VULKAN MK II

roho_22

VULKAN MK II

Beitragvon roho_22 » So 17. Feb 2013, 21:45

Grüßgott,

was würdet ihr an Mindest-Verstärkerleistung empfehlen für eine Vulkan MK II?

Danke schonmal.

Benutzeravatar
Sisko
Beiträge: 156
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 15:38
Vorname: Chris
Land: Deutschland
HiFi-System: Verstärker: Denon PMA-980R; AVR: Onkyo TX-SR 578; CD-Spieler: Denon CDC-860; Lautsprecher: Quadral Vulkan MK1 - Quadral Quintas 135s; Center XTZ 89 (Modifiziert); Rear: Quadral Argent 20; Front High: Dynavox-Trapez mit AirMotion/AMT HT; Subwoofer: Aktiv 12" Mivoc "Eigenbau"...HTPC mit Bluray; Samsung 3D Bluray; Beamer: Epson EH-TW6700 "3D"; Leinwand: Ultraluxx 2,40 x 2,40m
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: VULKAN MK II

Beitragvon Sisko » So 17. Feb 2013, 22:35

2x120 - 150Watt an 8Ohm!

roho_22

Re: VULKAN MK II

Beitragvon roho_22 » Mo 18. Feb 2013, 00:02

Habe eine Rotel RA-1070 Vollverstärker mit 2x100Watt an 8ohm, der sollte die Vulkan aber auch bändigen können??

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2908
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: VULKAN MK II

Beitragvon Sascha Deutsch » Mo 18. Feb 2013, 00:33

Wie ich im HiFi-Forum schon geschrieben habe, 200 an 8 pro Kanal.
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Benutzeravatar
Sisko
Beiträge: 156
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 15:38
Vorname: Chris
Land: Deutschland
HiFi-System: Verstärker: Denon PMA-980R; AVR: Onkyo TX-SR 578; CD-Spieler: Denon CDC-860; Lautsprecher: Quadral Vulkan MK1 - Quadral Quintas 135s; Center XTZ 89 (Modifiziert); Rear: Quadral Argent 20; Front High: Dynavox-Trapez mit AirMotion/AMT HT; Subwoofer: Aktiv 12" Mivoc "Eigenbau"...HTPC mit Bluray; Samsung 3D Bluray; Beamer: Epson EH-TW6700 "3D"; Leinwand: Ultraluxx 2,40 x 2,40m
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: VULKAN MK II

Beitragvon Sisko » Mo 18. Feb 2013, 14:14

Grundlegend ist dazu zu sagen, jeh lauter Du hörst, desto höher sollte auch der Amp. ausgelegt sein um ein evtl. einsetzendes Clipping zu Vermeiden, denn das Clipping (Übersteuerung des Verstärkers) beschädigt letztendlich Deine Chassis im Lautsprecher.

Hörst Du Zimmerlautstärke, oder auch mal "ein bisschen höher", reicht ein Verstärker der auf die Nenn-Belastbarkeit der Lautsprecher ausgelegt ist, hörst Du aber doch länger mal recht hohe Pegel, sollte es schon ein Amp. sein, der die Musikbelastbarkeit (RMS) Bedienen kann.

Somit ist sicher gestellt, das ein Clipping nicht so schnell auf tritt, also liegt "Sascha" mit den angegebenen 200Watt im Mittelwert der Vulkans 150W-Nenn - 250W-Musik auch vollkommen richtig.

Gruß

Der Sisko

Benutzeravatar
STI
Beiträge: 128
Registriert: Do 19. Jan 2012, 20:15
Vorname: Markus
Land: Deutschland
HiFi-System: Wohnzimmer:
TV: Toshiba 46 TL 968
Plattendreher: Thorens TD 115 MK II
Tape: Denon DRM-510
CD/Blueray: Onkyo DV-BD 507
NAS/Mediacenter: Asustor AS5008T
Receiver: Onkyo TX-NR709
Front: Quadral Vulkan MK V
Suround/BackSurround: Quadral Shogun MK V
Center: Quadral Alto MK V x2
Front Amp: Hifiakademie PowerAmp
SubAmp: Onkyo Integra A-8470
Sub: 2 x Earthquake Magma M-12

Schlafzimmer:
Tuner: Onkyo T-9900
Amp: Onkyo A-8470
Speaker: Quadral Dauphin
Wohnort: Dickes B an der Spree

Re: VULKAN MK II

Beitragvon STI » Mo 18. Feb 2013, 15:55

Vor allem ist's bei den Vulkan und Titanen wohl auch so das der Impedanz verlauf im Bassbereich stark ansteigt (wohl durch die TML bedingt) und dadurch für die Tieftonwiedergabe etwas mehr an Leistung nicht schadet.
If you want that somethig 's done right - you 've got to do it by yourself!

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2908
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: VULKAN MK II

Beitragvon Sascha Deutsch » Mo 18. Feb 2013, 21:05

Und es ist ein realer Wirkungsgrad von unter 80db, da geht dann gerade im Tieftonbereich sehr schnell, sehr viel Leistung ins Land! Da clippt ein Amp sehr schnell und ein Bändchen geht dann noch schneller kaputt.
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Benutzeravatar
Takeru
Mitglied des Freundeskreis
Mitglied des Freundeskreis
Beiträge: 502
Registriert: So 20. Mai 2012, 12:20
Vorname: Kilian
Land: Deutschland
HiFi-System: Pioneer SC-LX83
Pioneer BDP-LX52
Hifiakademie 4 Kanal PowerAmp
Dreambox 800 se
AURUM BASE MAXIME 9
2 x Sunfire SVS 12

Re: VULKAN MK II

Beitragvon Takeru » Di 19. Feb 2013, 18:16

ich habe da auch gleich mal eine Frage:

Die Box ist z.b. angegeben mit 200 Watt bei 4 bis 8 ohm ist es dann egal ob man die 200 Watt an 4 oder an 8 Ohm liefert?
Was ist der Unterschied zwischen Musikbelastbarkeit und Impulsbelastbarkeit?

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2908
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: VULKAN MK II

Beitragvon Sascha Deutsch » Di 19. Feb 2013, 19:08

Musik- und Impulsbelastbarkeit sind das Selbe.

Die 200 Watt sagen nur aus, dass bei 200 Watt der techniche Defekt einsetzt. Der Lautsprecher ist danach also kaputt.
Leider schreiben die Hersteller nicht drauf, wie viel Leistung an welchem Widerstand nötig ist, um den Maximalpegel zu erreichen.
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Benutzeravatar
Takeru
Mitglied des Freundeskreis
Mitglied des Freundeskreis
Beiträge: 502
Registriert: So 20. Mai 2012, 12:20
Vorname: Kilian
Land: Deutschland
HiFi-System: Pioneer SC-LX83
Pioneer BDP-LX52
Hifiakademie 4 Kanal PowerAmp
Dreambox 800 se
AURUM BASE MAXIME 9
2 x Sunfire SVS 12

Re: VULKAN MK II

Beitragvon Takeru » Di 19. Feb 2013, 20:30

Danke für die Antwort a5


Zurück zu „MK II“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast