Meine neuen Vulkan MK1

Benutzeravatar
Sisko
Beiträge: 134
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 15:38
Vorname: Chris
Land: Deutschland
HiFi-System: Verstärker: Denon PMA-980R; AVR: Onkyo TX-SR 578; CD-Spieler: Denon CDC-860; Lautsprecher: Quadral Vulkan MK1 - Quadral Quintas 135s; Center XTZ 89 (Modifiziert); Rear: Quadral Argent 20; Front High: Dynavox-Trapez mit AirMotion/AMT HT; Subwoofer: Aktiv 12" Mivoc "Eigenbau"...HTPC mit Bluray; Samsung 3D Bluray; Beamer: Epson EH-TW6700 "3D"; Leinwand: Ultraluxx 2,40 x 2,40m
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Meine neuen Vulkan MK1

Beitragvon Sisko » Do 12. Mai 2016, 02:47

Hi Leutz,

ich habe am Montag meine neuen Vulkan MK1 abgeholt und ihr werdet nicht glauben, was ich bezahlt habe! a10 a5

Bild

Bild

Bild

Ich habe schon mal den Hochtonzweig per neuen Kondensator überholt, klingt schon mal wesentlich besser!

Ich mache das Monat für Monat, nächsten Monat kommt der Mittelton Bereich dran und übernächsten Monat der Tieftonbereich...das ist echt teuer die Weichen mit neuen guten Kondis aufzurüsten, das kann ich nicht inb einem Monat.

Ich bin aber begeistert von den riesen Trümmern, der Klang ist so schon für 34J junge Lautsprecher echt schön, aber die Werte der Kondensatoren stimmen alle nicht mehr.

Im Tieftonbereich ein 72µF Kondensator, der laut meinem Messgerät schon 80µF anzeigt, dann im Mittelton ein 47µF und 42µF Kondensator, der 47µF ist schon bei 52µF angekommen und der originale 42µF hat 47µF.

Dadurch verschieben sich natürlich die Übertragungs/Trennfrequenzen und die alten Dinger sind bestimmt nicht mehr so schnell wie neuere Kondensatoren, was das Klangverhalten logischerweise etwas lau klingen lässt.

Ich berichte weiter jeh nach Aufrüstung! a12

Gruß

Der Sisko

Benutzeravatar
reno
Heimkino-Spezialist
Heimkino-Spezialist
Beiträge: 1738
Registriert: Do 5. Aug 2010, 20:24
Vorname: Rainer Spitzn RENO
Land: Deutschland
HiFi-System: Musik-Kinoraum
Aurum 970 Aurum Base MkII Aurum 370
ZWEI mal Sunfire EQ TS 12 Signature und EQ TS10
Denon AVR 4308
2 X Monoblöcke Vincent SP-997 Front
1x Monoblock Rotel RB850 Center
3x Minidsp Front und Center
Blu Ray Sony BDP S-7200 mit 4K Upscaling
Plattendreher Music Hall mmf 2.2 mit zweiter Base,Acrylteller und Tonabnehmer Ortofon 2M BLUE
Phonoverstärker Graham Slee Gram Amp 2
Beamer JVC HD350
Leinwand Screenbrothers 2,30 m breit +Maskierung 21-9
Streaming Apple airplay iTunes

Wohnzimmer
TV Toshiba Regza 42 Zoll
Blu-ray Sony BDP S1100
Technisat HD-S1
Quadral Maxi 200
Subwoofer Quadral Sub48
Nordmende Elektra f13 Baujahr 1961

Re: Meine neuen Vulkan MK1

Beitragvon reno » Do 12. Mai 2016, 08:50

Hallo Sisko.Schön wieder von dir zu hören.Hast dich sehr rar gemacht. a28
Ja Glückwunsch zu den "Trümmern".Ich sag ja,es gibt keine schlechten Aurums,auch nicht die alten.
Viel Spaß damit. a2
Was haste denn bezahlt?
Mit Aurum hört man besser!!!
Das i-Tüpfelchen auf dem Bassgipfel = ZWEI mal Sunfire EQ12 und EQ1o TS Signatur.

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2877
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Meine neuen Vulkan MK1

Beitragvon Sascha Deutsch » Do 12. Mai 2016, 11:17

Deine Weichenbauteile sind nicht die Originalen, habe ich dir aber schon in dem anderen Thread geschrieben.

Aber du hast einen Fehler in der Aufstellung. Die Hochtöner müssen nach innen, nicht nach außen. a28
(Der wohl am häufigsten gemachte Fehler bei den alten Serien, obwohl auf den Typenschildern extra R und L drauf steht) a12
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Benutzeravatar
Sisko
Beiträge: 134
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 15:38
Vorname: Chris
Land: Deutschland
HiFi-System: Verstärker: Denon PMA-980R; AVR: Onkyo TX-SR 578; CD-Spieler: Denon CDC-860; Lautsprecher: Quadral Vulkan MK1 - Quadral Quintas 135s; Center XTZ 89 (Modifiziert); Rear: Quadral Argent 20; Front High: Dynavox-Trapez mit AirMotion/AMT HT; Subwoofer: Aktiv 12" Mivoc "Eigenbau"...HTPC mit Bluray; Samsung 3D Bluray; Beamer: Epson EH-TW6700 "3D"; Leinwand: Ultraluxx 2,40 x 2,40m
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Meine neuen Vulkan MK1

Beitragvon Sisko » Do 12. Mai 2016, 23:15

reno hat geschrieben:Hallo Sisko.Schön wieder von dir zu hören.Hast dich sehr rar gemacht. a28
Ja Glückwunsch zu den "Trümmern".Ich sag ja,es gibt keine schlechten Aurums,auch nicht die alten.
Viel Spaß damit. a2
Was haste denn bezahlt?


Hi "reno",

ja ist etwas still um mich geworden, habe so gut wie alles an Lautsprechern die ich mal da hatte, bis auf meine geliebten Visaton verkauft, dann Stress, dann krank u.s.w.

Aber nun bin ich mit neuem Elan wieder da! a3

Also die Vulkan haben mich "man wird es kaum glauben" 125€ gekostet, dazu habe ich noch ein paar billige All-Craft AC-1700II und gutes LS-Kabel 2x4m 3,5mm² dazu bekommen. a32

Am Gehäuse muss noch ein wenig was gemacht werden (ist aber nicht schlimm), dann wie geschrieben die Weichenüberholung und die Frontbespannungen müssen durch "Kratzbaum Maltretierung" neu gemacht werden.

Also noch mal ca. 150€ Investieren, aber dann sollten sie wieder schön lange halten. a12

Ich freu mich zumindest, solch gute Schallwandler nun endlich mal mein eigen zu nennen und das zu einem sensationellen Preis.

Sascha Deutsch hat geschrieben:Deine Weichenbauteile sind nicht die Originalen, habe ich dir aber schon in dem anderen Thread geschrieben.


Habe ich schon drauf geantwortet! a5

Sascha Deutsch hat geschrieben:Aber du hast einen Fehler in der Aufstellung. Die Hochtöner müssen nach innen, nicht nach außen. a28 (Der wohl am häufigsten gemachte Fehler bei den alten Serien, obwohl auf den Typenschildern extra R und L drauf steht) a12


Sollte das echt hörbar einen Unterschied ausmachen?
Sie stehen ja schon recht eng zusammen, von daher dachte ich, wäre diese Aufstellung etwas effektiver.

Gruß und danke...

Der Sisko

Benutzeravatar
Sascha Deutsch
HiFi-Spezialist
HiFi-Spezialist
Beiträge: 2877
Registriert: Do 8. Jul 2010, 00:17
Vorname: Sascha
Land: Deutschland
HiFi-System: Hörraum:
Aktiv LS: Deutsch Nr. 1
Vorstufe: AURUM P8
Vinyl: Dr. Feickert Analogue
Tonarm: DFA-120
Tonabnehmer: Dynavector 20X2L
Streaming: Apple Airport Express

Wohnzimmer:
Front: Chromium Style 100
Rear: Chromium Style 30
Center: Chromium Style 10 Base
Subwoofer: Sub 88 DV Aktiv
AV AMP: YAMAHA RX-A2060
Quelle: Apple TV 3
Wohnort: Hattersheim
Kontaktdaten:

Re: Meine neuen Vulkan MK1

Beitragvon Sascha Deutsch » Do 12. Mai 2016, 23:48

Das hat mit Seitenreflexionen zu tun. Hochtöner immer nach innen. a12
Gruß Sascha

Mach's richtig oder lass' es bleiben!
Sascha Deutsch

Bei HiFi geht es nur um eines, Musik die berührt!
Auf welchem Weg das passiert, ist reine Geschmacksache

Du bist doch auch das 24-Stunden Support Center von quadral!?
Ein begeisterter quadral Fan sagte das am Telefon zu mir

Benutzeravatar
Sisko
Beiträge: 134
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 15:38
Vorname: Chris
Land: Deutschland
HiFi-System: Verstärker: Denon PMA-980R; AVR: Onkyo TX-SR 578; CD-Spieler: Denon CDC-860; Lautsprecher: Quadral Vulkan MK1 - Quadral Quintas 135s; Center XTZ 89 (Modifiziert); Rear: Quadral Argent 20; Front High: Dynavox-Trapez mit AirMotion/AMT HT; Subwoofer: Aktiv 12" Mivoc "Eigenbau"...HTPC mit Bluray; Samsung 3D Bluray; Beamer: Epson EH-TW6700 "3D"; Leinwand: Ultraluxx 2,40 x 2,40m
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Meine neuen Vulkan MK1

Beitragvon Sisko » Fr 13. Mai 2016, 00:03

Ahhh...ok, werde die Monster dann morgen mal Umstellen! a12 a5


Zurück zu „MK I“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast