Seite 1 von 1

Titan MK 4

Verfasst: Di 3. Jan 2012, 22:44
von Mario1979
Hallo

gibt es vor und nachteile einer mk4 titan?
werde morgen eine besichtigen

würde die hifiakademie power amp reichen?

Gruss
Mario

Re: Titan MK 4

Verfasst: Di 3. Jan 2012, 23:02
von Vulkanier
gibt es vor und nachteile einer mk4 titan?


Natürlich die gibt es immer. Aber sie müssen Dir vor allem gefallen. Der größte Nachteil, wenn sie Dir gefallen wird dann wirst du schlechte Aufnahmen verfluchen und sofort hören.

Die 4 er ist etwas genügsamer was den Amp angeht. Angeblich haben die 2 er und 3 er mehr Potential. Was ich aber nicht bestätigen kann. Die HA Amps sollen wohl ganz gut gehen... und man kann noch ein DSP hinzurüsten.

Aber für mich würde sowas nie in Frage kommen. Weil ein Digitalverstärker, für meinen Geschmack, nichts an einer alten TML Titan zu suchen hat. Aber hier schwärmen ja viele von dem Amp.

Richtig gute Amps sind auch Geschmacksache. Denn dort sind schon erhebliche unterschiede zu hören, was die Philosophie und den Charakter der LS sehr beeinflusst. Deshalb kann Dir leider keiner pauschaul sagen, was das NonPlusUltra an der Mk4 ist. Aber an diesem Klassiker macht die Elektronik viel aus. Das ist sicher :-)

Re: Titan MK 4

Verfasst: Di 3. Jan 2012, 23:27
von allrounder
Ja, es gibt einen wesentlichen Nachteil, den alle alten Titan Modelle haben --> das Gewicht. a9

Re: Titan MK 4

Verfasst: Di 3. Jan 2012, 23:38
von Mario1979
die 20 kilo mehr als meine alten vulkane ist tragbar a12

mal schaun.eigentlich will ich ja die duetta adw bauen

Re: Titan MK 4

Verfasst: Mi 4. Jan 2012, 08:31
von Compfox
Das Gewicht.. ja das wollte ich auch antworten. Und meine Schwester wunderte sich bei ihrem Besuch, weshalb ich wohl 2 Kühlschränke im Wohnzimmer platziert hätte. Aber sonst gehe ich d´accord mit meinen Vorrednern.

Re: Titan MK 4

Verfasst: Mi 4. Jan 2012, 14:59
von Sascha Deutsch
Nachteil der MK IV, sie spielt nicht mehr so tief, wie die Vorgänger. Der HiFi-Akademie AMP reicht aus um sie ins schwitzen zu bringen. a5
Schlechte Aufnahmen, ja, die wirst du ab dann verfluchen, damit musst du dich dann arrangieren.

Re: Titan MK 4

Verfasst: Mi 4. Jan 2012, 16:46
von Vulkanier
Sascha Deutsch hat geschrieben:Nachteil der MK IV, sie spielt nicht mehr so tief, wie die Vorgänger.



Auch wenn das so sein soll.. sagt Quadral dazu: Titan Mk IV So haben wir die Transmission-Line modifiziert, was im Bassbereich eine Erhöhung des Wirkungsgrades um ganze drei Dezibel bewirkte. Zudem wurden Tief- und Mitteltöner sowie die Frequenzweiche klanglich verfeinert.

Aber sei noch gesagt, dass die Titan eine gute Akkustik und "richtige" Aufstellung benötigt..

Re: Titan MK 4

Verfasst: Mi 4. Jan 2012, 17:56
von Mario1979
War beim probehören.werde doch lieber bei meinen etöner bleiben

Re: Titan MK 4

Verfasst: Mi 4. Jan 2012, 18:03
von Vulkanier
Hm, etöner? :-)

Re: Titan MK 4

Verfasst: Mi 4. Jan 2012, 18:16
von Sascha Deutsch
So schreibt man das im Marketing, ja. Klar, der Wirkungsgrad ist höher als zuvor, auf Kosten des Tiefgangs. So würde man das aus Sicht einer Firma aber nie schreiben. Immer nur das Positive aufzeigen und alles andere außen vor lassen.

Re: Titan MK 4

Verfasst: Mi 4. Jan 2012, 18:21
von Mario1979
Bluenote
Und bald Duetta

Die titanen waren nicht schlecht aber

Jetzt weiss ich warum man kühlschränke sagt. :-)
Dann die hörprobe.wobei ich nicht sagen kann an was es lag das es mir nicht so gut gefallen hat

Zu schrille höhen
Zu lauter mittenbereich
Bass war ok
Etwas weniger loslösen der musik als bei meiner bluenote.der ht und mt bereich gefällt mir bei der bluenote wesentlich besser

Elektronik war 1a

Denke mit raumakustikoptimierung und boxenrücken wäre einiges rauszuholen
Trotzdem sehr schöne lautsprecher

Re: Titan MK 4

Verfasst: Mi 4. Jan 2012, 18:23
von Sascha Deutsch
Welche Elektronik war es denn?

Re: Titan MK 4

Verfasst: Mi 4. Jan 2012, 18:35
von Mario1979
Sehr hochwertig mit reichlich saft a5

Re: Titan MK 4

Verfasst: Mi 4. Jan 2012, 19:34
von Vulkanier
Na, das mit den "schrillen" agressiven Höhen.. hört man oft. Hört halt jeder anders.

Ahso bluenote. Das sind Selbstbau LS? Auch Bändchen?

@Sascha

Das stimmt schon. Nur ist eine Erhöhung des Wirkungsgrad schon etwas gutes..

Re: Titan MK 4

Verfasst: Mi 4. Jan 2012, 19:42
von Sascha Deutsch
Was ist an einem höherem Wirkungsgrad gut? (Im Bezug auf HiFi-Lautsprecher)

Re: Titan MK 4

Verfasst: Mi 4. Jan 2012, 19:44
von Mario1979
Ja bluenotes sind diy ls.als hochtöner kommt der er4 von eton zum einsatz.ist ein air-motion-transformer.hab noch nichts besseres gehört

Re: Titan MK 4

Verfasst: Mi 4. Jan 2012, 19:57
von Vulkanier
Sascha Deutsch hat geschrieben:Was ist an einem höherem Wirkungsgrad gut? (Im Bezug auf HiFi-Lautsprecher)


Naja.. gut ist realtiv zum Amp.. der muss nicht mehr extreme Leistung an die LS schicken, wie z.b. bei den Vorgängern. Das war ja auch der Grund..

Re: Titan MK 4

Verfasst: Mi 4. Jan 2012, 19:58
von Vulkanier
Mario1979 hat geschrieben:Ja bluenotes sind diy ls.als hochtöner kommt der er4 von eton zum einsatz.ist ein air-motion-transformer.hab noch nichts besseres gehört



Ah ok. Habe bis jetzt noch nie einen air-motion gehört.. aber das beste Bändchen was ich hörte ist das Raal. :-)

Re: Titan MK 4

Verfasst: Mi 4. Jan 2012, 20:12
von Sascha Deutsch
Zum Thema Wirkungsgrad mache ich gleich mal einen Thread auf. Wäre hier jetzt sehr off topic.