 6. Mär 2012, 19:37

stxx hat geschrieben:eingeschränkt wegen eines Bandscheibenschadens.


Na dann herzlichen Glückwunsch. a17
Den Mist hatte ich letztes Jahr und kann demnach noch sehr gut mit dir fühlen. Demnach gute Besserung.

Ich habe leider mit der V4 nicht all zu oft Kontakt gehabt, aber die Idee von Kai ist gut. Ich werde parallel auch noch einmal anrufen. a5
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

stxx
Beiträge: 6
Registriert: Di 6. Mär 2012, 17:40
Vorname: David
Land: Deutschland
HiFi-System: Vulkan IV
Aurum 9,7,3

Re: Vulkan Mk IV: Hochtöner defekt oder gibt es eine Feinsic

Beitragvon stxx » Di 6. Mär 2012, 19:48

Es wird das beste sein wenn ich dort mal anrufen werde. Ich werde berichten wo sich die Sicherung befindet wenn es eine gibt. Danke für die schnellen Antworten.

Die Probleme mit dem Rücken habe ich mitlerweile seit 1,5 Jahren und Anfang April steht die 3. Op an. Ich hoffe dass das bald ein Ende haben wird weil so wird es nicht einfach sein große Lautsprecher zu bewegen ;)

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2890
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Vulkan Mk IV: Hochtöner defekt oder gibt es eine Feinsic

Beitragvon Sascha Deutsch » Di 6. Mär 2012, 19:49

Ja, dass weiß ich. Ich drücke die Daumen, dass es dann wird. a5
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

stxx
Beiträge: 6
Registriert: Di 6. Mär 2012, 17:40
Vorname: David
Land: Deutschland
HiFi-System: Vulkan IV
Aurum 9,7,3

Re: Vulkan Mk IV: Hochtöner defekt oder gibt es eine Feinsic

Beitragvon stxx » Mi 7. Mär 2012, 11:25

Habe nun schon 3 mal versucht anzurufen aber es geht niemand ans Telefon. Ist das normal bei denen dass es solange dauert bis man durchkommt oder ist die Nummer falsch?

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2890
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Vulkan Mk IV: Hochtöner defekt oder gibt es eine Feinsic

Beitragvon Sascha Deutsch » Mi 7. Mär 2012, 12:31

Hier im Forum gibt es ein Thema mit dem Namen "Technik Hotline". Dort sind 2 Nummern hinterlegt. Probiere einfach noch die Andere. Es wird auch noch jemand ran gehen. a2
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Benutzeravatar
Titan965
Beiträge: 610
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 21:42
Vorname: Kai
Land: Deutschland
HiFi-System: Quadral : TITAN III, VULKAN IV, MONTAN IV
Luxman : 2x M-03,
Onkyo: P-3890 integra, M-5890 integra, DX-6890 integra, DX-6870 integra, T-9890DSR integra, 2x DT-901 integra, EQ-540 integra
harman/kardon : CDR 2
Wohnort: Ratekau bei Lübeck an der schönen Ostsee
Kontaktdaten:

Re: Vulkan Mk IV: Hochtöner defekt oder gibt es eine Feinsic

Beitragvon Titan965 » Mi 7. Mär 2012, 12:32

normalerweise erreichst Du unter der Nummer immer Jemanden. Versuche es doch dann mal hier : 0511-7904-120
Gruß
Kai

Benutzeravatar
Vulkanier
Beiträge: 184
Registriert: Mo 7. Nov 2011, 11:06
Vorname: Thorsten
Land: Deutschland
HiFi-System: Wohnzimmer:
Verstärker: Harman Kardon 6900
CD Player: Denon 2560, harman kardon 7725
Plattenspieler: Denon DP 37f mit DL 110 Tonabnehmer
Lautsprecher: Vulkan Mk IV

DVD-SACD Player: Philips 963SA

Vintage Anlage: Fisher Studio Standard Amp CA 800, CR 124, PM 869R
Lautsprecher: Arcus TM 68

Küche:
Technics SU-V505, Technics ST-Z55, CD Player Sharp DX650.
Lautsprecher : MB Quart 610S

Schlafzimmer:
Fisher CA 876, CR 873
Lautsprecher: Quadral Dauphin
Wohnort: Berlin

Re: Vulkan Mk IV: Hochtöner defekt oder gibt es eine Feinsic

Beitragvon Vulkanier » Mi 7. Mär 2012, 18:05

Da ich auch eine Vulkan IV besitze würde mich auch intressieren wo beim HT die Feinsicherung sitzt.. Wäre nett Du gibts uns Feedback. Danke und gute Besserung!

stxx
Beiträge: 6
Registriert: Di 6. Mär 2012, 17:40
Vorname: David
Land: Deutschland
HiFi-System: Vulkan IV
Aurum 9,7,3

Re: Vulkan Mk IV: Hochtöner defekt oder gibt es eine Feinsic

Beitragvon stxx » Do 8. Mär 2012, 22:02

So da bin ich wieder. Ich wusste nicht das die Hotline nur zwischen 12 und 17Uhr besetzt ist.

Also die Vulkan Mk IV hat keine Sicherung im Hochtonbereich. Der Quadral Mitarbeiter am Telefon meinte dass wenn es eine geben würde dann wäre die oben am Terminal, er war sich auch nicht ganz sicher. Wie Ihr auf den Bildern die ich gepostet hatte sehen könnt hat die Mk IV keinen Steckplatz für eine Sicherung.Soviel dazu.


Ich habe also den Hochtöner ausgebaut(es gibt lediglich die beiden Schrauben hinter dem Mitteltöner). Mit einem Teppichmesser bin ich vorsichtig unter den Hochtöner in das Gehäuse gegangen und da waren Leimrückstände die den HT fest gehalten hatten. Danach ging er mit ein wenig gewackel raus. Ich habe den HT dann getestet mit leiser Musik und siehe da er funktioniert!?! Davor war ich mir nahezu sicher dass es der HT sein musste und nicht die Weiche. Der Quadral Mitarbeiter meinte nämlich zu mir dass wenn es die Weiche wäre ich dort einen Schaden höchstwahrscheinlich sehen werde. Die Weiche sieht aber einwandfrei aus. Ich habe jetzt kein Multimeter hier gehabt(verbummel) und konnte die einzelnen Weichenteile nicht prüfen. Ein wenig verwundert bin ich dann doch nach der Fehleranalyse.

Wenn es wieder Neuigkeiten gibt dann gebe ich Bescheid. Jetzt gehe ich erstmal mit einer frisch eingetroffenen Endstufe spielen:)

Benutzeravatar
Titan965
Beiträge: 610
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 21:42
Vorname: Kai
Land: Deutschland
HiFi-System: Quadral : TITAN III, VULKAN IV, MONTAN IV
Luxman : 2x M-03,
Onkyo: P-3890 integra, M-5890 integra, DX-6890 integra, DX-6870 integra, T-9890DSR integra, 2x DT-901 integra, EQ-540 integra
harman/kardon : CDR 2
Wohnort: Ratekau bei Lübeck an der schönen Ostsee
Kontaktdaten:

Re: Vulkan Mk IV: Hochtöner defekt oder gibt es eine Feinsic

Beitragvon Titan965 » Do 8. Mär 2012, 22:29

Hi,

weist Du noch mit wem Du gesprochen hast bei Quadral ? War es der Herr Hesse ? Der kennt sich nämlich perfekt aus mit den alten Modellen. a8
Gruß
Kai

stxx
Beiträge: 6
Registriert: Di 6. Mär 2012, 17:40
Vorname: David
Land: Deutschland
HiFi-System: Vulkan IV
Aurum 9,7,3

Re: Vulkan Mk IV: Hochtöner defekt oder gibt es eine Feinsic

Beitragvon stxx » Do 8. Mär 2012, 23:38

Das war Herr Gähler der mir freundlich weiter geholfen hatte.

Benutzeravatar
Titan965
Beiträge: 610
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 21:42
Vorname: Kai
Land: Deutschland
HiFi-System: Quadral : TITAN III, VULKAN IV, MONTAN IV
Luxman : 2x M-03,
Onkyo: P-3890 integra, M-5890 integra, DX-6890 integra, DX-6870 integra, T-9890DSR integra, 2x DT-901 integra, EQ-540 integra
harman/kardon : CDR 2
Wohnort: Ratekau bei Lübeck an der schönen Ostsee
Kontaktdaten:

Re: Vulkan Mk IV: Hochtöner defekt oder gibt es eine Feinsic

Beitragvon Titan965 » Fr 9. Mär 2012, 14:51

Hallo,

ich kann es kaum glauben, das die HT´s bei der V4 nicht abgesichert sind. a8
Aber wenn die Jungs von Quadral das so sagen, wird es wohl stimmen. a6
Gruß
Kai

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2890
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Vulkan Mk IV: Hochtöner defekt oder gibt es eine Feinsic

Beitragvon Sascha Deutsch » Fr 9. Mär 2012, 14:54

Nur die Bändchen sind gesichert, alle Anderen nicht. a2
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Benutzeravatar
Vulkanier
Beiträge: 184
Registriert: Mo 7. Nov 2011, 11:06
Vorname: Thorsten
Land: Deutschland
HiFi-System: Wohnzimmer:
Verstärker: Harman Kardon 6900
CD Player: Denon 2560, harman kardon 7725
Plattenspieler: Denon DP 37f mit DL 110 Tonabnehmer
Lautsprecher: Vulkan Mk IV

DVD-SACD Player: Philips 963SA

Vintage Anlage: Fisher Studio Standard Amp CA 800, CR 124, PM 869R
Lautsprecher: Arcus TM 68

Küche:
Technics SU-V505, Technics ST-Z55, CD Player Sharp DX650.
Lautsprecher : MB Quart 610S

Schlafzimmer:
Fisher CA 876, CR 873
Lautsprecher: Quadral Dauphin
Wohnort: Berlin

Re: Vulkan Mk IV: Hochtöner defekt oder gibt es eine Feinsic

Beitragvon Vulkanier » Di 30. Okt 2012, 18:20

Hallo Sascha,

weißt Du wo die Sicherung genau sitzt, bei einer Mk IV ? Direkt am Bändchen oder auf der Weiche? Oder ist das unterschiedlich? Danke für Info.

Gruß Thorsten

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2890
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Vulkan Mk IV: Hochtöner defekt oder gibt es eine Feinsic

Beitragvon Sascha Deutsch » Di 30. Okt 2012, 18:22

Im Normalfall hinten auf dem Terminal. Dort steht von Außen "FUSE" dran. Dort mit einem Schraubendrehen dran und leicht aufdrehen. a2
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Benutzeravatar
Vulkanier
Beiträge: 184
Registriert: Mo 7. Nov 2011, 11:06
Vorname: Thorsten
Land: Deutschland
HiFi-System: Wohnzimmer:
Verstärker: Harman Kardon 6900
CD Player: Denon 2560, harman kardon 7725
Plattenspieler: Denon DP 37f mit DL 110 Tonabnehmer
Lautsprecher: Vulkan Mk IV

DVD-SACD Player: Philips 963SA

Vintage Anlage: Fisher Studio Standard Amp CA 800, CR 124, PM 869R
Lautsprecher: Arcus TM 68

Küche:
Technics SU-V505, Technics ST-Z55, CD Player Sharp DX650.
Lautsprecher : MB Quart 610S

Schlafzimmer:
Fisher CA 876, CR 873
Lautsprecher: Quadral Dauphin
Wohnort: Berlin

Re: Vulkan Mk IV: Hochtöner defekt oder gibt es eine Feinsic

Beitragvon Vulkanier » Di 30. Okt 2012, 18:41

Ok, ich habe jetzt mal geschaut und ein Foto gemacht.

Aber hm, ich sehe kein Fuse. Auf den Fotos siehst du die Verkabelung/Terminal. Bei mir sind die Brücken entfernt für Bi-Wiring.

Was hat der Gelbe Punkt zu bedeuten? Sicher nichts mit der Sicherung, oder?

Bild

Bild

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2890
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Vulkan Mk IV: Hochtöner defekt oder gibt es eine Feinsic

Beitragvon Sascha Deutsch » Di 30. Okt 2012, 19:05

Okay, dann ist es, wie du schon befürchtet hast, eine Sicherung auf der Frequenzweiche. Es gibt nur diese 2 Varianten, bin mir bei den Vulkanen aber nie sicher, bei welcher Baureihe es wie gelöst wurde. MK II und III ist es nämlich auf dem Terminal, bei IV dann aber wie bei MK I, auf der Frequenzweiche. a17

Du kannst aber gerne einmal vorne das Vulkan Schild ab nehmen und ein Foto machen. a2
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Benutzeravatar
Vulkanier
Beiträge: 184
Registriert: Mo 7. Nov 2011, 11:06
Vorname: Thorsten
Land: Deutschland
HiFi-System: Wohnzimmer:
Verstärker: Harman Kardon 6900
CD Player: Denon 2560, harman kardon 7725
Plattenspieler: Denon DP 37f mit DL 110 Tonabnehmer
Lautsprecher: Vulkan Mk IV

DVD-SACD Player: Philips 963SA

Vintage Anlage: Fisher Studio Standard Amp CA 800, CR 124, PM 869R
Lautsprecher: Arcus TM 68

Küche:
Technics SU-V505, Technics ST-Z55, CD Player Sharp DX650.
Lautsprecher : MB Quart 610S

Schlafzimmer:
Fisher CA 876, CR 873
Lautsprecher: Quadral Dauphin
Wohnort: Berlin

Re: Vulkan Mk IV: Hochtöner defekt oder gibt es eine Feinsic

Beitragvon Vulkanier » Mi 31. Okt 2012, 11:14

Ja.. ich musste erstmal den Schock verdauen, nachdem ich die Fotos gemacht hatte..

Bild

Bild

Schlimm. Sehen BEIDE so aus.. ich kann es mir nicht erklären. Ich habe sie nie gequält und eigentlich dachte ich immer, ich hätte ein einigermaßen gutes Gehör.. aber ich höre keine Einschränkung. Obwohl man das bei dem Anblick annnehmen müsste.

Kommt sowas nur durch Überlastung? Ich habe hier in meinem Altbau mal Stromausfälle gehabt, wo leider öfters mal die Sicherung kam. Eine defekte Steckerleiste war dafür verantwortlich.

Ich weiß garnicht was ich da machen soll. Ich bin technisch/elektrisch nicht so versiert, dass ich mir zutraue die Weichen auszubauen. Man kommt oben an die Schrauben auch sehr schlecht ran.

Meint ihr das kann man noch reparieren, oder ist sind komplett neue Weichen fällig? Wie teuer kann sowas werden?

Eine Sicherung ist übrigendsauch hier nicht zu sehen. Scheinen wirklich keine zu haben. Da verstehe ich Quadral wirklich nicht...

Kein guter Tag.. ich habs immer noch nicht verdaut. a1

Benutzeravatar
Titan965
Beiträge: 610
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 21:42
Vorname: Kai
Land: Deutschland
HiFi-System: Quadral : TITAN III, VULKAN IV, MONTAN IV
Luxman : 2x M-03,
Onkyo: P-3890 integra, M-5890 integra, DX-6890 integra, DX-6870 integra, T-9890DSR integra, 2x DT-901 integra, EQ-540 integra
harman/kardon : CDR 2
Wohnort: Ratekau bei Lübeck an der schönen Ostsee
Kontaktdaten:

Re: Vulkan Mk IV: Hochtöner defekt oder gibt es eine Feinsic

Beitragvon Titan965 » Mi 31. Okt 2012, 11:34

Hallo Thorsten,

falls Du es schaffst die Frequenzweichen auszubauen, kannst Du diese zu Quadral einschicken. Die Jungs schauen sich dann die Teile an und können Dir dann sicherlich sagen ob eine Reparatur möglich ist und wie teuer diese dann sein wird. Ich bin mir sicher das Quadral das hinbekommt, da der Service dort sehr qualifizert ist, gerade auch in Bezug auf die alten Modelle.
Gruß
Kai

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2890
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Vulkan Mk IV: Hochtöner defekt oder gibt es eine Feinsic

Beitragvon Sascha Deutsch » Mi 31. Okt 2012, 11:53

Oh! a6

Das ist heftig!

Da bleibt nur ausbauen und zu quadral schicken. a29
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Benutzeravatar
Vulkanier
Beiträge: 184
Registriert: Mo 7. Nov 2011, 11:06
Vorname: Thorsten
Land: Deutschland
HiFi-System: Wohnzimmer:
Verstärker: Harman Kardon 6900
CD Player: Denon 2560, harman kardon 7725
Plattenspieler: Denon DP 37f mit DL 110 Tonabnehmer
Lautsprecher: Vulkan Mk IV

DVD-SACD Player: Philips 963SA

Vintage Anlage: Fisher Studio Standard Amp CA 800, CR 124, PM 869R
Lautsprecher: Arcus TM 68

Küche:
Technics SU-V505, Technics ST-Z55, CD Player Sharp DX650.
Lautsprecher : MB Quart 610S

Schlafzimmer:
Fisher CA 876, CR 873
Lautsprecher: Quadral Dauphin
Wohnort: Berlin

Re: Vulkan Mk IV: Hochtöner defekt oder gibt es eine Feinsic

Beitragvon Vulkanier » Mi 31. Okt 2012, 11:56

Hallo Kai,

danke für die Info. Ich hoffe auch auf quadral.

Weiß denn einer wie man die komplette Weiche ausbaut? Es sieht so aus, also ob die Weiche selbst noch auf einem Holzbrett verschraubt ist. Aber durch die Ausfräsung für das Typenschild passt das nicht durch, oder?

Im Internet habe ich nur ein Foto von einer MK V gefunden:

http://imageshack.us/photo/my-images/20 ... 4b9pj.jpg/

Aber das sieht man das, was ich meine.

Benutzeravatar
Vulkanier
Beiträge: 184
Registriert: Mo 7. Nov 2011, 11:06
Vorname: Thorsten
Land: Deutschland
HiFi-System: Wohnzimmer:
Verstärker: Harman Kardon 6900
CD Player: Denon 2560, harman kardon 7725
Plattenspieler: Denon DP 37f mit DL 110 Tonabnehmer
Lautsprecher: Vulkan Mk IV

DVD-SACD Player: Philips 963SA

Vintage Anlage: Fisher Studio Standard Amp CA 800, CR 124, PM 869R
Lautsprecher: Arcus TM 68

Küche:
Technics SU-V505, Technics ST-Z55, CD Player Sharp DX650.
Lautsprecher : MB Quart 610S

Schlafzimmer:
Fisher CA 876, CR 873
Lautsprecher: Quadral Dauphin
Wohnort: Berlin

Re: Vulkan Mk IV: Hochtöner defekt oder gibt es eine Feinsic

Beitragvon Vulkanier » Mi 31. Okt 2012, 13:00

So, da es mir keine Ruhe gelassen hatte, habe ich den Herrn Gehler von Quadral angrufen. Sehr nett, sehr kompetent. Er hatte mir auch erklärt wie man die Weiche rausbekommt. Man legt sie auf den Rücken und schraubt von unten die Bodenplatte ab. Durch das Typenschild löst man die Schraube vom Holzbrett, dann kann man das Holzbrett, auf dem die Weiche und die Tiefbassspule sitzt, etwas rausziehen. Danach kann man alle Kabel (markieren wo welches sitzt) ablösen und dann die Weiche vom Holzbrett abschrauben. Die Tiefpassspule kann auf dem Holzbrett verbleiben.

Zum Fall sagte er, dass kann mal schnell passieren, sogar bei ganz kurzer Überlast für 2 min. Ein Feinsicherung besitzt die Vulkan IV nicht, aber einen Wärmewiderstand, der verhindern soll, dass der HT kaputt geht. Bei mir jetzt meinte Herr Gehler, wird wohl der Strom sich einen anderen Weg gesucht haben..und somit müssen die Teile getauscht werden und das verbrannte müsste entweder entfernt oder ausgefräst werden. Aber sie bekommen das hin...

Puh , da fällt mir ein Stein vom Herzen. Zu den Kosten sagte er, die Teile sind das geringste. Diese Kosten pro Weiche vielleicht ca. 30-40 Euro. Dazu der Macherlohn bzw Arbeitsstunden. Ich denke, da habe ich nochmal Glück gehabt, wenn das alles so klappt.

Also an alle Vulkan Mk IV Besitzer.. Seid vorsichtig mit der zu lauten Musik. Auch kurz mal zu laut tut den nicht gut.

Ich werde sie am WE ausbauen und dann zu quadral schicken. Ich werde dann berichten..

Gruß Thorsten


Zurück zu „MK IV“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron